Alle ThemenSuche
powered by

Kunststoffarten anhand ihrer Eigenschaften erkennen - so gelingt's

Kunststoffe zeichnen sich in erster Linie dadurch aus, dass sie - wie der Name schon sagt - künstlich bzw. synthetisch hergestellt werden. Es gibt jedoch verschiedene Kunststoffarten, die sich hinsichtlich ihrer physikalischen Eigenschaften zum Teil so deutlich voneinander unterscheiden, dass Sie sie leicht selbst erkennen können.

Weiterlesen

Verschiedene Kunststoffarten haben unterschiedliche Molekülstrukturen.
Verschiedene Kunststoffarten haben unterschiedliche Molekülstrukturen.

Welche Kunststoffarten gibt es?

Die meisten der verschiedenen Kunststoffe lassen sich aufgrund Ihres Molekülaufbaus in verschiedene Kunststoffarten einordnen, die jeweils bestimmte Besonderheiten aufweisen:

  • Thermoplaste, Duroplaste und Elastomere bilden die drei grundlegenden Kunststoffarten, die sich vor allem durch ihr unterschiedliches Verhalten bei Wärmeeinwirkung unterscheiden lassen.
  • Thermoplaste sind dabei vor allem daran zu erkennen, dass Sie sie bei normalen Temperaturen biegen können. Ab 120 °C können sie sogar wieder in einen flüssigen Zustand überwechseln.
  • Duroplaste erkennen Sie dagegen an ihrer Härte sowie daran, dass die Moleküle dieser Kunststoffarten eine engmaschige und verzweigte Struktur aufweisen.
  • Elastomere besitzen eine ähnliche Molekülstruktur wie Duroplaste, die aber weniger engmaschig aufgebaut ist, weshalb die dazugehörigen Kunststoffarten etwas elastischer bleiben.

Wozu werden die verschiedenen Kunststoffe verwendet?

  • Duroplaste und Elastomere gehören zu den Kunststoffarten, die nach der Aushärtung nicht mehr durch Erwärmung verformt werden können.
  • Während Duroplaste aus diesem Grund zum Beispiel häufig zur Herstellung von Lichtschaltern verwendet werden, eignen sich Elastomere aufgrund Ihrer Elastizität eher zur Produktion von Autoreifen.
  • Zu den Thermoplasten gehören Kunststoffarten wie Polyvinylchlorid (PVC), Polystyrol (PS) und Polyethylen (PE), die aufgrund ihres weitaus niedrigeren Einsatztemperaturbereichs häufig zur Herstellung von Verpackungen eingesetzt werden. 

Anhand dieser kurzen Übersicht lassen sich die verschiedenen Kunststoffarten, die Ihnen im Alltag begegnen, relativ schnell in einer der drei großen Kategorien von Thermoplasten, Duroplasten und Elastomeren einordnen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

1 kN in kg umrechnen - so gehen Sie vor
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

1 kN in kg umrechnen - so gehen Sie vor

kN ist die Abkürzung für die Einheit "Kilonewton". Diese lässt sich allerdings nicht ohne Weiteres in kg, also einem Gewicht in Kilogramm, umrechnen.

Ähnliche Artikel

Kratzer aus Kunststoff entfernen - so gelingt's
Annemarie Kremser

Kratzer aus Kunststoff entfernen - so gelingt's

Sie möchten Kratzer aus Kunststoff entfernen und wissen nicht, wie dies klappen kann?Sinnvolle Hinweise können Ihnen dabei behilflich sein, sodass kratzfreier Kunststoff bald …

Styropor kann dem Recycling zugeführt werden.
Matthias Bornemann

Styropor entsorgen - so geht's

Styropor ist vielseitig einsetzbar: Es schützt das Haus vor Kälte und findet sich in vielen Verpackungen wieder. So weit so gut. Zum Problem wird Styropor aber wenn es um das …

Kunststoff bohren - so geht's
Michael Neißendorfer

Kunststoff bohren - so geht's

Man kann in Kunststoff - wie in fast jeden anderen Werkstoff auch - Löcher bohren. Allerdings muss man beim Kunststoffbohren auf einige wichtige Dinge achten.

Schon gesehen?

Passatkreislauf erklären - so geht´s für Laien
Patricia Mevissen

Passatkreislauf erklären - so geht's für Laien

Der Passatkreislauf ist ein Wetterphänomen zwischen ungefähr 23,5° nördlicher Breite und 23,5° südlicher Breite. Was der Passatkreislauf ist und wie er abläuft, erklären Sie so.

Mehr Themen

Eine Frage, die die Welt beschäftigt: Wer rasiert den Dorfbarbier?
Antonia Kraus

Die 3 besten Fragen der Welt

Im Allgemeinen sind Kinder sehr neugierig. Daher kommen die besten Fragen der Welt häufig von Kindern. Doch nicht immer findet sich eine logische Antwort. Im besten Fall können …

Wer oder was ist Gott?
Sima Moussavian

Negative Theologie - Gott in der Verneinung finden

Der Allmächtige. Der Allsichtige. Der Verzeihende. Die letzte Zufluchtsstelle. Wer oder was Gott ist, kann mit einer Unmenge von Worten erklärt werden. Greifbar oder klar …

Auswendig lernen - Tipps & Tricks
Ulrike Fritz

Auswendig lernen - Tipps & Tricks

Ob in der Schule, an der Uni, für die Goldene Hochzeit der Eltern – auswendig lernen begleitet einen das ganze Leben hindurch. Vielen fällt es nicht leicht, sich Gedichte, …

Zwischen Vokabeln und Grammatik: So verbessern Sie Ihre englische Aussprache.
Alexandra Riebow

In Englisch die Aussprache trainieren - so geht's

Englisch ist die am weitesten verbreitete Sprach der Welt. Wer Englisch spricht, kann sich in fast jedem Land zurechtfinden und interessante Gespräche mit Menschen aus anderen …

Ohne Computerkenntnisse keine Aufstiegschancen.
Manuela Träger

Aufstiegsmöglichkeiten als Bürokauffrau

Sie sind gelernte Bürokauffrau und würden gerne beruflich aufsteigen? Dann sollten Sie sich über die Aufstiegsmöglichkeiten informieren und entsprechend reagieren.