Alle Kategorien
Suche

Kofferauktion - so können Sie teilnehmen

Eine Kofferauktion ist auf jeden Fall etwas Spannendes! Nicht abgeholte Koffer werden von den Fluglinien nach einer gewissen Zeit zur Versteigerung angeboten. Diese findet allerdings "blind" statt, das heißt, sie wissen nicht, was sich in den Köffern befindet.

Bei einer Kofferauktion können Sie tolle Schnäppchen machen!
Bei einer Kofferauktion können Sie tolle Schnäppchen machen!

An den deutschen Flughäfen kommt es immer wieder vor, dass Fluggäste Ihre Koffer und Gepäckstücke nicht abholen. Schwer vorstellbar, aber eine Tatsache! Die Fluglinien und die Flughäfen bewahren die Gepäckstücke eine gewisse Zeit auf und geben diese dann zur Versteigerung frei.

Kofferauktion - so können Sie teilnehmen:

  • Die Flughäfen haben eine Regel: 6 Monate werden die verloren gegangen Gepäckstücke aufbewahrt, dann werden sie zur Versteigerung freigegeben. Die Versteigerung geschieht "blind", das heißt, dass Sie nicht erfahren, was in dem Koffer ist. Sie müssen also nach Intuition gehen oder nach Äußerlichkeiten des Koffers.
  • Bevor die Koffer versteigert werden, untersucht der Zoll, ob Sie Bargeld, Waffen oder Rauschgift enthalten. Falls ja, werden diese Gegenstände vorab entfernt. Ansonsten bleibt alles so im Koffer, was der ehemalige Besitzer eingepackt hat.
  • Es könnte also spannend werden! Rechnen Sie nicht mit dem großen Los, sonst sind Sie am Ende womöglich enttäuscht. An einer Kofferauktion sollten Sie in erster Linie nur aus Spaß und Neugier teilnehmen. Trotzdem können manchmal wirklich tolle Sachen dabei sein, zum Beispiel eine Kamera oder schöne Urlaubssouveniers.
  • Kleidung werden Sie sehr wahrscheinlich auch mit im ersteigerten Gepäck vorfinden, da können Sie Glück haben, aber auch ganz viel Pech. Das ist einfach Glückssache. Überlegen Sie sich am besten vorher, wie viel Sie maximal für einen Koffer ausgeben würden.
  • Auktionen bekommen nämlich manchmal eine eigene Dynamik. Sobald ein Bieter ständig weiter bietet, kann einen das so sehr anheizen, dass man eigentlich über sein Limit hinaus weiter mit steigert und das hinterher womöglich doch bereut.
  • Die Kofferversteigerungen werden in regelmäßigen Abständen von den jeweiligen Flughäfen oder speziellen Auktionshäusern angeboten. Am besten schauen Sie zunächst auf die Homepage des Flughafens, der bei Ihnen in der Nähe liegt, und erkundigen sich nach dem nächsten Termin.
  • Anmelden müssen Sie sich vorher nicht, einfach Bargeld mitnehmen und auf zum Flughafen! Rechtzeitig da sein lohnt sich.
  • Zusätzlich bietet das Auktionshaus "Wendt" etliche Auktionen mit zurück gebliebenen Koffern an. Unter www.wendt-auktion.de finden Sie regelmäßig Versteigerungstermine. Hier werden vor allem Gepäckstücke der Lufthansa versteigert.
Teilen: