Alle Kategorien
Suche

Kettensäge schleifen - eine Anleitung

Wenn jemand sagt, er wolle seine Kettensäge schleifen, dann ist damit gemeint, dass er die Kette der Kettensäge schärfen möchte, und zwar so, dass sie anschließend wieder gut schneidet.

Schleifen Sie die Kette einer Kettensäge an.
Schleifen Sie die Kette einer Kettensäge an. © jens / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Kettenschlüssel
  • Kettensäge
  • Spannvorrichtung
  • Schleifstein

So bauen Sie die Kettensäge auseinander

Eine Kettensäge scheidet nur so lange gut, wie ihre Kette scharf ist. Wenn Sie beim Schneiden einmal in den Dreck gekommen sind, sollten Sie anschließend ganz einfach die Kette wieder schleifen. Zu diesem Zweck gibt es spezielle Halterungen, in die man die Kette einspannen kann.

  1. Zuerst sollten Sie sich den Schlüssel nehmen, den Sie als Bordwerkzeug vom Händler beim Kauf Ihrer Kettensäge bekommen haben. Schrauben Sie mit dem Schlüssel die beiden Schrauben ab, die sich auf der rechten Seite Ihrer Kettensäge befinden.
  2. Diese beiden Schrauben sind die Abdeckung für das Kettenschwert der Kettensäge. Sie sollten die Kettensäge auf einer Werkbank gelagert haben, wenn Sie die Kette schleifen möchten. Außerdem kann dann beim Entfernen der beiden Schrauben das Kettenschwert nicht so leicht auf den Boden fallen.
  3. Wenn Sie den Deckel dann abgenommen haben, sehen Sie das Kettenschwert, auf dem die Kette läuft, außerdem sollten Sie das Antriebszahnrad sehen, mit dessen Hilfe die Kette angetrieben wird.
  4. Nachdem Sie das Kettenschwert ein wenig hin und her bewegt haben, sollte sich die Kette eigentlich etwas entspannen, sodass Sie selbige leicht von dem Kettenschwert und Antriebsritzel lösen können. Im nächsten Schritt können Sie dann die Kette schleifen.

So schleifen Sie mit einem Schleifstein

  1. Um nun die Kette Ihrer Kettensäge genau im richtigen Winkel zu schleifen, sollten Sie sich im Vorfeld einen speziellen Schleifstein samt Halterungen besorgt haben. Auf diese Halterungen wird nun die Kette eingespannt. Dann sollten Sie die Kette Glied für Glied an dem laufenden Schleifstein vorbeiführen.
  2. Moderne Kettenschleifer haben einen automatischen Vorschub und erkennen die Gliedabstände, sodass nicht zu viel oder zu wenig Material beim Schleifen abgenommen wird. Außerdem haben Sie die Sicherheit, genau im richtigen Winkel anzuschleifen.
  3. Wenn die Kette Ihrer Kettensäge dann einmal ganz durchgelaufen ist und alle Kettenglieder einen Anschliff erhalten haben, können Sie die Kette wieder einbauen und einen Probeschnitt machen.

Regeln Sie mit dem Kettenspanner das Spiel der Kette. Die Kette darf beim ersten Anschrauben nicht zu stramm über das Schwert laufen, sie darf allerdings auch nicht zu lose sein, sodass sie anschließend schlackert.

Teilen: