Alle Kategorien
Suche

Kein Mut, sie anzuschreiben - so überwinden Sie sich

Sie haben keinen Mut, sie - das hübsche Mädchen aus der Schule - anzuschreiben? Wie Sie sich in einem solchen Fall überwinden und Ihrer Traumfrau ein paar nette Worte zukommen lassen können, erfahren Sie hier.

Über eine Nachricht freut sich Ihre Traumfrau bestimmt.
Über eine Nachricht freut sich Ihre Traumfrau bestimmt.

Warum haben Sie keinen Mut, sie anzuschreiben?

Sie trauen sich einfach nicht, das Mädchen bzw. die Frau Ihrer Träume anzuschreiben? Dann sollten Sie zunächst einmal herausfinden, warum Sie sich davor so sehr scheuen. Haben Sie Angst vor einer Zurückweisung oder vor einem Korb? Oder denken Sie, Ihre Traumfrau könnte Sie vor anderen bloßstellen, wenn Sie Ihr eine Nachricht zukommen lassen? Oder trauen Sie sich nur einfach nicht, Ihre Gefühle zu offenbaren? Egal aus welchem Grund Sie keinen Mut aufbringen können, "sie" anzuschreiben, Sie sollten dennoch Ihre Ängste und Sorgen "über Bord schmeißen" und die Initiative ergreifen!

Überwinden Sie sich - mit diesen Hinweisen gelingt es

Natürlich ist es zu Beginn schwer, sich zu überwinden und den nötigen Mut aufzubringen, um "sie" anzuschreiben. Die folgenden Hinweise helfen Ihnen bei der "Bewältigung" dieser Liebesangelegenheit:

  • Denken Sie nicht an die möglichen negativen, sondern an die möglichen positiven Auswirkungen Ihrer Nachricht. Vielleicht empfindet Ihre Traumfrau genau wie Sie, ist nur leider zu schüchtern, um Ihnen das mitzuteilen. Dann nämlich stünde dem Beginn einer schönen Zeit zu zweit auch nichts mehr im Wege.
  • Viele Frauen schätzen es sehr, wenn der Mann den "ersten Schritt" macht und die Initiative ergreift. Seien Sie deshalb mutig und zeigen Sie Ihrer Angebeteten, was Sie für sie empfinden.
  • Haben Sie Angst vor einem Korb? Selbst wenn Sie einen von Ihrer Traumfrau erhalten sollten, ist das noch lange kein Weltuntergang. Auf diese Weise sammeln Sie nämlich wertvolle Erfahrungen für die Zukunft: Sie werden leichter mit Niederlagen umgehen und werden erfahrener im Umgang mit dem weiblichen Geschlecht. 
  • Geben Sie in einer ersten Nachricht nie zu viel von sich und Ihren Gefühlen preis. Es reicht, wenn Sie Ihrer Traumfrau mitteilen, dass Sie gerne ein Date mit ihr haben möchten - alles Weitere wird sich dann von selbst ergeben. Große Gefühlsergüsse hingegen sollten Sie in einer ersten Nachricht unbedingt vermeiden. Diese würden Ihrer Angebetete nur einschüchtern.

Sie haben nun den Mut, Ihre Traumfrau anzuschreiben? Dann nichts wie los! Viel Erfolg!

Teilen: