Alle Kategorien
Suche

Kaulquappen-Nahrung - ziehen Sie Ihre eigenen Frösche groß

Wenn Sie Kaulquappen halten, brauchen Sie ein besonderes Augenmerk auf die Nahrung. Im Grunde ist die Haltung aber sehr einfach, die Pflege bedarf aber etwas Zeit.

Kaulquappen stehen unter Naturschutz.
Kaulquappen stehen unter Naturschutz.

Was Sie benötigen:

  • Fischfutter
  • Algen
  • Wasserflöhe

Kaulquappen sind sehr interessant zu beobachten. Bedenken Sie aber, dass es gesetzlich verboten ist, Amphibien aus der Natur mit zu nehmen. Finden Sie aber Kaulquappen in einem Tümpel, der auszutrocknen droht, retten Sie den Tieren damit das Leben, Sie müssen die Frösche, die aus den Kaulquappen werden, aber wieder in die Freiheit entlassen.

So füttern Sie Kaulquappen

  • Die Nahrung der Tiere ist recht einfach. In der Regel ernähren sich Kaulquappen von Fadenalgen und Wasserpflanzen. Wenn Sie das Terrarium einrichten, geben Sie etwas Erde aus dem Tümpel mit in das Becken, dort finden sich auch jede Menge Insekten, die die Tiere fressen. Algen bekommen Sie, indem Sie Steine aus dem Tümpel abkratzen oder das Terrarium an einen sonnigen aber nicht zu warmen Ort stellen.
  • Sie können auch pflanzliches Fischfutter in das Terrarium geben. Sehr gut eignet sich Goldfischfutter. Geben Sie aber nur so viel hinein, wie die Tiere auch fressen können.
  • Wasserflöhe bekommen Sie in jedem Zoofachmarkt. Diese fressen Kaulquappen auch sehr gerne.

Neben der Nahrung braucht es noch mehr

  • Sie müssen das Wasser der Kaulquappen regelmäßig alle zwei Tage wechseln. Wird es schnell trüb auch jeden Tag. Trübes Wasser enthält wenig Sauerstoff, die Kaulquappen würden innerhalb von Stunden sterben.
  • Das Terrarium kann zwar an einem Fenster stehen, das Wasser sollte sich aber nie über 35 Grad aufheizen.
  • Denken Sie auch daran, Steine in das Becken zu legen, die über dem Wasser sind. Kaulquappen wachsen recht schnell und würden, wenn Sie dann Frösche sind, ohne Landteil ertrinken.
  • Haben Sie die Kaulquappen aus der Natur entnommen, müssen Sie den fertigen Frosch auch wieder in die Natur entlassen. Sind die Kaulquappen von Ihnen gezüchtet worden, weil Sie vielleicht Rotbauchunken gekauft haben, dürfen Sie diese behalten.

Die Nahrung für Kaulquappen ist recht einfach gehalten. Die Pflege dagegen nicht.

Teilen: