Alle Kategorien
Suche

Kassette ins MP3-Format umwandeln - Anleitung

Viele Menschen haben noch alte Audiokassetten zu Hause liegen. Neben klassischen Hörspielen für Kinder hat so manche Kassette einen hohen nostalgischen Wert. Damit Sie diese Musik- oder Sprachdateien am PC oder am MP3-Player nutzen können, müssen Sie die analogen Daten umwandeln.

Bewahren Sie alte Schätze für die Zukunft.
Bewahren Sie alte Schätze für die Zukunft. © Rolf_van_Melis / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Kassettenspieler
  • Audioverbindungskabel
  • PC mit Soundkarte
  • Aufnahmesoftware
  • Audio-Editor
  • Reinigungskassette
  • Entmagnetisierungskassette
  • Plug-in zum Konvertieren (z.B. LAME)

Hardware und Kassette vorbereiten

  1. Nutzen Sie das Audiokabel, dieses sollte Cinch-Stecker aufweisen, um Kassettenspieler und PC miteinander zu verbinden. Stecken Sie den Cinch-Anschluss in den Line-Out-Ausgang des Kassettendecks, das andere Ende befestigen Sie am Line-In-Eingang Ihres PCs.
  2. Für eine bessere Aufnahmequalität sollten Sie das Abspielgerät vorbereiten, dies gilt besonders dann, wenn es lange unbenutzt im Schrank gelegen hat. Reinigen Sie den Tonkopf, indem Sie eine Reinigungskassette durchlaufen lassen. Anschließend nutzen Sie eine Entmagnetisierungskassette. Bei neuen Geräten entfällt dieser Schritt.
  3. Legen Sie die Kassette ein und lassen sie einmal schnell vorlaufen, danach mit der Rückspulfunktion zurücklaufen. So verhindern Sie, dass das Band beim Abspielen verklebt. Zudem läuft das  Band so besser.

Für eine gute MP3-Qualität - Software-Einstellungen

  1. Sehen Sie sich die Audio-Einstellungen in Ihrem Betriebssystem an. In Windows gehen Sie auf die "Systemsteuerung", hier wählen Sie die Sound-Option aus. Suchen Sie nach der Registerkarte "Aufnahme". Aktivieren Sie hier die Soundkarte, die Sie verwenden wollen.
  2. Regulieren Sie anschließend die Lautstärke am Line-In-Eingang.
  3. Installieren Sie eine Aufnahmesoftware, zum Beispiel Audacity. Wählen Sie hier den Menüpunkt "Geräte" aus und aktivieren Ihre Soundkarte. Unter "Kanäle" stellen Sie Stereo, einen 2-Kanal-Ton, ein.
  4. Für eine MP3-Aufnahme benötigen Sie ein Konvertierungs-Plug-in wie LAME, das aus einer WAV-Datei eine MP3-Datei macht. Entpacken Sie dieses Plug-in direkt in den Ordner mit der Aufnahmesoftware, damit Sie es nutzen können.
  5. Prüfen Sie, ob Sie genügend Festplatten- und Arbeitsspeicher besitzen. Für eine einminütige Aufnahme müssen Sie mit etwa 8 - 10 MB rechnen.
  6. Legen Sie die Kassette ein und betätigen am PC die Play-Taste an der Aufnahmesoftware. Drücken Sie Play an Ihrem Kassettenspieler. Nun beginnt die Software damit, eine Tonspur zu erzeugen. Lassen Sie das Band vollständig durchlaufen.

MP3-Datei von der Kassette erzeugen

  1. Mit einem Audio-Editor können Sie die Aufnahme nun noch nachbearbeiten. Experimentieren Sie mit verschiedenen Filtern.
  2. Wenn Sie die Aufnahme als MP3-Format nutzen wollen, müssen Sie die Bitrate einstellen. Je höher Sie den Wert wählen, desto besser ist die Qualität, desto mehr Speicher benötigen Sie aber auch.
  3. Legen Sie einen Dateinamen fest und speichern Sie die Aufnahme. Nun beginnt die eigentliche Konvertierung zu MP3.
  4. Nach dem Abspeichern öffnen Sie die Datei. Mit einem Rechtsklick rufen Sie die "Eigenschaften" auf. Hier legen Sie eine Beschreibung der Datei sowie die ID3-Tags an.
  5. Wenn Sie wollen, können Sie die Datei nun noch auf CD brennen.

Noch einfacher geht's mit einem Konvertierungsgerät, das Sie via USB direkt an Ihren PC anschließen.

Teilen: