Was Sie benötigen:
  • Heu
  • Getrocknete Kräuter
  • Kamillentee
  • Traubenzucker
  • Pipette
  • Fenchel

Das richtige Futter und ein gutes Hausmittel helfen dem Kaninchen, wenn es Durchfall hat und sich unwohl fühlt.

Richtige Pflege, wenn das Kaninchen Durchfall hat

  • Wenn Ihr Kaninchen Durchfall hat, dann sind nicht nur weiche Kötel, sondern oft auch breiige Kotabsonderungen im Käfig. Damit Ihr Tier nicht immer wieder durch seine eigenen Ausscheidungen läuft, sollten Sie bei Durchfall den Käfig zweimal täglich vom Kot befreien.
  • Falls das Fell um den After herum mit Kot verklebt oder beschmiert ist, dann nehmen Sie sich einen Waschlappen, tauchen diesen in warmes Wasser und wischen dem Kaninchen vorsichtig die verschmutzen Regionen wieder sauber. Dies ist wichtig, damit der After nicht verklebt.

Hausmittel helfen dem Tier bei Durchfall

Hat Ihr Kaninchen Durchfall, dann verliert das Tier mehr Flüssigkeit als normal. Deswegen ist es sehr wichtig, dass Sie diesen Flüssigkeitsverlust ausgleichen, um den Kaninchen Nährstoffe zuführen.

  • Dies gelingt Ihnen ganz einfach, indem Sie ein kleines Schnapsglas mit Wasser füllen und eine Löffelspitze voll Traubenzucker in das Wasser geben. Nehmen Sie dann eine normale Pipette, ziehen Sie etwas von dem Zuckerwasser auf, und geben Sie die Flüssigkeit direkt in das Maul von Ihrem Kaninchen.
  • Kochen Sie einen leichten Kamillentee als Hausmittel auf und geben Sie diesen in die Wasserflasche von Ihrem Kaninchen. Kamille ist ein altbewährtes Hausmittel bei Magen-Darm-Beschwerden und wirkt sich positiv auf den Darm aus. Es kann dem Tier helfen, den Durchfall schnell wieder los zu werden.
  • Auch etwas geriebener Fenchel kann Ihrem Kaninchen bei Durchfall helfen. Fenchel beruhigt den Darm und wird von den meisten Tieren gerne gefressen. Zudem wirkt Fenchel gegen Blähungen und hilft auch bei Bauchschmerzen, die oft infolge von Durchfall auftreten.

Die richtige Fütterung bei Durchfall

  • Hat das Kaninchen Durchfall, dann entfernen Sie zuerst alles Frischfutter aus dem Käfig. Geben Sie kein Saft- und Grünfutter mehr, solange sich der Zustand bei dem Tier nicht deutlich verbessert hat.
  • Geben Sie dem Tier stattdessen so viel Heu, wie es fressen mag, und legen Sie zusätzlich noch getrocknete Kräuter in den Käfig. So wird das Kaninchen ausreichend mit Mineralstoffen versorgt und erleidet keinen Mangel während des Durchfalls.

Hat Ihr Kaninchen Durchfall, dann sollte sich sein Zustand durch Hausmittel innerhalb von einem Tag deutlich verbessern. Ist das nicht der Fall, dann bringen Sie Ihr Tier zu einem Tierarzt und lassen Sie das Kaninchen dort behandeln.