Alle Kategorien
Suche

Kaninchen hat Durchfall - was tun?

Wenn Ihr Kaninchen Durchfall hat, werden Sie dies sehr wahrscheinlich nicht sofort merken, sondern zuerst nur ziemlich weiche Köttel in seinem Käfig finden. Was Sie dagegen tun können, wird Ihnen in dieser Anleitung erklärt.

Gesundes Futter für Kaninchen.
Gesundes Futter für Kaninchen.

Was Sie benötigen:

  • Heu
  • Möhren
  • Äpfel
  • Fenchel
  • Getrocknete Kräuter
  • Vitamintropfen
  • Waschlappen
  • evtl. Tierarzt

Einen starken Durchfall erkennen Sie auch an einem verklebten After und an einem starken Geruch aus dem Käfig, der durch den Durchfall ausgelöst wird.

Ursachen für den Durchfall bei dem Kaninchen

  • Wenn Sie plötzlich einen Futterwechsel machen, und das Kaninchen nicht genug Zeit hat, um sich langsam auf das neue Futter umzustellen, kann es davon Durchfall bekommen. Aber auch falsches und nicht geeignetes Futter oder zu viel frisches Grünfutter können Schuld an dem Durchfall sein.
  • Aber auch Pilze und Würmer können das Kaninchen krank machen, und zu Durchfall oder sehr breiigem Kot führen. Das Gleiche gilt für Bakterien und Pilze, die beim Kaninchen ebenso vorkommen, wie bei anderen Tieren auch.
  • Meist liegt es aber an einer falschen oder nicht artgerechten Fütterung. Tun Sie dann rasch etwas, indem Sie das Tier nur noch mit hochwertigem und guten Futter füttern, das auch für Kaninchen bestimmt ist.

Was Sie gegen den Durchfall tun können

  • Als Erstes sollten Sie das frische Futter von dem Speiseplan streichen und auch auf normales Trockenfutter für das Kaninchen verzichten. Was Sie dem Tier hingegen viel zu fressen geben sollten, ist Heu in großen Mengen und einige getrocknete Kräuter tun dem Tier jetzt gut..
  • Reinigen Sie den Käfig gründlich, entfernen Sie dazu die ganze Einstreu und waschen Sie die Käfigschale gründlich mit heißem Wasser auf. Füllen Sie danach wieder neue Streu ein und reinigen Sie auch die Futternäpfe und die Wasserflasche gründlich.
  • Achten Sie darauf, dass das Kaninchen genügend trinkt, wenn es Durchfall hat, damit das Tier nicht austrocknen kann. Was das Kaninchen jetzt braucht, sind neben viel frischem Heu auch Vitamine, die Sie in flüssiger Form bekommen und ganz einfach in das Trinkwasser mischen können.
  • Hat sich der Durchfall gebessert, dann geben Sie dem Kaninchen ein kleines bisschen geriebenen Apfel und etwas Karotte zu fressen, was es dem Tier möglich macht, sich langsam wieder an frisches Futter zu gewöhnen. Auch Fenchel können Sie in kleinen Mengen reichen, denn Fenchel wirkt sich bei Durchfall positiv auf den Darm aus.

So umsorgen Sie das Tier bei Durchfall richtig

  • So lange das Kaninchen Durchfall hat, sollten Sie den Käfig jeden Tag gründlich reinigen. Denn nur so können Sie verhindern, dass sich Bakterien ausbreiten und das Tier nicht durch seinen eigenen Kot läuft.
  • Wenn nötig, reinigen Sie mit einem feuchten Waschlappen den After des Tieres und entfernen Sie jeden Kot, der sich im Fell festgesetzt hat.
  • Achten Sie darauf, dass das Kaninchen schön warm steht und sich nicht zusätzlich noch erkälten kann. Bei Durchfall kann es vorkommen, dass die Tiere schneller als sonst frieren, und bevorzugen während dieser Zeit eine etwas höhere Zimmertemperatur.

Falls es dem Tier nach zwei bis drei Tagen nicht besser geht, oder sich der Zustand vorher noch verschlechtert, dann gibt es nicht mehr was Sie zu Hause tun können, sondern sollten das Tier sofort zu einem Tierarzt bringen.

Teilen: