Alle Kategorien
Suche

Kalorien im Zwieback - und mehr Wissenswertes über das Brot

Zwieback ist ein Brot, dessen Geschichte bis hin zu den alten Griechen verfolgt werden kann. Zwieback war früher wichtig, und die darin enthaltenen Kalorien eher willkommen.

Zwieback mit üppigem Belag
Zwieback mit üppigem Belag © KFM / Pixelio

Zwieback hat recht viele Kalorien und ist für die tägliche Ernährung nur bedingt geeignet.

Zwieback und seine Kalorien

  • Zwieback hat auf 100 Gramm 365 Kilokalorien oder 1529 Kilojoule. Im Vergleich dazu hat ein Roggenknäckebrot auf 100 Gramm 340 Kilokalorien und entsprechend 1450 Kilojoule. Einhundert Gramm einfache Brötchen enthalten 248 Kilokalorien oder entsprechend 1038 Kilojoule.
  • Zwieback gehört somit offensichtlich nicht zu den Lebensmitteln, die Sie auswählen sollten, wenn Sie eine Reduktionsdiät planen und an Körpergewicht verlieren wollen.
  • Eine Scheibe Zwieback wiegt zehn Gramm. Somit hat eine Scheibe Zwieback nur 36,5 Kilokalorien. Das entspricht 153 Kilojoule. 
  • Das klingt erst einmal verführerisch. Jedoch wiegt auch eine Scheibe Roggenknäckebrot zehn Gramm. Das Knäckebrot enthält auf eine Scheibe 35 Kilokalorien, was gut 160 Kilojoule entspricht.
  • Ein Brötchen wiegt durchschnittlich 50 Gramm und enthält somit 124 Kilokalorien oder 519 Kilojoule.

Zwieback und die Kalorien für den Belag

  • Zwieback wird mit sehr viel Zucker zubereitet und schmeckt deshalb auch nur mit süßem Belag wirklich gut. Wenn Sie Zwieback ohne süßen Belag essen wollen, dann ist das Dauergebäck nur schmackhaft, wenn Sie es pur - oder mit Butter oder Margarine bestrichen - essen.
  • In beiden Fällen belasten Sie dann aber Ihre Tageskalorienbilanz. Zwieback pur sättigt Sie nicht. Dadurch, dass in Zwieback so gut wie kein Wasser mehr enthalten ist, sättigt dieses Dauergebäck Sie auch nicht.
  • Geben Sie dann noch Marmelade oder andere, süße Brotaufstriche zu Ihrem Zwieback dazu, dann essen Sie eine kleine Kalorienbombe, die Sie nicht dauerhaft sättigt.
  • Roggenknäckebrot ist viel dünner als Zwieback und bietet Ihnen somit mehr Oberfläche, um das Dauerbrot mit pikanten Belägen, die kalorienarm sind, zu versehen.
  • Knäckebrot können Sie üppig mit kalorienarmem Bratenaufschnitt oder Ähnlichem belegen. Mit viel Salatblättern, Gurkenscheiben und Tomatenscheiben können Sie mit zwei Scheiben Knäckebrot sehr gut satt werden.

Ähnlich sieht es auch bei einfachen Brötchen aus. Je üppiger Sie die kalorienarmen Beläge nutzen, um so kalorienärmer wird Ihre Brotzeit.

Teilen: