Das Jurastudium im Detail

  • Beim Jurastudium liegt die Regelstudienzeit bei 9 Semestern und das Studium ist in Grund- und Hauptstudium unterteilt. Das Grundstudium dauert in der Regel vier Semester und endet mit einer Zwischenprüfung. In dieser Zeit lernen die Studenten die einzelnen Rechtsgebiete kennen und eignen sich ein umfangreiches Grundwissen an. Zu den Studienbereichen zählen das Strafrecht, Vermögens- und Kapitaldelikte und das öffentliche Recht.
  • Das Hauptstudium dauert je nach Universität ein bis drei Semester und vertieft das Rechtswissen der Studenten erheblich. In dieser Zeit werden die erworbenen Grundlagen ausgebaut und die Studenten beschäftigen sich vor allem mit dem Baurecht, Kommunalrecht und Polizei- und Ordnungsrecht.
  • Nach dem Hauptstudium folgt der Schwerpunktbereich und die Studenten haben die Wahl zwischen 5 bis 10 Gebieten. Haben die Studenten diesen Bereich erfolgreich absolviert, so beginnt die Vorbereitung für das Examen. Je nach Universität haben Sie Studierenden ein halbes bis eineinhalb Jahre Zeit für die Examensvorbereitung.

Über diese Voraussetzungen sollten Sie fürs Studium verfügen

  • Wenn Sie Jura studieren möchten, dann sollten Sie über die nötigen Voraussetzungen verfügen. Wie bei jedem anderen Studiengang ist auch beim Jurastudium eine einwandfreie Konzentration vonnöten. Weitere wichtige Fähigkeiten sind Ausdauer, selbstständiges Arbeiten und schriftliche sowie verbale Kommunikation. Besonders wichtig ist auch die Überzeugung für diesen Studiengang. Sie sollten Jura auf keinen Fall studieren, nur weil Sie sich für keinen anderen Studiengang entscheiden können.
  • Neben Ihrer Einstellung benötigen Sie natürlich auch einen passenden Schulabschluss. Sie sollten auf jeden Fall Abitur haben und recht guten Notenschnitt besitzen. Die Chancen für eine erfolgreiche Bewerbung hängen von der jeweiligen Universität ab. Im Gegensatz zu den meisten anderen Studiengängen spielt Ihre Mathematik-Note keine große Rolle für ein Jurastudium.
  • Sie müssen auch über mehrere Stunden konzentriert arbeiten können und sollten auf keinen Fall auch mit Gruppenarbeiten klarkommen. Eine schnelle Auffassungsgabe und analytisches Denken sind natürlich auch von Vorteil. Erfüllen Sie diese Voraussetzungen und geben sich richtig Mühe, dann können Sie das Jurastudium auch erfolgreich abschließen.