Alle Kategorien
Suche

Jiaogulan - Zubereitung mit frischen Blättern

Jiaogulan ist eine asiatische Pflanze aus Thailand und China. Die Zubereitung kann auf verschiedene Arten geschehen, denn Sie können die Blätter entweder wie Salat- oder wie Teeblätter verwenden.

Die meisten Europäer verwenden Jiaogulanblätter als Tee.
Die meisten Europäer verwenden Jiaogulanblätter als Tee.

Jiaogulan - Wissenswertes und Pflanztipps 

Wenn Sie die Pflanze des ewigen Lebens regelmäßig zu sich nehmen möchten, dann können Sie sie selber im Haus oder im Garten züchten. Beides ist möglich. Die Zubereitung mit frischen Blättern zum Verzehr ist Ihnen dann sicher.

  • Jiaogulan gilt neben Ginseng als eine Pflanze des ewigen Lebens. 
  • Tatsächlich bedeutet der Name aber "sich schlängelnde Rankorchidee".
  • Diese Pflanze ist nämlich tatsächlich eine rankende Pflanze, die hauptsächlich in den Bergregionen in Südchina vorkommt. 
  • In China wird Jiaogulan hauptsächlich als Tee verzehrt.
  • Die Pflanze ist auch in Japan bekannt, wird dort aber "Amachazuru" genannt und das heißt so viel wie "Kraut der Unsterblichkeit".
  • Die Japaner benutzen die frischen Blätter aber nicht nur, um einen Tee aufzubrühen, sondern auch als Gemüse.
  • Sie können sich übers Internet oder im Fachhandel Pflanzen kaufen und diese sowohl im Blumentopf auf der Fensterbank als auch im Garten einpflanzen.
  • Jiaogulan bildet Triebe zum Festhalten und will entweder in die Höhe ranken oder aber sich auf der Erde kriechend verbreiten.
  • Sie können die Pflanzen über Stecklinge vermehren und haben im Haus oder im Gewächshaus eine immergrüne Pflanze. So können Sie die Blätter das ganze Jahr über nutzen.
  • Im Garten sind die Pflanzen auch in deutschem Klima winterhart, doch werfen sie, wie die meisten Pflanzen, im Herbst die Blätter ab und ziehen sich in die Winterruhe zurück.

Die Zubereitung der frischen Blätter - so geht's

Im eigenen Anbau auf der Fensterbank haben Sie kein Problem damit, sich immer frische Blätter ernten zu können. Wenn Sie die Pflanze im Garten halten, dann sollten Sie einen Teil Ihrer Ernte trocknen, um die Blätter auch im Winter nutzen zu können. Auf das Einfrieren der Jiaogulanblätter sollten Sie verzichten, die Zubereitung von Getränken und Speisen gelingt eindeutig am besten mit frischen oder getrockneten Blättern. Allerdings gehen auch den getrockneten Blättern viele Aromen verloren.

  1. Kochen Sie sich heißes Wasser für eine Kanne Tee.
  2. Lassen Sie das Wasser anschließend einige Minuten abkühlen und gießen Sie es in die Teekanne.
  3. Dann geben Sie eine Handvoll frische Jiaogulanblätter in einem Teesieb oder einem Teefilter hinein und lassen den Tee ca. 5 Minuten ziehen. Sie werden ein bisschen probieren müssen, bis Sie die optimale Zeit für den perfekten Geschmack für sich gefunden haben. Je stärker der Tee wird, umso intensiver wird natürlich der Geschmack.
  4. Sie können die Blätter auch zupfen und mit in Salate geben.
  5. Wer es einfach mag, kann sich ein Butterbrot damit belegen.
  6. Und natürlich lassen sich auch Brötchen und Sandwiches damit dekorieren und geschmacklich ergänzen.
  • Was Jiaogulan bewirken soll, ist beeindruckend. Sie gibt jedem Menschen genau das, was ihm fehlt, sodass der Organismus in Balance kommt. 
  • Doch Sie sollten bedenken, dass die Jiaogulan eine "Pflanze für Gesunde" ist, die vorbeugend angewendet wird. Sie kann keine Krankheiten heilen. 
  • Interessant ist aber, dass jeder Mensch die Pflanze unterschiedlich schmeckt. Der Geschmack kann leicht bitter sein, ähnlich wie Lakritz schmecken und gleichzeitig süß sein. 
  • Es wird behauptet, dass jeder Mensch die Stoffe der Pflanze schmeckt, die ihm fehlen. 

Probieren Sie es aus, denn Jiaogulan hat keine Nebenwirkungen.

Teilen: