Alle Kategorien
Suche

Intimrasur als Mann - so gelingt sie

Die Intimrasur gehört für den Mann heute zur Körperpflege dazu, so wie viele Frauen dieses seit Jahren und Jahrzehnten bereits durchführen. Allerdings ist Vorsicht geboten, um Verletzungen zu vermeiden, auch Hautirritationen vorzubeugen.

Intimrasur für den Mann erfolgt unterschiedlich.
Intimrasur für den Mann erfolgt unterschiedlich.

Was Sie benötigen:

  • Einmalrasierer
  • Aloe-Vera-Lotion
  • Handtuch
  • Wasser
  • Schere

Intimrasur- Haarige Angelegenheit

Wer als Mann im Intimbereich Haare als lästig oder störend empfindet, kann diese mit einer Intimrasur leicht entfernen.

  • Wenn Sie als Mann sich im Intimbereich lästiger Haare entledigen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht täglich die Prozedur durchführen. Die Haut ist in diesem Bereich entsprechend dünn und auch empfindlich, sodass es leicht zu Entzündungen und Hautirritationen führen kann.

  • Achten Sie bei der Rasur darauf, dass Sie eine Länge der Haare ermitteln, die weder zu kurz, noch zu lange ist, ansonsten besteht das Risiko eines starken Juckreizes, der behoben werden muss durch Kratzen, um das Jucken zu lindern. Demnach vermeiden Sie die falsche Länge, um sich nicht unnötig Situationen auszusetzen, in denen ein Kratzen unangemessen wäre.

  • Die Intimrasur sollte mit Einmalrasierern erfolgen, da diese noch die hygienische Alternative darstellen. Der Rasierer, den Sie mehrmals mit den Klingen für das Gesicht nutzen, lagert in den Zwischenräumen Hautschüppchen, Fett und Schmutzpartikel ab, die bei der Rasur im Intimbereich Irritationen und Entzündungen hervorrufen können.

Gepflegte Haut - auch als Mann

Wenn Sie sich als Mann zu der Intimrasur entschieden haben, sollten Sie die Rasur so durchführen, dass Sie keine Verletzungen erleiden oder nach der Intimrasur unter Pickelchen oder Reizungen leiden.

  1. Unter der Dusche sollten Sie die Intimrasur mit einer Schere beginnen, indem Sie die Haare vorerst zwischen Mittel- und Zeigefinger einklemmen und mit der Schere die Länge der Haare reduzieren. Seien Sie vorsichtig und behutsam, damit Sie sich keine Schnittverletzungen zufügen.

  2. Seifen Sie den Intimbereich ordentlich ein. Vorsichtig ziehen Sie die Haut glatt und rasieren die gekürzten Haare. Dabei sollten Sie auch als Mann bei der Intimrasur nicht mit großem Druck vorgehen, sondern langsam über die bearbeiteten Stellen nochmals den Rasierer gleiten lassen, sofern noch Haare verblieben sein sollten.

  3. Waschen Sie den Einmalrasierer häufiger aus, damit dieser erstens sauber bleibt und darüber hinaus auch das Rasieren erleichtert wird.

  4. Nach der Entfernung sämtlicher Haare reinigen Sie den Intimbereich nochmals mit Seife bzw. Duschgel und danach mit viel klarem Wasser, damit keine Seifenreste sich in Hautfalten fest setzen können.

  5. Trocknen Sie den Intimbereich gut ab und versorgen Sie die Haut mit Feuchtigkeit, bestenfalls mit reiner Aloe-Vera-Lotion, die für entzündungshemmende, kühlende und Reizungen vorbeugende Eigenschaften bekannt ist.

Wiederholen Sie als Mann die Intimrasur alle zwei bis drei Tage, damit nachwachsende Haare keinen Juckreiz auslösen und sich die Haut an die Prozedur gewöhnt und weniger empfindlich reagiert.

Teilen: