Alle Kategorien
Suche

Instinktives Verhalten bei Menschen - Erklärung aus der Biologie

Besitzt jeder Mensch ein instinktives Verhalten? Grundsätzlich ja, weil Instinkte von Anfang an da sein sollten. Beim Menschen sowie auch bei den Tieren. Die Biologie hat dazu eine ganz einfache Erklärung.

Kids haben bereits schon Instinkte entwickelt.
Kids haben bereits schon Instinkte entwickelt.

Was instinktives Verhalten ausmacht

Es sind die angeboren Muster jedes Menschen, die das Verhalten ausmachen. Übersetzt heißt "Instinkt" "Antriebe". Es sind die Grundlagen im Inneren eines Menschen, die ein instinktives Verhalten ausmachen. Experten, besonders die Biologen, nennen dies "ein sicheres Gefühl für etwas haben". Das Gefühl ist im Gehirn sozusagen verankert.

  • Menschen, aber auch Tiere denken nicht darüber nach, wenn sie ein instinktives Verhalten aufweisen, weil es ein Reflex ist, der angeboren ist.
  • Jeder Mensch lebt nicht nur, weil er denkt, sondern auch, weil er Gefühle hat. Diese vollbringen ebenso Gedanken und sollten lernen zu lernen. Das heißt, dass der Mensch sich auf Dinge im Leben einstellen muss, die er nicht vorhersehen kann. Der Instinkt sagt, was richtig ist und was nicht.
  • Vor Tausenden von Jahren hat der Mensch zum Überleben instinktiv die Beute erledigt, um zu überleben. Dies ist heute nicht anders, sind doch die Sinne etwas verfeinert. Bei Gefahr wird der eine oder andere der Gefahr aus dem Weg gehen.
  • Dieses Verhalten ist angeboren. Sehen Sie sich als Beispiel einen Säugling an. Er macht sich instinktiv bemerkbar, wenn er hungrig ist. Bieten Sie ihm einen Finger an, fängt das Baby an zu saugen. Das Instinktverhalten ist eine reine Motivation und ein Drang, in einem Moment genau das richtige zu tun. In diesem Fall ist es das Essen.

Die Beschreibung der Biologie beim Menschen

Das Muster des instinktiven Verhaltens ist angeboren. In der Verhaltensbiologie sprechen Experten von verschiedenen Bausteinen. Der Körper kontrolliert diese. Im Fachjargon wird es auch Fixed Action Pattern genannt.

  • Es ist ein Schlüsselreiz, der die Bewegungen reflexartig ablaufen lässt. Instinktives Verhalten bei Menschen ist vererbt und läuft automatisch ab (biochemisch). Sie sind sozusagen gebrauchsfertig bei der Geburt mitgeliefert worden.
  • Dazu gehören das Essen und das Sexualverhalten eines Menschen. Bei Tieren ist es auch die Brutpflege.
  • Das alles reicht aber noch nicht aus, um das Leben zu gestalten. Um im Leben zu überleben, ist es wichtig zu lernen und Erfahrungen zu machen. Die Eltern und auch das soziale Umfeld (Schule, Kindergarten), sind dabei behilflich.

Beim Menschen wird instinktives Verhalten als Handeln angesehen, beim Tier als Verhalten.

Teilen: