Alle Kategorien
Suche

Im MGM in Las Vegas den Junggesellenabschied feiern - so wird's unvergesslich

Nicht erst nach dem Film "Hangover" sind Junggesellenabschiede in Las Vegas das Maß aller Dinge. Nicht nur Amerikaner, sondern auch viele Europäer besuchen die Partystadt der USA. Wenn Sie auch eine Feier dort planen, dann sollten Sie im MGM Grand starten. Dieses Hotel und Casino bietet neben dem neuen Hotelkomplex "The Signature" auch zahlreiche Clubs und Bars.

Las Vegas ist die Partystadt in den USA.
Las Vegas ist die Partystadt in den USA.

Im MGM einchecken

  • Um richtig feiern zu können brauchen Sie natürlich eine Unterkunft. Das MGM Grand bietet neben dem bekannten Haupthotel noch das neu gebaute "The Signature". Dieses moderne Hotel mit günstigen Juniorsuiten ist trotz des niedrigen Preises  sehr luxuriös ausgestattet, teils mit Flatscreen im Bad, Whirlpool und weiteren Besonderheiten.
  • Machen Sie sich dort fertig für den Abend. In vielen "Liquor Stores", vergleichbar mit deutschen Getränkemärkten, können Sie im Vorfeld schon etwas Bier oder Spirituosen kaufen, um den Abend schon auf dem Zimmer zu beginnen. Denken Sie aber an einen Ausweis, es wird meistens kontrolliert.

Diese Clubs sind Pflicht

  • Beginnen Sie die Tour, indem Sie sich auf den Weg ins MGM Grand machen. Besuchen Sie als Erstes den im MGM Grand ansässigen Club "TABÚ". Dieser recht neue Club ist der Hotspot im Nachtleben von Las Vegas. Mit einer Auswahl an House und R&B ist für jeden etwas dabei. Allerdings ist der Club nicht günstig, planen Sie das mit ein. Ein gewisser Dresscode ist verbindlich.
  • Machen Sie sich danach auf den Weg in benachbarte Casino des "Excalibur". Die Hotels sind sehr oft miteinander verbunden, die Wege sind gekennzeichnet. Statten Sie der Bar "The last Resort" auf jeden Fall einen Besuch ab. Dort gibt es eine riesige Auswahl an einheimischen und importierten Bieren, Live-Musik oder DJ's sowie eine Tanzfläche. Genießen Sie mit Ihren Freunden ein Bier an der Bar.

Las Vegas weiter entdecken

  • Mieten Sie sich eine Stretch-Limousine und lassen Sie sich über den Las Vegas Boulevard chauffieren. Solch eine Limousine kostet nicht sehr viel, etwa 80-100 Dollar in der Stunde. Lassen Sie sich ins Palms Casino fahren.
  • Im Palms sollten Sie in die Ghostbar gehen. Dieser Club mit Lounge-Atmosphäre bietet einen grandiosen Ausblick über die gesamte Stadt. Diese Musik ist vielseitig und wechselt zwischen Hip Hop, House und Elektro. Eintritt wird nicht verlangt.
  • Sie sollten auf jeden Fall die Stadt bei Nacht erkunden und sich vom Las Vegas Strip inspirieren lassen, langweilig wird es sicher nicht. Spontane Aktionen bleiben am meisten im Gedächtnis. Der Vorteil an Las Vegas ist auch, dass Sie auf der Straße Alkohol konsumieren dürfen, eine Ausnahme in den USA.
  • Sehenswert wären zum Abschluss auf jeden Fall die riesigen Wasserfontänen, welche vor dem Bellagio in regelmäßigen Abständen in die Höhe schießen, begleitet von meist klassischer Musik. Die Kulisse war auch am Ende des Films "Ocean's eleven" zu sehen.
Teilen: