Alle Kategorien
Suche

Im Lebenslauf EDV-Kenntnisse richtig angeben - so geht's

In jeden Lebenslauf gehört heute ein Bereich, der sich mit speziellen Kenntnissen befasst. Dazu zählen auch EDV-Kenntnisse. Doch beachten Sie die folgenden Hinweise.

Die EDV-Kenntnisse wohlüberlegt angeben.
Die EDV-Kenntnisse wohlüberlegt angeben.

Der Aufbau eines Lebenslaufs

Es gibt viele Diskussion zum Thema Lebenslauf und dessen Aufbau und Inhalt.

Fakt ist, dass Lebensläufe einerseits das Präsentationsbild eines beruflichen Lebens darstellen, andererseits aber auf bestimmte Stellenangebote passen müssen. Dies ist oftmals eine Zwickmühle. Daher beachten Sie einige Hinweise:

  • Es gibt keinen Standard-Lebenslauf: Passen Sie Ihren Lebenslauf immer der Branche oder gar der entsprechenden Firma an. Bewerben Sie sich in kreativen Organisationen, muss der Lebenslauf mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich erfrischender dargestellt werden als bei der Bewerbung in der Anwaltskanzlei - erst recht, wenn das Stellenprofil sogar noch Kreativität fordert. 
  • Heben Sie bestimmte Bereiche besonders hervor, die für das Unternehmen interessant erscheinen und setzen Sie andere Bereiche - möglicherweise sogar negative - in den Hintergrund.
  • Der Lebenslauf muss heute nicht mehr rein tabellarisch sein. Wichtig ist: Bringen Sie mit dem Lebenslauf (sowie dem Anschreiben) genau das rüber, was Sie erreichen wollen - also vor allem, warum Sie genau die Person sind, die für die angebotene Stelle richtig ist.
  • Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass der Lebenslauf übersichtlich und verständlich bleibt. 

Erwähnen Sie Ihre Kenntnisse (z. B. die der EDV) ebenfalls an entsprechend sinnvollen Stellen. Gerade EDV-Kenntnisse sind manchmal außerordentlich relevant.

EDV-Kenntnisse im Lebenslauf?

Heute spielen EDV-Kenntnisse in beinahe jedem Job eine Rolle. Daher stellen Sie auch dar, was Sie können. Achten Sie allerdings auf fachlich sinnvolle Angaben.

  • Es ist zum Beispiel wenig sinnvoll zu behaupten, dass Sie "EDV-Kenntnisse" besitzen. Sie müssen sich auf das beziehen, was Sie können und was für den Job relevant ist. Wer sich als Zahnarzt bewirbt, sollte nicht explizit hervorheben, das er/sie ein Experte in der Java-Programmierung ist. Hier zählen eher Punkte wie Kenntnisse in aktueller Abrechnungssoftware, zahnmedizinischer Katalogsoftware und Betriebssysteme für Zahnärzte. 
  • Erwähnen Sie daher als EDV-Kenntnisse lieber genau den Bereich, der interessant ist. Selbst die vielfach beliebten MS-Office-Kenntnisse sind heutzutage erstens eine Selbstverständlichkeit und daher schon uninteressant (Ausnahme bilden einige Berufsbilder mit starkem Bezug dazu).
  • Auf der anderen Seite stellt sich die Frage: Welche Produkte aus MS Office betrifft dies? Word und Excel oder auch PowerPoint, Outlook, MS Project usw.? Je genauer Sie Ihre Kenntnisse auslegen, desto besser für Ihre Bewerbung.
Teilen: