Was Sie benötigen:
  • Wasser
  • Laminatreiniger (optional Spüli)
  • Geschirrtuch
  • Olivenöl

Die folgende Anleitung wird Ihnen helfen, Kratzer im Laminat schnell und einfach zu entfernen. Hier zeigt sich wieder, dass sich herkömmliche Hausmittelchen bewähren.

Mit Olivenöl Kratzer im Laminat entfernen

  • Wischen Sie zuerst, wie gewohnt, den Laminatboden mit Laminatreiniger oder alternativ mit Spüli. So werden grobe Unreinheiten entfernt. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Boden nicht zu nass, sondern nur feucht gereinigt wird. Andernfalls dringt Wasser ins Laminat ein und lässt es aufquellen.
  • Trocknen Sie das Laminat, indem Sie entweder gut durchlüften oder mit einem trockenen Tuch nachhelfen.
  • Anschließend werden auf alle Kratzer im Laminat ein paar Tropfen Olivenöl geträufelt. Mit einem Geschirrtuch werden diese in die betroffenen Stellen eingerieben und der Boden somit gleichzeitig poliert.
  • Nach etwa 15 Minuten zeigen sich erste Ergebnisse. Für gewöhnlich reicht schon ein einziger Durchgang aus, um Kratzer zu entfernen. Sollten jedoch noch immer dünne Striemen im Boden zu sehen sein, kann der Vorgang nach 2 bis 3 Tagen auf die gleiche Art und Weise wie zuvor wiederholt werden.
  • Achtung: Auf Öl rutscht man sehr leicht aus. Passen Sie beim Polieren auf, dass der Ölfilm vollständig verrieben wird, um die Rutschgefahr zu verringern. Die ersten zwei Tage nach dieser Aktion sollte der Laminatboden ausschließlich mit rutschfesten Schuhen oder Socken betreten werden.