Hortensie hat durch Parasiten braune Blätter

  • Weist Ihre Hortensie gelb und graubraun verfärbte Blätter auf, so handelt es sich hierbei oftmals um den Schädling Spinnmilbe. Diese Spinnmilben sind ca. 0,5 mm groß und gelb, orange oder bräunlich gefärbt.
  • Abhilfe schaffen rapsölhaltige biotechnische Spritzmittel. Diese erhalten Sie in jedem gut sortierten Gartencenter. Wenden Sie das Mittel nach Angaben des Herstellers an. Vermeiden Sie außerdem zu warme und trockene Luft (Heizung). Denn diese fördert das vermehrte Auftreten von Spinnmilben.

Braune Blätter durch Pilzbefall

  • "Symptome" der sogenannten Blattfleckenpilze sind braune Flecken, die auf den Hortensienblättern auftreten. Zudem reißt das pilzbefallene Blattgewebe der Hortensie nach einiger Zeit auf. Die Ursachen für einen Pilzbefall durch Blattfleckenpilze sind meist eine hohe Luftfeuchtigkeit und eine schlechte Versorgung der Pflanze mit Nährstoffen.
  • Um den Blattfleckenpilz zu bekämpfen, ist es wichtig, zuerst die kranken Pflanzenteile der Hortensie zu entfernen (Blätter mit braunen Flecken). Achten Sie außerdem darauf, dass Sie immer ausreichend und regelmäßig lüften. Senken Sie zudem die Luftfeuchtigkeit und stellen Sie die Hortensie an einen hellen Ort. Auf diese Art und Weise können Sie Blattfleckenpilz an Ihrer Hortensie vermeiden.