Alle Kategorien
Suche

Holztreppen selber bauen - so geht's

Erweitern Sie Ihren Wohnbereich durch eine selbstgebaute Holztreppe und erreichen Sie so bisher ungenutzte Wohnräume wie Dachböden. Lesen Sie, wie das Selberbauen von Holztreppen funktioniert.

Die Bohrmaschine ist ein wichtiges Handwerkszeug.
Die Bohrmaschine ist ein wichtiges Handwerkszeug.

Treffen Sie die richtigen Vorbereitungen für Ihre Holztreppen

  • Wenn Sie über etwas handwerkliches Geschick verfügen, dann dürfte dem Bau Ihrer eigenen Holztreppe nichts im Wege stehen. Beginnen Sie mit der Anfertigung einer Skizze.
  • Zuerst definieren Sie die Schräge und ermitteln die gesamte Länge Ihrer benötigten Seitenwandung. Spannen Sie dafür eine Schnur von der Decke bis zum Boden. So erhalten die ein gutes Gefühl für die exakte Länge und Schrägung und schließen Rechenfehler aus. Für die Schräge gibt es keine fixe Formel. Sie richtet sich nach den zur Verfügung stehenden Raum. Je steiler Ihre Holztreppe ausfällt, desto mehr trägt sie den Charakter einer Leiter. Je flacher, desto breiter werden die Stufen und der Aufstieg bequemer.
  • Sie können aber auch zwei Bretter als sogenanntes "Blindgerüst" verwenden und mit einigen Schrauben fixieren. Mittels der Wasserwaage zeichnen Sie dann genau die Stufen und Seitenteile ein.
  • Ermitteln Sie jetzt die Stufenanzahl. Bedenken Sie hier, wie hoch die Tritthöhe sein soll. Mehr Stufen bedeuten eine geringere Tritthöhe. Legen Sie auch die Stufenstärke fest. Zeichnen Sie die Stufen auf dem Blindgerüstbrett ein und gehen Sie damit sicher. Später übertragen Sie alles noch auf die Seitenwandung.
  • Nachdem Sie alles gut ausgemessen haben, definieren Sie die nötigen Schrägen und Abstände und legen Sie dann eine Liste für die Holzzuschnitte an.  
  • Das Material erhalten Sie am besten in einem Sägewerk oder in der Zimmerei. Ihre Wandung, das sind die beiden Seitenteile Ihrer Holztreppe, sollte eine Stärke von 4 bis 5 Zentimetern aufweisen und in der Breite etwa 25 cm. Denn sie tragen später das ganze Gewicht, die Stufen werden hier belastet bzw. gehalten.

So gelingt das Bauen der Treppe

  1. Bevor Sie mit dem Bauen der Holztreppe beginnen, müssen Sie beide Seitenteile an Ihrer Decke und an Ihrem Boden anpassen. Hier benötigen Sie eine feste Verankerung, so können Sie dann einfach die fertige Treppe einhängen.
  2. Nun erfolgt  die Befestigung der Stufen  in der Wandung. Dafür legen Sie die Wandung auf zwei stabile Holzböcke. Zeichnen Sie die Stufen hier exakt ein. Jetzt schneiden Sie die Wandung etwa einen Zentimeter dort ein,  wo die Stufen eingezeichnet wurden.
  3. Wichtig ist hier die Stärke des Sägeblattes, denn die Stufen sollen exakt in die Einschnitte passen. Verwenden Sie beim Einschneiden eine Handkreissäge und stellen Sie die Schnitttiefe fest ein. Installieren Sie für eine genaue Sägenführung eine Holzleiste, die mit zwei Schraubzwingen befestigt wird. An der Leiste führen Sie die Säge beim Einscheiden entlang. So verwackelt die Handkreissäge nicht. Sie müssen natürlich zuvor genau den Abstand zu Ihrer Markierung messen und für den ersten Einschnitt evtl. noch ein, zweimal nachjustieren, bis Sie das richtige Maß ermittelt haben. Tipp: Arbeiten Sie erst mit einem Muster.
  4. Nun können Sie das Holz zwischen den jeweiligen Einschnitten für jede Stufe ausstemmen. Das erreichen Sie auch mit der Handfräse, und zwar leichter und schneller. Hier passt der Kosten-Nutzen-Effekt. Testen Sie mehrfach, ob die einzelnen Stufen auch wirklich exakt in die Einschnitte passen.
  5. Als Nächstes verschrauben Sie jeweils eine Holzleiste (etwa 2 x 2 cm) an Ihren Wandungen genau dort, wo die Unterseiten der Stufen sitzen. Das schafft noch zusätzlichen Halt.
  6. Jetzt müssen Sie noch an die ausgestemmten Einschnitte zwei Löcher bohren. Hier erfolgt später die Verschraubung der Stufen mit Ihren Wandungen.
  7. Nun beginnen Sie mit dem Zusammenbau der Holztreppe. Dafür legen Sie die eine Seite Ihrer Wandung auf den Boden und setzen hier die Stufen ein. Beim Einsetzen der nächsten, zweiten Wandung sollten Sie sich helfen lassen.
  8. Klopfen Sie alle Stufen ein. Sie können hier noch kleinere Korrekturen vornehmen.
  9. Drehen Sie die Schrauben nur zu 3/4 ein und richten Sie dann die Treppe auf. Jetzt bauen Sie diese ein. Wenn alles passt, dann verschrauben Sie Ihre Wandung endgültig mit den Stufen.
Teilen: