Alle Kategorien
Suche

Heizöl entfernen - so entleeren Sie einen Heizöltank vollständig

Jeder der mit Heizöl heizt, muss damit rechnen, dass der Heizöltank, aus welchen Gründen auch immer, restlos entleert werden muss. Diese Arbeiten sollten Sie nach Möglichkeit nicht selber durchführen. Wenn Sie das Heizöl dennoch selber entfernen müssen, sollten Sie die Gefahren kennen.

Vorsicht beim Entfernen von Heizöl.
Vorsicht beim Entfernen von Heizöl.

Was Sie benötigen:

  • Pumpe
  • Ölfässer
  • Atemluftgerät
  • Schutzkleidung
  • Ölbindemittel
  • Schaufel
  • Eimer

Gefahren von Heizöl und Tanks

  • Heizöl ist brennbar, eine große Gefahr für Gewässer und kann im Tank zu einer Ansammlung von explosiven Gasen führen, das müssen Sie beim Umgang mit Heizöl immer bedenken.
  • Austretendes Heizöl kann große Schäden verursachen und hohe Entsorgungskosten und evtl. auch Schadensersatzansprüche verursachen. Gegen dieses Risiko können Sie sich versichern. Beachten Sie, dass die Versicherung für die Schäden nicht aufkommt, wenn Sie unsachgemäß mit Heizöl umgehen, zum Beispiel wenn Sie es aus dem Tank entfernen und in ungeeigneten Behältnissen lagern.
  • Beachten Sie unter allen Umständen die verschiedenen Gesetze und Vorschriften, die es rund um Heizöl, die Lagerung, das Entfernen aus Tanks und die Entsorgung gibt. Erkundigen Sie sich am besten bei der Gemeinde, welche Auflagen es konkret bei Ihnen gibt.
  • Auch leere Tanks, in denen nie Heizöl gelagert worden ist, können zur tödlichen Gefahr werden, weil die Lüftung nicht ausreicht, um einen längeren Aufenthalt darin zu erlauben. Sie verbrauchen den im Tank befindlichen Sauerstoff, die Atemluft reichert sich dadurch mit Kohlendioxid an und wenn Sie sich noch länger im Tank aufhalten entwickelt sich giftiges Kohlenmonoxid. Dieses sammelt sich dann im unteren Bereich des Tanks an. Aus dem Grund können Sie plötzlich ohnmächtig werden, wenn Sie sich bücken und dann in die giftigen Gase fallen. Aus diesem Grund müssen Sie immer mit Atemluft von außen versorgt werden und dürfen niemals in einen Tank steigen, wenn Sie alleine sind und eine entsprechende schnelle Bergung nicht von vornherein sichergestellt ist. Eine zweite Person mit Atemgerät muss vor Ort sein, wenn Sie im Tank arbeiten!

So können Sie das Öl restlos entfernen

So entleeren Sie große Heizöltanks für Heizungen:

  1. Besorgen Sie sich eine Pumpe, die für das Abpumpen von Heizöl geeignet ist. Nehmen Sie auf keinen Fall einfach irgendeine Tauch- oder Saugpumpe, die nur für Wasser und ähnliche Stoffe gedacht ist.
  2. Halten Sie eine ausreichend große Menge an Fässern bereit, die für die Lagerung von Heizöl zugelassen sind. Außerdem sollten Sie schon jetzt Ölbindemittel bereithalten, falls etwas daneben geht.
  3. Pumpen Sie mit dieser Pumpe den Tank so weit leer, wie es nur irgend geht. Beachten Sie dabei die örtlichen Vorschriften für die Lagerung und den Transport von Heizöl. Unter Umständen müssen Sie mehrfach kleine Mengen zu einem Entsorgungsbetrieb bringen, weil es in der Regel Mengenbeschränkungen gibt.
  4. Im Tank bleibt meistens eine kleine Menge Heizöl. Ein Tank mit einer Grundfläche von 4 x 5 m der noch 5 mm Heizöl enthält, hat immerhin noch 100 l Heizöl in sich. Diese Größenordnung müssen Sie immer vor Augen haben. Besorgen Sie sich also eine ausreichende Menge an Ölbindemittel.
  5. Jetzt brauchen Sie auch entsprechende Schutzkleidung und ein Atemgerät. Unterschätzen Sie die Gefahren niemals, die von den nun folgenden Arbeiten ausgehen. Stellen Sie sicher, dass auch eine zweite Person vor Ort ist, die Schutzkleidung trägt und mit einem Atemgerät ausgerüstet ist. Eine Gasmaske oder Staubmaske nützt hier nichts.
  6. Ziehen Sie die Schutzkleidung an, stellen Sie das Atemgerät an und steigen Sie in den Tank. Verteilen Sie das Ölbindemittel. Nehmen Sie das so gebundene Öl mit einer Schaufel auf und verbringen es mit Eimern in Fässer, die für die Lagerung von gebundenem Heizöl zugelassen sind. Kehren Sie den Tank aus und verteilen dabei auch Bindemittel auf den Wänden des Öltanks.
  7. Entsorgen Sie die Schutzkleidung und das gebundene Heizöl nach den örtlichen Vorschriften.

So können Sie das Heizöl restlos selber aus dem Tank entfernen.Wenn Sie diese Arbeiten selber durchführen müssen, halten Sie sich genau an die Anweisung.

Sicheres Entfernen von Heizöl

Obwohl Sie diese Arbeiten also im Prinzip selber durchführen können, sollten Sie sich folgende Alternativen überlegen.

  • Beauftragen Sie eine Fachfirma mit dem Entfernen des Heizöls. Dies ist sicherer und nicht unbedingt teurer, wenn Sie die Kosten für Schutzkleidung, Atemgerät, Bindemittel, Fässer und Transport des Heizöls bedenken. Diese ist auch gegen Ölunfälle versichert.
  • Fragen Sie bei der Feuerwehr nach, ob diese eine Übung bei Ihnen durchführt. Immerhin ist das Entfernen von Heizöl eine wichtige Aufgabe der Feuerwehr. Vielleicht ist diese bereit Ihnen bei der Arbeit zur Seite zu stehen.

Das Entleeren von kleinen Tanks

Tanks von einem Ölofen entleeren Sie entsprechend der Anweisung von großen Heizöltanks. Aber da Sie in diese nicht hineinklettern können, müssen Sie nach dem Leerpumpen folgende Schritte durchführen:

  • Binden Sie das im Tank verbliebene Heizöl mit einem Ölbindemittel und lassen Sie den Tank geöffnet stehen, bis Sie keine Gerüche mehr wahrnehmen können.
  • Schneiden Sie den Tank auf und entfernen Sie das Bindemittel. Tragen Sie dabei Handschuhe.
  • Alternativ können Sie den so vorbereiteten Tank als Sondermüll entsorgen, ohne das Bindemittel zu entfernen.
Teilen: