Generelles zu Heizöl

  • Heizöl stellt immer eine potenzielle Gefahr für den Boden und das Grundwasser dar. Aus diesem Grund haben Hausbesitzer in der Regel eine eigene Versicherung für den Öltank, um gegen Schäden durch austretendes Öl versichert zu sein.
  • Sie sollten also nie Heizöl lagern, dass Sie nicht in absehbarer Zeit brauchen werden. Planen Sie bei Heizungsumstellung so, dass der Tank zum Zeitpunkt der Umstellung fast leer ist. Lassen Sie den Rest zeitnah abpumpen und fachgerecht entsorgen. Sie gehen nur ein unnötiges Risiko ein, wenn das Heizöl im Tank verbleibt.
  • Kündigen Sie die Haftpflichtversicherung für den Tank erst, wenn dieser leer ist. Lassen Sie ihn nicht nur abpumpen, sondern auch zerlegen und entsorgen.

Verkaufen statt abpumpen lassen

Viele Hausbesitzer kommen auf die Idee, dass Sie das Heizöl lieber an einen Interessenten verkaufen wollen, statt eine Firma zu beauftragen, die das Heizöl abpumpen soll. Bedenken Sie die möglichen Folgen:

  • Niemand kann Ihnen verbieten Ihr Heizöl zu verkaufen, aber unfachmännisches Abpumpen oder der private Transport ist verboten. Abgesehen von Strafen müssen Sie mit hohen Kosten rechnen, wenn dabei auch nur wenig Heizöl ins Erdreich gelangt.
  • Keine Versicherung zahlt bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Fragen Sie bei Ihrer Gewässerschadenhaftpflichtversicherung lieber vor dem Verkauf des Heizöls, wie diese zu der Übernahme dieses speziellen Risikos steht. Vermutlich wird diese Ihnen mitteilen, dass Sie für Schäden die dabei entstehen selber haften.
  • Sie haben so gut wie keine Chance Heizöl mit Haushaltmittel abzupumpen und fachgerecht zu transportieren. Es gibt auch so gut wie keine Möglichkeit einen Öltank mit Resten von Heizöl zu transportieren, ohne dass Öl austritt. Wenn etwas geschieht, werden die Behörden nur der Ölspur folgen müssen, um den Verursacher zu finden. Man wird Ihnen die Kosten für die Beseitigung in Rechnung stellen. Rechnen Sie lieber nicht damit, dass die Versicherung das bezahlen wird.

Falls Ihnen also jemand den Rat gibt, auf das Abpumpen vom Heizöl zu verzichten, es nicht machen zu lassen, sondern das Öl zu verkaufen, sagen Sie besser Nein. Fachbetriebe können Heizöl sicher abpumpen und sind gegen die Folgen, wenn was schief geht, versichert.