Alle Kategorien
Suche

Heizkörper - Montageanleitung für Anfänger

Nicht nur Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen und Herde sollten aus wirtschaftlichen Gründen nach längerer Betriebsdauer ausgetauscht werden: Auch an Heizkörpern nagt der Zahn der Zeit. Durch Ablagerungen aus Schmutz und Kalk werden sie unwirtschaftlich und bringen nicht mehr die erwartete Leistung. Spätestens jetzt sollte an einen Wechsel des Heizkörpers nachgedacht werden - eine Arbeit, die jeder mit Montageanleitung und ein wenig handwerklichem Geschick selbst ausführen kann. Montieren Sie Ihren Heizkörper selbst und sparen Sie gleich doppelt Kosten.

Mit ein wenig handwerklichem Geschick ist schnell ein neuer Heizkörper montiert!
Mit ein wenig handwerklichem Geschick ist schnell ein neuer Heizkörper montiert!

Was Sie benötigen:

  • Wasserpumpenzange
  • Rohrzange
  • Wasserwaage
  • 1 Satz Maulschlüssel
  • 1 Satz Steckschlüssel mit Knarre
  • Stufenschlüssel
  • Rollgabelschlüssel
  • Schraubendreher
  • Entlüftungs-/Auffangbehälter
  • Hanf zum Abdichten
  • Dichtungspaste

Vor dem Wechsel des Heizkörpers zu bedenken

  • Tauschen Sie den Heizkörper nicht mitten im Winter aus! Unter Umständen könnten Sie sonst, bei abgestellter Heizungsanlage, bitterlich frieren, sollten sich Ihre Arbeiten wider Erwarten in die Länge ziehen.
  • Besorgen Sie einen Helfer, der Ihnen beim Abnehmen der alten Heizung und beim Einhängen des neuen Heizkörpers zur Seite steht.
  • Für Anschlussarbeiten und Einstellungen sollten Sie einen Fachmann beauftragen.

Demontage des alten Heizkörpers

  1. Schützen Sie Ihre Böden mit Hilfe von Decken o. ä. vor Druckstellen oder anderen Verletzungen.
  2. Riegeln Sie den Wasserkreislauf der Heizungsanlage über das im Keller befindliche Absperrventil ab.
  3. Nun montieren Sie an den Kesselfüll- bzw. Entlüftungshahn einen Schlauch. Notieren Sie den am Kessel angezeigten Wasserdruck.
  4. Öffnen Sie jetzt den Hahn und lassen das Wasser in den bereitgestellten Auffangbehälter ablaufen.
  5. Am alten Heizkörper öffnen Sie jetzt mittels Rohrzange die Entlüftungsschraube. So kann Luft in den Wasserkreislauf einströmen.
  6. Lösen Sie die Anschlüsse des Heizkörpers mit der Wasserpumpenzange. Vergessen Sie nicht, ein Auffanggefäß für das restliche Wasser unterzustellen.
  7. Nun benötigen Sie die Unterstützung Ihres Helfers: Eine Person schraubt die Wandhalterungen ab, die zweite Person sichert die Heizung dabei gegen ein Kippen. Heben Sie den Heizkörper von den Halterungen und stellen ihn beiseite.

Die Demontage des alten Heizkörpers ist nun vollbracht und der Fachmann kann die neuen Anschlüsse vorbereiten. Sollten die Anschlüsse nicht zu verändern sein, können Sie gleich mit der Montageanleitung für die neue Heizung fortfahren.

Montageanleitung für den neuen Heizkörper

  1. Montieren Sie bei dem neuen Heizkörper die Anschlüsse. Dazu rauen Sie das Gewinde auf, das gibt dem Hanf einen besseren Halt. Wickeln Sie Hanf auf das Gewinde und verteilen Dichtmasse darauf. Jetzt können die Anschlüsse mit dem Stufenschlüssel eingedreht werden.
  2. Schrauben Sie die Wandhalterungen an. Benutzen Sie dafür nur eine Schraube, die restlichen werden später befestigt, wenn der neue Heizkörper justiert ist.
  3. Hängen Sie die Heizung mit Unterstützung Ihres Helfers vorsichtig auf die Wandhalterungen und richten sie nach den Rohranschlüssen aus.
  4. Justieren Sie den Heizkörper mithilfe einer Wasserwaage und montieren Sie die Anschlüsse.
  5. Öffnen Sie das bereitliegende Thermostat-Ventil, drehen es auf und ziehen es fest.
  6. Nun ist der Heizkörper montiert und die Heizungsanlage kann wieder in Betrieb genommen werden. Dazu befestigen Sie am Kesselfüll- bzw. Entlüftungshahn einen Wasserschlauch und füllen damit den Wasserkreislauf wieder auf.
  7. Beachten Sie am Kesselmanometer den steigenden Wasserdruck. Sobald der ursprüngliche Druck erreicht ist, stoppen Sie die Wasserzufuhr.
  8. Entlüften Sie zum Schluss den Heizkörper an der Entlüftungsschraube.

Trotz der im ersten Moment recht umfangreich erscheinenden Montageanleitung für den neuen Heizkörper sind die Arbeiten keine unüberwindbare Hürde. Lediglich bei Unsicherheiten im Bereich der Anschlüsse oder Umbauten sollten Sie einen Fachbetrieb zurate ziehen, damit beim Heizkörperanschluss auch wirklich nichts schief geht.

Teilen: