Alle Kategorien
Suche

Hauswasserfilter selber wechseln

Als Hausbesitzer müssen Sie Ihren Hauswasserfilter regelmäßig selber kontrollieren und auch warten. Dazu gehört auch das regelmäßige Wechseln des Filters aus hygienischen Gründen. Lesen Sie hier, wie das geht.

Wasser ist der Quell des Lebens.
Wasser ist der Quell des Lebens.

Warten Sie Ihren Hauswasserfilter in regelmäßigen Abständen

  • Wenn Sie Hausbesitzer sind, dann müssen Sie sich selber um die Wartung des Hauswasserfilters kümmern. Dieser Filter ist meist waagrecht zwischen jeweils zwei Absperrvorrichtungen montiert und entspricht der DIN 1988. Am Filterkopf erkennen Sie die Durchflussrichtung.
  • Wenn Sie in Ihrem Haus sogenannte Druckminderventile installiert haben, dann befindet sich Ihr Hauswasserfilter in der Regel vor diesem Ventil und dies in Fließrichtung des Wassers. Falls hier der Betriebsdruck höher ist als der Nenndruck Ihres Filters, dann müssen Sie ihn hinter Ihrem Ventil eingebaut haben.
  • Bitte bedenken Sie, dass Ihr Hauswasserfilter nur so gut sein kann, wie Ihre Wartung. Deshalb sollten Sie die Filterverschmutzung vierteljährlich überprüfen. Die können Sie leicht optisch durchführen, wenn Ihr Filter eine Klarsichttasse hat, oder aber durch einen Manometer, wenn der Filter über eine Messingtasse verfügt. Messen Sie den Grad der Verschmutzung und den dadurch entstehenden Druckabfall immer bei maximalem Durchfluss des Wassers.
  • Wie häufig Sie den Filter auswechseln müssen, hängt davon ab, wie sehr Ihr Wasser mit Partikeln belastet ist. Ratsam ist auf alle Fälle ein halbjährlicher Filterwechsel, sodass hier eine einwandfreie Hygiene sichergestellt ist. Wenn Ihre Anlage aus Edelstahl-Filterkerzen besteht, dann sollten Sie sie alle zwei Monate reinigen. Dabei verwenden Sie eine Bürste und nutzen den Wasser- oder Luftstrahl. Wenn Sie einen Doppelfilter haben, dann müssen Sie die Wasserversorgung nicht unterbrechen.

Und so wechseln Sie den Filter

  1. Wenn Sie den Hauswasserfilter wechseln, dann schließen Sie zuerst einmal die Ventile vor und auch hinter dem Filter. Nun öffnen Sie auch das Entlüftungsventil.
  2. Dann schrauben Sie die Überwurfmutter ab, nehmen die Filtertasse ab und spülen diese gut aus.
  3. Als Nächstes ziehen Sie den Filtereinsatz nach unten ab.
  4. Jetzt müssen Sie den neuen Filtereinsatz aufschieben.
  5. Die Filtertasse schrauben Sie mit der Überwurfmutter auf. Achten Sie dabei auf die korrekte Lage des Dichtungsrings in der jeweiligen Nut Ihrer Filtertasse.
  6. Wenn Sie das erledigt haben, dann können Sie die Absperrventile ganz langsam wieder öffnen. Falls Wasser am Entlüftungsventil ausfließt, dann sollten Sie dieses schließen.
Teilen: