Alle Kategorien
Suche

Haushaltshilfe nach der Geburt - so können Sie eine beantragen

Nicht nur zur Geburt, sondern vor allem nach der Geburt Ihres Kindes möchten Sie gerne durch eine Haushaltshilfe unterstützt werden. Wie Sie eine Haushaltshilfe auch nach der Geburt beantragen, lesen Sie hier.

Stellen Sie einen Haushaltshilfeantrag bei Ihrer Krankenkasse.
Stellen Sie einen Haushaltshilfeantrag bei Ihrer Krankenkasse. © Sebastian_Karkus / Pixelio

Voraussetzungen für eine Haushaltshilfe nach der Geburt Ihres Kindes

Wenn Sie auch nach der Entbindung Ihres Kindes einen Antrag für eine Haushaltshilfe stellen möchten, dann müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Diese Voraussetzungen werden von Ihrer zuständigen Krankenkasse festgelegt und werden nur in Ausnahmefällen abgeändert. In der Regel erhalten Sie eine Haushaltshilfe, wenn Sie: 

  • aus medizinischen Gründen bzw. Beschwerden nicht in der Lage sind, Ihren Haushalt selbstständig zu bewältigen.
  • alleinerziehend sind und die anfallenden Arbeiten in Ihrem Haushalt nicht ohne Hilfe bestreiten können.
  • nach der Geburt Ihres Kindes weiterhin ambulant oder stationär in einem Krankenhaus versorgt werden müssen.

Trifft einer dieser Punkte auf Sie zu, dann können Sie einen Antrag für eine Haushaltshilfe bei Ihrer Krankenkasse stellen.

Antrag für eine Haushaltshilfe nach der Geburt stellen

Sie möchten gerne nach der Geburt Ihres Kindes durch eine Haushaltshilfe unterstützt werden, dann müssen Sie bereits rechtzeitig im Voraus einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse stellen.

  1. Viele Krankenkassen bieten dafür entweder in ihren Zentralen vor Ort oder über deren Internetseite entsprechende Formulare für die Antragsstellung für eine Haushaltshilfe an.
  2. Diesen Antrag für eine Haushaltshilfe auch nach der Geburt müssen Sie vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllen. In manchen Fällen wird von Ihrer Krankenkasse eine Bestätigung durch den betreuenden Facharzt verlangt, der Ihre Aussage nochmals aus medizinischer Sicht bestätigt.
  3. Haben Sie schließlich den Antrag für eine Haushaltshilfe ausgefüllt, dann müssen Sie den Antrag bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Der Antrag für eine Haushaltshilfe auch nach der Geburt wird nun vom zuständigen Sachbearbeiter Ihrer Krankenkasse geprüft.

Da sich die Bewilligung für eine Haushaltshilfe meist etwas verzögert, sollten Sie auf alle Fälle rechtzeitig im Voraus Ihren Antrag bei Ihrer Krankenkasse einreichen.

Teilen: