Handy-Display nur vom Fachmann reparieren lassen

Die meisten Handys verfügen über durchaus resistente Displays. Ein Sturz des Telefons sollte also kein Problem für das Display darstellen.

  • Es kann aber immer mal passieren, dass ein Handy-Display kaputt geht, Sie müssen nicht mal selbst daran schuld sein. Auch ein Fehler im Material kann dafür sorgen, dass ein Display kaputt gehen kann.
  • Sollte Ihr Handy-Display beschädigt oder sogar ganz kaputt sein, dann sollten Sie auf keinen Fall selbst versuchen eine Reparatur vorzunehmen. Bei einem Selbstversuch erlischt die Garantie des Herstellers und Sie müssen alle Kosten für die Sanierung des Displays selbst zahlen.

Wenden Sie sich an den Hersteller

Wenn das Display Ihres Handys kaputt ist, lassen Sie bitte die Finger davon. Drücken Sie nicht darauf herum oder versuchen es mit Klebstoff zu fixieren.

  • Lassen Sie immer nur einen Fachmann an das Handy. Solange sie noch Garantie auf das Mobiltelefon haben, kommen für die Reparatur nicht mal Kosten auf Sie zu.
  • Kontaktieren Sie als Erstes den Laden, wo Sie das Handy gekauft haben. Sehr oft wird das Handy entgegengenommen und zur Reparatur eingeschickt. Sobald das Display repariert wurde, werden Sie telefonisch benachrichtigt und Sie können das Gerät wieder im Laden abholen.
  • Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie sich mit dem Hersteller selbst in Verbindung setzen. Suchen Sie die Internetseite des Herstellers im Internet und schreiben Sie eine E-Mail an den Kundensupport, wahlweise können Sie auch direkt beim Hersteller anrufen.
  • Man wird Ihnen die für den Versand nötigen Unterlagen per Post oder E-Mail senden. Sie müssen nur noch alle relevanten Daten ausfüllen und das Gerät, gut verpackt, zur Post bringen.

Mit diesen Methoden stehen Sie immer auf der sicheren Seite. Versuchen Sie nie selbst ein Handy-Display zu reparieren.