Alle Kategorien
Suche

Hamburger Dom ist am Karfreitag geschlossen - Alternativen für Unternehmungen

Karfreitag ist ein sogenannter Stiller Feiertag, an dem natürlich ein Volksfest wie der Hamburger Dom geschlossen hat. Sie können trotzdem einen schönen Tag mit Ihrer Familie genießen - es muss ja nicht der Hamburger Dom sein.

Es gibt viele Alternativen zum Hamburger Dom am Karfreitag.
Es gibt viele Alternativen zum Hamburger Dom am Karfreitag.

Was Sie benötigen:

  • Freizeitveranstaltungen
  • Ausflugsziele
  • Zoo
  • Miniaturwunderland
  • Schwarzlichtviertel
  • Dungeon

Am Karfreitag ist der Hamburger Dom stillgelegt

Da es sich beim Karfreitag um einen stillen Feiertag handelt, an dem alle der reinen Unterhaltung dienenden öffentlichen mit Musik verbundenen Veranstaltungen verboten sind, kann an diesem Tag der Hamburger Dom nicht stattfinden, er muss pausieren. Wenn Sie hinsichtlich der Öffnungszeiten keine derartige Überraschung erleben möchten, können Sie sich über die Öffnungszeiten des Volkfestes vorab informieren. Da es 3 mal im Jahr für jeweils 4 Wochen stattfindet, wird sich für Sie wohl immer ein geeigneter Termin finden lassen, damit Sie dieses Ereignis einmal miterleben können.

Alternativen zum Hamburger Dom am Karfreitag

  • Der Karfreitag wird in Andenken an den Todestag Jesu begangen. Klar, dass es an diesem Tag keine lustigen Veranstaltungen geben kann - weder der Hamburger Dom noch sonst ein Volksfest findet im üblichen Rahmen statt.
  • Alles, was nichts mit Musik und Tanz zu tun hat, findet normalerweise auch am Karfreitag statt. Sie können also einen Ausflug machen, ein Picknick veranstalten oder mit der Familie Essen gehen.
  • Das Miniaturwunderland in Hamburg hat an Karfreitag geöffnet. Da an diesem Tag mit langen Wartezeiten gerechnet werden muss, sollten Sie Karten schon vorbestellen. Ein Besuch dieser Ausstellung ist sicher eine gute Alternative zum Hamburger Dom.
  • Wenn Sie einen gruseligen Erlebnisspaß haben wollen, dann besuchen Sie das Hamburg Dungeon. Falls es lieber etwas im Freien sein soll, bietet sich ein Zoobesuch an.
  • Der Hauptanziehungspunkt des Hamburger Vorortes ist schließlich nicht der Dom, sondern die Reeperbahn. Hier wurde gerade in den letzten Jahren versucht, das verruchte Image etwas zu wandeln; zwar wird dies wohl nie vollends gelingen, was auch nicht wirklich wünschenswert wäre, aber es gibt mit den bereits ansässigen Theatern und anderen Unterhaltungsangeboten, die ziemlich wenig mit den hier seit Jahrzehnten etablierten Showdarbietungen gemein haben, einige Ansätze, die auch jetzt schon Vergnügungssuchende der anderen Art auf die sündige Meile locken.
  • Liebt Ihre Familie körperliche Aktivitäten, dann ist der Hochseilgarten oder der Kletterwald sicher etwas für Sie und das Schwarzlichtviertel ist ohnehin eine Attraktion, die es mit jedem Hamburger Dom aufnehmen kann.
  • Bei der Planung Ihres Karfreitags hilft Ihnen sicher diese Freizeitaktivitäten-Seite für Hamburg. Damit nichts schief geht, sollten Sie sich immer erkundigen, ob am Karfreitag tatsächlich geöffnet ist und bei der Gelegenheit auch gleich etwas reservieren, damit Sie den Tag nicht in einer Warteschlange vor der Kasse verbringen müssen.

Sie sehen: Auch ohne Hamburger Dom können Sie einen schönen Karfreitag mit der Familie verbringen.

Weiterer Autor: Achim Günther

Teilen: