Alle Kategorien
Suche

Am Karfreitag in die Niederlande reisen - so gelingt's

Nicht alle deutschen Feiertage sind auch ein Feiertag in anderen europäischen Länder. Ostern als christliches Fest ist in fast allen Ländern als Feiertagsfest anerkannt. Jedoch gibt es Ausnahmen. Der Karfreitag zum Beispiel ist in den Niederlanden kein gesetzlich anerkannter Feiertag, was bedeutet, dass zum Beispiel die Geschäfte sich aussuchen können, ob sie öffnen oder nicht. Warum dann nicht über Karfreitag in die Niederlande fahren?

Reisen Sie Karfreitag in die Niederlande.
Reisen Sie Karfreitag in die Niederlande.

So planen Sie einen Karfreitagausflug in die Niederlande

  • Viele Deutsche freuen sich auf die Osterfeiertage, und das aus verschiedenen Gründen. Manche wollen einfach nur ein paar Tage freihaben und andere feiern das christliche Fest.
  • Einige ruhen sich aus und andere machen Ausflüge. Viele freuen sich über ein paar freie Tage, damit Sie endlich mal shoppen gehen können. 
  • Da nun aber gerade an diesen Feiertagen, inklusive Karfreitag, die Geschäfte in Deutschland geschlossen haben, bietet es sich an zu diesen Tagen und vielleicht das ganze Wochenende in die Niederlande zu fahren um dort einzukaufen oder shoppen zu gehen oder einfach nur einen Ausflug zu machen.
  • Karfreitag ist ein gesetzlich nicht anerkannter Feiertag in den Niederlanden. Das bedeutet, dass aber trotzdem meistens die Schulen geschlossen sind. Es ist aber nicht zwingend notwendig, die Geschäfte zu schließen. Die Geschäfte können selber entscheiden, ob sie öffnen oder nicht.
  • In den letzten Jahren hat es sich dazu entwickelt, dass immer mehr Geschäfte am Karfreitag in den Niederlanden geöffnet haben. Viele Deutsche fahren über die Osterfeiertage nach Holland und die Kaufkraft ist groß. Dies gilt natürlich besonders für die Stadt Amsterdam als Tourismusmetropole.
  • Da Amsterdam aber von der deutschen Grenze etwas weiter entfernt ist, werden oft die Grenzstädte besonders besucht. Für Besucher aus dem deutschen Norden empfiehlt es sich Städte wie Groningen, Assen oder Emmen zu besuchen. Reisende aus NRW, wie zum Beispiel Essen oder Düsseldorf, sind hingegen nur ca. 1 Stunde Fahrt von Eindhoven oder noch weniger nach Venlo, gleich hinter der Grenze, unterwegs. Bei so kurzen Strecken empfiehlt es sich mit dem Auto zu fahren, jedoch bieten auch viele Reiseveranstalter Shopping-Touren über Ostern in die Niederlande an.
  • In Groningen findet außerdem jeden Karfreitag ein Blumenjahrmarkt statt. Gerade dieser zieht viele Touristen an. Da dieses Event jedes Jahr viele Hunderttausende Besucher anlockt, werden auch Sonderbusverbindungen zur Verfügung gestellt. Reisebüros in Deutschland können Ihnen da mehr Auskunft geben. Falls Sie vorhaben nach Groningen zu fahren, sollten Sie dies entweder einen Tag vorher machen und Geduld mitbringen oder eine geplante und organisierte Busreise antreten. So vermeiden Sie unnötigen Stress, z.B. mit der Parkplatzsuche.
  • Wenn Sie also Ostern noch nichts vorhaben, planen Sie doch eine Reise am Karfreitag in die Niederlande und kommen Sie in den Genuss auch an diesem Tag einkaufen zu gehen.
  • Denken Sie daran, dass auch viele andere Menschen dies schon seit Jahre tun. Manche gehen auf den Blumenmarkt und andere nach Amsterdam. Buchen Sie daher Ihre Bahnfahrt rechtzeitig um noch an günstige Tickets zu kommen.
  • Ostern ist generell eine beliebte Reisezeit und sollte rechtzeitig geplant werden. Überlegen Sie, wo Sie übernachten möchten, in einem Hotel oder in einer Pension oder Jugendherberge? Buchen Sie Ihre Übernachtung rechtzeitig.
  • Wenn Sie mit der Bahn fahren, buchen Sie Ihre Tickets online oder im Reisebüro. Schauen Sie auch nach Mitfahrgelegenheiten. Da viele andere Deutsche auch in die Niederlande fahren werden, könnten Sie eventuell günstig mitfahren.
  • Die Bahn bietet Europa-Spezial-Tickets an, für die Sie schon ab 19 Euro in die Niederlande fahren können. Bei den hohen Benzinpreisen wäre dies eine Überlegung wert.
  • Wenn Sie mit dem Auto fahren wollen, schauen Sie sich vorher die Route an, die Sie fahren und gucken Sie sich eventuell auch nach Ausweichrouten um, falls Sie in den Stau kommen.
  • Am besten wäre es, wenn Sie schon den Donnerstag vor Karfreitag losfahren würden, dann entgehen Sie dem großen Andrang.
  • Vergleichen Sie vor der Anreise die Preise. Oft lohnt es sich doch mit der Bahn zu fahren. Buchen Sie dann den besten Tarif und mit Sitzplatzreservierung, so kommen Sie sogar schon von Hamburg aus in 2-3 Stunden in die Niederlanden oder aus Frankfurt in 4 Stunden.
  • Denken Sie daran, dass Sonntag auch in den Niederlanden ein normaler Feiertag ist und die Geschäfte geschlossen haben.
Teilen: