Alle Kategorien
Suche

Halsschmerzen und Sport - das sollten Sie beachten

Wer viel Sport macht und mit Leidenschaft bei der Sache ist, wird oft wegen einer leichten Erkältung oder etwas Halsschmerzen keine Pause machen wollen, besonders dann nicht, wenn ein Wettkampf ansteht. Halsschmerzen sollte man aber nicht außer Acht lassen.

Bei Erkältung auf Sport verzichten
Bei Erkältung auf Sport verzichten

Was Sie benötigen:

  • Kartoffeln
  • Wasser
  • Bonbons

Trotz Erkältung Sport treiben

  • Machen Sie bereits seit vielen Jahren intensiv Sport, haben Sie sicherlich schon bei sich oder anderen Sportlern bemerkt, dass Halsschmerzen, die ohne weitere Symptome auftreten, ein Zeichen sein können, dass Sie zu stark trainiert haben. Ihr Körper will Ihnen damit quasi sagen, dass es Zeit für eine kleine Pause ist.
  • Auch wenn ein Infekt die Ursache für Ihre Halsschmerzen ist, sollten Sie sich schonen. Wenn Sie jetzt mit Sport Ihren Körper belasten, ist es wahrscheinlich, dass der Infekt besonders schnell und heftig ausbricht.
  • Möchten Sie trotz der Halsschmerzen Sport treiben, lassen Sie es ruhig angehen. Trainieren Sie dann locker und nicht zu lange - Ihr Körper wird es Ihnen danken.
  • Denken Sie aber daran, dass Sie sich bei Freiluftsportarten warm genug anziehen. Auf keinen Fall sollten Sie jetzt beim Sport ins Frieren geraten.
  • Sind Sie mit Ihrer Trainingseinheit fertig, gehen Sie sofort warm duschen. In verschwitztem Zustand sich länger im Freien oder einer Halle aufzuhalten, würde dazu führen, dass Sie anfangen zu frieren.

Die Halsschmerzen lindern

  • Damit die Halsschmerzen möglichst schnell wieder verschwinden und Sie Sport wie gewohnt treiben können, sollten Sie Hals und Brust mit einem Schal warmhalten.
  • Vermeiden Sie Räume, in denen Klimaanlagen eingeschaltet sind.
  • Machen Sie sich einen warmen Wickel mit heißen, zerdrückten Pellkartoffeln, die Sie in ein Tuch eingepackt haben. Mit einem Schal fixieren Sie das Kartoffelpäckchen so lange, bis es abgekühlt ist.
  • Um die Schleimhäute in Rachen und Hals befeuchtet zu halten, ist es wichtig, dass Sie ausreichend trinken. Vor allem Wasser oder Kräutertees helfen Ihnen jetzt.
  • Bonbons, die Spitzwegerich oder Isländisch Moos als Wirkstoffe enthalten, wirken lindernd bei Halsschmerzen. Haben Sie nur normale Bonbons im Haus, ist das immerhin noch besser als nichts, da auch die Bonbons die Speichelproduktion anregen und so Ihren Hals befeuchten.
  • Wenn Sie sich zusätzlich einige Tage schonen und das Signal Ihres Körpers ernst nehmen, werden Sie schon bald wieder Sport machen können.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.