Alle Kategorien
Suche

Halloween-Kostüme selbst machen - 7 Ideen mit Grusel-Garantie

Sie brauchen für die Gruselparty schnell ein schauriges Halloween-Kostüm? Bestimmt finden Sie in Ihrem Haushalt passendes Zubehör, um eine preisgünstige Verkleidung selbst zu machen. Mit Schminke geben Sie den letzten Schliff.

Mit Schminke wird das Halloween-Kostüm perfekt.
Mit Schminke wird das Halloween-Kostüm perfekt. © Gert_Schmidinger / Pixelio

Vampir oder Zombie

Mit einem schwarzen T-Shirt und einer schwarzen Leggings haben Sie schon das Grundgerüst der Verkleidung. Als Umhang kann eine leichte schwarze Decke dienen. In die Haare geben Sie Puder, so sehen Sie angestaubt aus. Perfekt wird der Vampir mit der richtigen Gesichtsbemalung. Verwenden Sie zur Grundierung ganz helles Make-up. Tragen Sie mit einem Lippenstift einen dunkelroten Strich unter die Augen auf und verwischen diesen. So haben Sie blutunterlaufene Augen. Mit einem schwarzen Augenbrauenstift malen Sie sich große Augenbrauen und schwarze Lippen. Zum Schluss werden zwei weiße Vampirzähne über die Unterlippe gezeichnet. Am Lippenrand können ein paar rote Blutstropfen auslaufen. Malen Sie diese mit einem roten Lippenstift.

Kürbiskostüm selbst machen

Als Basis dienen hier ein orangefarbenes Oberteil und eine grüne Leggings oder Hose. Malen Sie auf das Oberteil mit Stofffarbe ein paar Längsstreifen, die sich nach oben und unten verjüngen. In die Haare kommen einige Blätter aus grünem Krepppapier. Das Gesicht malen Sie orange an und gestalten es so, wie Sie einen Kürbis ausschneiden würden. Die ausgeschnittenen Teile malen Sie dabei weiß. So sehen die Augen zum Beispiel wie ein Dreieck aus und der Mund hat ein Zickzackmuster.

Geist oder Gespenst

Mit einem alten Bettlaken kann man die verschiedensten Halloween-Kostüme selbst machen. Für einen Geist falten Sie es und schneiden ein Loch für den Kopf hinein. Mit einem dicken schwarzen Filzstift bemalen Sie oder die Kinder das Laken mit grusligen Elementen. Mit einem roten Stift können Sie auch Bluttropfen oder eine klaffende Wunde zeichnen. In das Haar geben Sie Puder, damit es verstaubt aussieht. Das Gesicht grundieren Sie mit weißer Schminke. Malen Sie schwarze Augenhöhlen. Im Lippenbereich zeichnen Sie einen dunkelgrauen Schatten über das ganze Gesicht. Darauf kommen weiße Zähne, die Sie unregelmäßig mit Schwarz umranden.

Halloween-Kostüme als Totenkopf oder Skelett

Kleiden Sie sich entweder ganz in weiß oder schwarz. Das Oberteil sollte langärmelig sein. Malen Sie darauf in weißer oder schwarzer Kontrastfarbe ein Skelett. Sie können auch ein Bettlaken verwenden. Nähen Sie einen sackartigen Überzug. Für das Gesicht basteln Sie Masken aus Moosgummi oder einem Pappteller. Schneiden Sie eine Figur in Totenkopfform und Löcher für Augen und Nase. Bemalen Sie die Maske schaurig mit Augenhöhlen und schiefen Zähnen. Zum Aufsetzen befestigen Sie ein Gummiband.

Schaurige Mumie

Aus alten Binden aus einem abgelaufenen Verbandskasten des Autos lassen sich auch Halloween-Kostüme selbst machen. Wählen Sie als Untergrund eine weiße oder helle Basiskleidung. Umwickeln Sie alle Körperteile einschließlich des Kopfes mit Mullbinden. Achten Sie bei Kindern darauf, die Binden nicht zu fest zu schnüren. Mund, Augen und Nase sollten frei bleiben. Von außen tupfen Sie ein paar Kaffeeflecken auf, die auf dem Kostüm wie Verwesungsstellen aussehen.

Elegante Hexe

Als Hexe können Sie alle bunten Sachen zu einem Kostüm umfunktionieren. Gut macht sich eine schwarze Strumpfhose. In ein Röckchen werden Zacken geschnitten. Ein Seil dient als Gürtel. Auf Oberteil und Rock können Sie verschiedene Stoffflicken aufnähen. Basteln Sie sich einen Hexenhut aus stabilem Tonkarton. Verzieren Sie diesen mit kleinen ausgeschnittenen Fledermausfiguren oder bekleben ihn mit Wattefetzen und Plastikspinnen. Im Gesicht können Sie sich normal schminken, dürfen dabei aber kräftigere Farbe als sonst auftragen. Auf die Wange malen Sie sich ein Spinnennetz. Der Hexenbesen gehört selbstverständlich auch dazu.

Fledermauskostüm nähen

Verwenden kann man hier ein schwarzes Kapuzenshirt oder eine dunkle Sweatjacke mit Kapuze und eine schwarze Hose. Nähen Sie zwischen Ärmel und Hüfte ein Stück dunklen Stoff, sodass dieser wie ein Flügel aussieht, wenn man die Arme ausbreitet. An die Kapuze nähen Sie zwei Fledermausohren. Für das Gesicht basteln Sie sich eine Maske aus Moosgummi oder Fotokarton. Malen Sie eine Fledermaus mit ausgebreiteten Flügeln auf und schneiden Augenlöcher in die Flügel. Zum Befestigen nehmen Sie ein Gummiband. Mädchen oder Frauen dürfen ein schwarzes Röckchen dazu tragen. Schneiden Sie unten Zipfel hinein.

Teilen: