Alle ThemenSuche
powered by

Häufiges Räuspern - so gehen Sie dagegen vor

Häufiges Räuspern ist ziemlich unangenehm. Manchmal kann man nichts dagegen tun, und es wird immer schlimmer. Wie kommt es überhaupt dazu und was können Sie dagegen tun? Hier finden Sie die Antwort.

Weiterlesen

Ein Pfefferminztee beruhigt den Hals.
Ein Pfefferminztee beruhigt den Hals. © sigrid rossmann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Hausarzt
  • HNO-Arzt
  • Pefferminztee
  • Salbeitee
  • 1 Glas lauwarmes Wasser
  • 1 Messerspitze Salz

Häufiges Räuspern sollte untersucht werden

Haben Sie oft ein Kloßgefühl im Kehlkopf? Experten sprechen hier von einem Globussyndrom. Hinzu kommen meist noch Beschwerden beim Trockenschlucken und man hat das Gefühl, dass etwas Fremdes im Hals steckt. Die Stimme kann versagen, und die Verschleimung im Hals ist recht zäh.

  • Das Globussyndrom kann eine ganze Menge Ursachen haben. Deshalb ist es wichtig, dass Sie ein häufiges Räuspern vom Arzt untersuchen lassen. Am besten gehen Sie direkt zu einem HNO-Arzt.
  • Meist liegt das häufige Räuspern daran, dass oft in der Nacht durch den Mund geatmet wird. Es muss aber nicht mit Schnarchen in Verbindung gebracht werden.
  • Es kann aber auch daran liegen, dass Sie vielleicht zu wenig trinken. Die Schleimhäute trocknen dann aus.
  • Auch bestimmte Nebenwirkungen von Medikamenten können häufiges Räuspern ausmachen, beispielsweise Medikamente gegen Depressionen oder Bluthochdruck.
  • Der Hausarzt sollte auch abklären, ob Ihr Problem mit dem Räuspern vielleicht an der Schilddrüse liegen kann. Eventuell bekommen Sie eine Überweisung zum Gastroenterologen, weil  bei Ihnen nachts die Magensäure aufsteigt, die später häufiges Räuspern bedingt. Die Diagnostik erfolgt jeweils beim Facharzt.

So gehen Sie gegen das Räuspern an

In der Regel ist häufiges Räuspern nicht gefährlich, sondern eher nur lästig.

  • Versuchen Sie tagsüber und auch in der Nacht, durch die Nase zu atmen. Falls das nicht möglich ist, kann es auch an der Verkrümmung der Nasenscheidewand liegen. Die Diagnose sollte beim HNO-Arzt gestellt werden.
  • Manchmal ist es besser, nicht auf dem Rücken zu schlafen, sondern eher auf dem Bauch oder auf der Seite. Die Atmung fällt so leichter.
  • Trinken Sie viel Wasser, mindestens zwei Liter am Tag. Stellen Sie sich das Wasser auch neben das Bett.
  • Pfefferminz- und Salbeitee beruhigen den Hals und können auch entzündungshemmend wirken.
  • Gurgeln Sie morgens und abends mit einer Kochsalzlösung. Das Salz vermengen Sie dazu mit dem Wasser.
  • Lutschen Sie keine scharfen Bonbons, wie beispielsweise Fisherman's Friend oder Hustenbonbons.
  • Das Rauchen fördert das Räuspern, trocknet die Schleimhäute aus und der Schleim wird zäh. Deshalb lassen Sie es am besten sein.
  • Vermeiden Sie Kälte im Halsbereich. Wenn Sie sich im Winter draußen aufhalten, tragen Sie am besten einen Rollkragenpulli, einen Schal oder ein Halstuch.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Holunderblütentee selber machen
Alexandra Forster

Holunderblütentee selber machen

Holunderblütentee gilt als eines der wirkungsvollsten Naturheilmittel überhaupt. Seine natürlichen Inhaltsstoffe mildern die Beschwerden einer Sommergrippe, helfen gegen …

So wird ein Quarkwickel für`s Knie gemacht
Ina Seyfried

So wird ein Quarkwickel für's Knie gemacht

Um Schwellungen und Schmerzen bei Zerrungen oder Verstauchungen im Knie zu lindern, kann ein Quarkwickel Erste Hilfe leisten. Dieser ist ganz schnell gemacht und ist eine …

Zwiebelsaft selber machen
Inga Behr

Zwiebelsaft selber machen

Zwiebelsaft ist ein altbewährtes Hausmittelchen, das schleimlösend wirkt und dadurch die Heilung bei Husten beschleunigt. Der Saft ist nicht nur äußerst effektiv, er ist vor …

Ähnliche Artikel

Ein trockener Hals kann mit viel Flüssigkeit gelindert werden.
Christoph Eydt

Trockener Hals - was tun?

Ein trockener Hals ist an sich nichts Schlimmes, wenn er jedoch regelmäßig zur Trockenheit neigt, können sich daraus bestimmte Krankheitsbilder entwickeln. Daher ist es …

Viele Hausmittel können gegen Ohrenschmerzen genutzt werden, dennoch ist Vorbeugen besser.
Christoph Eydt

Was tun gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen sind auf verschiedene Ursachen zurückzuführen, sind aber in der Wirkung ähnlich: Unangenehme bis unerträgliche Qualen in den Gehörgängen. Erfahren Sie nun, was …

Eine Entzündung durch einen Insektenstich mit Hausmitteln behandeln
Margarete Link

Insektenstich-Entzündung mit Hausmitteln behandeln

Neulich wurden Sie von einem Insekt gestochen und nun hat sich eine schmerzhafte Entzündung an der Einstichstelle gebildet. Welche Hausmittel helfen bei einem entzündeten Insektenstich?

Bei einer Sehnenentzündung am Handgelenk, helfen oft nichtsteroidale Antirheumatika.
Margarete Link

Sehnenentzündung - was tun?

Vor kurzem haben Sie sich eine schmerzhafte Sehnenentzündung (Tendinitis) zugezogen, oder aber durch die Überbelastung in Ihrem Beruf eine Tendopathie eingefangen. Nun können …

Jeder wünscht sich gesunde Füße.
Dorothea Stuber

Wirksame Mittel gegen Fußpilz

Fußpilz ist eine unsichtbare Erkrankung unter der mehrere Millionen Menschen in Deutschland leiden. Sie ist sehr unangenehm und wird meistens verschwiegen, deshalb ist in …

Ohrringe können eine Allergie auslösen.
Miriam Zander

Ohrloch entzündet - mit Hausmittel behandeln

Ein entzündetes Ohrloch kann verschiedene Gründe haben. Sie können versuchen die Entzündung mit einem Hausmittel zu behandeln, wird es nicht besser, brauchen Sie aber einen Arzt.

Tilda-Maria Knippschild

Mandelentzündung mit Hausmittel lindern

Mandelentzündungen sind schmerzhaft und gefährlich. Prinzipiell müssen Sie immer von einem Arzt behandelt werden. Man kann aber den Schmerz und die Schwellung mit ein paar …

Schon gesehen?

So wird ein Quarkwickel für`s Knie gemacht
Ina Seyfried

So wird ein Quarkwickel für's Knie gemacht

Um Schwellungen und Schmerzen bei Zerrungen oder Verstauchungen im Knie zu lindern, kann ein Quarkwickel Erste Hilfe leisten. Dieser ist ganz schnell gemacht und ist eine …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Mehr Themen

Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung.
Maria Ponkhoff

Eisenwerte natürlich verbessern

Ihre Eisenwerte können Sie nicht nur über Präparate, sondern auch auf natürliche Weise verbessern. Ziel ist es, das Eisen im Essen gut aufzunehmen. Auch verschiedene …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …

Eine kalte Nase sollte beobachtet werden.
Iris Gödecker

Kalte Nase - was tun?

Eine kalte Nase ist besonders unangenehm. Vor allen Dingen, weil man damit so schlecht einschlafen kann. Als wenn man kalte Füße hätte. Warum ist die Nase kalt und was können …