Alle Kategorien
Suche

Haarverlängerung zum Kleben richtig verwenden

Wenn Sie von Ihrem Kurzhaarschnitt genug haben und Ihr Haar wieder wachsen lassen wollen, haben Sie bis zur langen Mähne einen weiten Weg vor sich. Gerade die Übergangsfrisuren auf dem Weg zur Länge lassen dabei optisch häufig stark zu wünschen übrig. Doch für besondere Anlässe zaubern Sie sich einfach Ihre Traumfrisur mit einer Haarverlängerung zum Kleben.

Zaubern Sie sich langes Haar!
Zaubern Sie sich langes Haar!

Was Sie benötigen:

  • 2-3 Tressen
  • Tressenkleber
  • Remover (oder Babyöl)
  • Haarklemmen

Optische Verwandlung - mit einer Haarverlängerung

Wer auf dem langen Weg vom Kurzhaarschnitt bis zur wallenden, langen Mähne, die Geduld verliert - Ihr Haar wächst durchschnittlich gerade einmal einen Zentimeter pro Monat - kann mit einer Haarverlängerung nachhelfen, die gewünschte Länge und Fülle schneller zu erreichen. Ein wirklich schönes Ergebnis, ganz gleich für welche Technik Sie sich entscheiden, erzielt aber nur ein Profi!

  • Eine Haarverlängerung vom Profi ist jedoch nicht billig. Wer seine kurzen Haare in einem Spezial-Salon mit hochwertigem Echthaar beispielsweise um 55 cm verlängern lassen möchte, legt beim Haarverlängerungsprofi "Hairdreams" dafür ab 1.750,00 Euro in die Kasse. Sonderwünsche, Haarverdichtung und Specials, wie modische Strähnen o. ä., kosten dabei noch extra.
  • Wer nun glaubt für alle Zeiten seine Traumfrisur gefunden zu haben, wird ernüchtert. Nach vier bis sechs Monaten sind Ihre eigenen Haare so weit gewachsen, dass die Verbindungsstellen, auch Bondings genannt, der Haarverlängerung sichtbar werden. Daher müssen die Verlängerungssträhnen wieder fachmännisch entfernt und ggf. neu eingesetzt werden.

Langes Haar zum Kleben - nur schön vom Profi

Wenn Sie Ihre Haare nur für einen speziellen Anlass, wie beispielsweise zur Hochzeit oder einer besonderen Einladung verlängern möchten, finden Sie auch noch günstigere Alternativen, wie beispielsweise die Haarverlängerung zum Kleben. Hierbei werden sogenannte Tressen, mit einem Spezialkleber - meist auf Latexbasis - ins eigene Haar geklebt.

  • Die Tressen sind schmale Bänder, von ca. 1,5 Metern Länge, auf welche einzelne Haare aneinandergereiht aufgenäht sind, sodass daraus flache Strähnen geschnitten werden können. Tressen, auch Wefts genannt, gibt es in unterschiedlichen Qualitäten und vielen verschiedenen Farbschattierungen.
  • Grundsätzlich unterscheidet man das "Chinesische Haar", was wesentlich dicker als das europäische Haar ist und daher für den europäischen Gebrauch zur Haarverlängerung chemisch behandelt ist.
  • Diese Echthaarqualität ist wesentlich günstiger als das Echthaar aus Indien, auch als "Tempelhaar" bezeichnet, was unbehandelt ist, gesund und natürlich wirkt und später auch durch Färben und andere Behandlungen, wie beispielsweise Dauerwellen, noch genau in die gewünschte Form gebracht werden kann. Zusätzlich wird mittlerweile auch "Russisches Haar" als kostengünstige Alternative angeboten.
  • Für eine komplette Haarverlängerung mit leichter Verdichtung benötigen Sie mindestens zwei bis drei Tressen. Außerdem benötigen Sie einen Spezial-Tressenkleber sowie einen "Remover", zur Korrektur, wenn Sie eine Partie nicht zufriedenstellend verklebt haben. Als Remover eignet sich aber auch normales Babyöl aus dem Drogeriemarkt.
  • Bei der Wahl des Tressenklebers sollten Sie die passende Farbnuance zum Haar wählen, damit man die Klebestellen möglichst wenig sieht. Insgesamt kommen Sie so auf eine Gesamtsumme von gut 300 Euro für Ihre Haarverlängerung.
  • Angebracht wird die Haarverlängerung zum Kleben nun, indem Sie vom Nacken aus beginnend, Ihr Haar in waagerechte Scheitel teilen, das Oberhaar mit Haarklemmen feststecken und die Tressen nun schichtweise ca. 1,5 cm vom Ansatz Ihres eigenen Haares mit dem Tressenkleber befestigen. Nach ca. einer Minute ist der Kleber getrocknet und Sie können Ihr Haar neu scheiteln und die nächste Tressenpartie einkleben.
  • Um auf diese Weise eine natürlich wirkende Haarverlängerung zu kleben, müssen Sie schon sehr geübt sein. Gerade bei der Verlängerung der Haare am Hinterkopf ist ein exaktes Arbeiten allein kaum möglich, aus diesem Grund müssen Sie zumindest die Hilfe Ihrer Freundin in Anspruch nehmen.
  • Wer ein wirklich schönes Ergebnis erzielen will, sollte die Haare jedoch vom Profi in einem Haarsalon befestigen lassen. Hier erhalten Sie auch Hinweise zur Pflege und Empfehlungen der entsprechenden Produkte.
  • Diese Art der Haarverlängerung hält bis zu drei Monaten, je nach Qualität der verwendeten Produkte und Pflege Ihrer Haarverlängerung. Dafür sind Sie eingeschränkt im Styling, da man die Klebestellen unter Umständen sieht.

Viel Spaß mit der neuen Frisur!

Teilen: