Alle Kategorien
Suche

Haartönung selber machen - Anleitung für ein optimales Farbergebnis

Getönte Haare sehen leuchtender, glänzender und dadurch gesünder aus. Man kann die Haartönung beim Friseur machen lassen oder mit etwas Geschick kostengünstiger zu Hause selber machen.

Haartönung gelingt am besten, wenn man sie mit einem Pinsel aufträgt.
Haartönung gelingt am besten, wenn man sie mit einem Pinsel aufträgt.

Was Sie benötigen:

  • Haartönung in Ihrer Lieblingsfarbe
  • altes Handtuch
  • Vaseline oder Babyöl

Grundsätzliches zum Thema Haartönungen

  • Haartönungen können Sie entweder beim Friseur kaufen oder in Drogerien. Sogar in Supermärkten gibt es mittlerweile günstige Haartönungen im Sortiment.
  • Auf der Packung der Haartönung sehen Sie ein Foto mit dem möglichen Farbergebnis der Haartönung. Verlassen Sie sich aber nicht zu sehr darauf. Je nach Ausgangsfarbe Ihrer Haare und nach Einwirkzeit, kann das Ergebnis der Haartönung davon abweichen. Als Richtwert eignet sich das Packungsfoto allerdings schon.
  • Grundsätzlich gilt: Lesen Sie sich die Anleitung der Haartönung gut durch, bevor Sie damit beginnen sich die Haartönung selber zu machen. Je nach Produkt sind verschiedene Einwirkzeiten angegeben, meistens variieren sie jedoch so zwischen 20 und 40 Minuten.

Erst Vorbereitungen treffen, dann Haartönung anwenden

    1. Bevor Sie mit der Haartönung beginnen, legen Sie sich als Spritzschutz ein Handtuch um die Schultern.
    2. Nehmen Sie dann etwas Vaseline oder Babyöl und verteilen Sie es sparsam auf der Gesichtshaut und im Nacken rund um Ihren Haaransatz. Wenn Sie später mit der Haartönung etwas kleckern, können Sie auf diese Weise die Flecken leichter wieder beseitigen. 
    3. Ziehen Sie sich die Handschuhe an, die jeder Haartönungspackung beiliegen. So ersparen Sie sich verfärbte Hände.

    Haartönung richtig selber machen

      1. Beginnen Sie damit die Haartönung am Haaransatz aufzutragen. Das heißt, Sie kämmen sich einen Mittelscheitel und tragen die Farbe direkt aus der Flasche auf die ersten ein oder zwei Zentimeter des Haaransatzes auf. Massieren Sie die Haartönung mit den Fingern etwas ein.
      2. Dann scheiteln Sie Ihre Haare einige Zentimeter weiter erneut und tragen dort ebenfalls die flüssige Haartönung auf. So arbeiten Sie sich vom Mittelscheitel bis ungefähr zum Ohr vor. Auf der anderen Seite machen Sie dasselbe.
      3. Den Hinterkopf selber zu tönen ist etwas schwieriger, aber versuchen Sie auch hier die Haare grob abzuteilen (entweder mit einem Kamm oder direkt mit der Spitze der Tönungsflasche).
      4. Wenn es Ihnen nicht gelingt Ihre Haare exakt zu scheiteln, ist das auch kein Problem. Geben Sie einfach etwas Haartönung direkt in Ihre Hand und massieren Sie sie ein. Etwa so wie wenn Sie Ihre Haare mit Shampoo waschen würden.
      5. Ist der Haaransatz rundrum schön mit Haartönung abgedeckt, verteilen Sie den Rest der Flasche in den Haarlängen und den Spitzen.
      6. Nun nur noch je nach Packungsanleitung einwirken lassen und nach der Einwirkzeit ausspülen.
      7. Schon sind Ihre Haare fertig getönt und Sie können sie wie gewohnt trocknen und stylen.
      Teilen: