Alle Kategorien
Suche

Growlen lernen - Anleitung für Anfänger

Growling, auch gutturaler Gesang genannt, erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit im gesamten Metal-Genre. Für viele ist growlen nichts weiter als Geschrei, das es aber nicht so einfach zu bewerkstelligen.

Eine schwer erlernbare Art des Gesangs - das Growlen.
Eine schwer erlernbare Art des Gesangs - das Growlen.

Was ist growlen?

  • Growlen leitet sich von dem Wort knurren ab und bezeichnet den Kehlgesang. Allgemein versteht man darunter die Veränderung des Gesangs durch den Einsatz von Grunzen, Krächzen, hohem Geschrei bis zu Deathgrowls.
  • Als Deathgrowls, meistens eingesetzt im Death-Metal, bezeichnet man meistens Gegrunze, weil diese Art des Gesangs doch sehr variiert - von leicht verständlich, kaum verständlich bis hin zu überhaupt nicht mehr verständlich.
  • Growling wird im Metal-Genre gerne verwendet, vor allem im Death-, Thrash und Black-Metal, aber auch im Screamo-, Emo und Hardcore sowie im Pagan und Viking Metal wird der gutturale Gesang immer beliebter.

Kann man die Art des Gesang erlernen?

  • Beim Growlen geht nichts ohne Übung, eine genaue Anleitung zum Erlernen dieser Technik ist deshalb kaum möglich, es gibt aber Punkte, die man bedenken und einhalten sollte.
  • Growlen kann sich schnell negativ auf die Stimmbänder auswirken.
  • Deswegen sollte man sich vorher vergewissern, dass man über gesunde Stimmbänder verfügt. Im Stimmbruch sollte Mann am besten komplett darauf verzichten, die Stimmbänder sind dann in der Regel schon genug strapaziert.
  • Growling ist eine sehr tiefe Art des Gesangs und muss auf tiefster Kehle und aus dem Bauch heraus kommen, das heißt: Die Luft muss aus dem Bauch und nicht aus der Brust kommen. Sollte man sich daran nicht halten, kann es auf Dauer zu Schädigungen der Stimmbänder kommen.
  • Nach den Übungseinheiten ist man immer etwas angeschlagen, die Stimme wird durch den Gesang übermäßig strapaziert. Wenn man Veränderungen des Körperbefindens verspürt, sollte man sofort aufhören und erst einen Tag oder sogar zwei Tage später wieder lernen.
  • Hat man schon über einen längeren Zeitraum das Growlen trainiert und ist dennoch heiser, ist das ein Zeichen dafür, dass man es falsch macht. Spätestens dann sollte man aus gesundheitlichen Gründen aufhören.
  • Ganz wichtig ist während des Erlernens, viel trinken, um die Stimmbänder feucht zu halten. Am besten lauwarmes Wasser. Für zwischendurch sind auch Hustenbonbons sehr gut geeignet. 
  • Ansonsten bleibt zu sagen - Übung ist wichtig, aber Vorsicht ist besser.
Teilen: