Alle ThemenSuche

Grassamen richtig säen

Sie möchten einen Rasen anlegen? Um eine schöne und dichte Wiese zu züchten, müssen Sie unter anderem die richtige Aussaat des Grassamens beachten. Lesen Sie hier alles über das richtige Aussäen, die Aussaatzeit und die richtige Pflege.

Ein dichter Rasen dank richtiger Aussaat.
Ein dichter Rasen dank richtiger Aussaat.

Was Sie benötigen:

  • Streuwagen

Die richtigen Vorbereitungen, um Grassamen zu säen

  • Die richtige Zeit, um einen Grassamen zu säen, ist im Frühherbst und im Frühling. Damit der Grassamen optimal keimt, dürfen Temperaturen am Tag nicht unter 10 Grad fallen. Bei Temperaturen zwischen 10 und 12 Grad wächst Rasen am besten. 
  • Sehr anfällig ist die Grassaat gegenüber Frost. Warten Sie mit der Aussaat, bis es nachts nicht mehr friert.
  • Grassamen im September zu säen hat den Vorteil, dass die Erde durch den Sommer bereits schön erwärmt ist und die Natur ihn meist auch mit genügend Wasser versorgen kann. Hingegen kann im Frühling die Gefahr von Kälte noch recht hoch sein.
  • Prüfen Sie, ob Ihr Boden gut vorbereitet ist. Er sollte umgegraben, locker und befreit von Wurzeln und großen Steinen sein. Danach sollten Sie ihn begradigen und einige Tage ruhen lassen.
  • Wichtig ist die richtige Wahl bzw. Mischung des Samens. Lassen Sie sich dazu auf jeden Fall von einem Fachmann im Fach- oder Baumarkt beraten. Es ist entscheidend, wie Sie den Rasen nutzen wollen. Möchten Sie nur Zierrasen, oder soll er robuster werden, damit Ihre Kinder darauf spielen können? Wenn der größte Teil des Rasens immer im Schatten liegt, benötigen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Grassamen für Schattenrasen.
  • Halten Sie die Erde in den ersten drei bis vier Wochen immer feucht, damit der Samen gut keimt.
  • Die ersten Pflanzen zeigen sich nach einer Woche. Nach der vierten Woche sollten alle Samen aufgegangen sein. Es ist ratsam, den Rasen in seiner Wachstumsphase nicht zu betreten, da die jungen Pflanzen noch sehr empfindlich sind.

So säen Sie Rasensamen erfolgreich

  • Wenn Sie Grassamen säen, ist es ratsam, phosphorhaltigen Dünger mit einzuarbeiten. Er bedingt ein gutes Wachstum der Wurzeln.
  • Die beste Möglichkeit, Gassamen richtig zu säen, ist mit einem Streuwagen. Diesen können Sie in allen Baumärkten kaufen. Achten Sie beim Kauf auf die Möglichkeit, die Einstellung der Streulöcher variieren zu können.
  • Wenn Sie mit einem Streuwagen säen wollen, achten Sie darauf, dass der Dünger die gleiche Beschaffenheit wie der Grassamen hat (körnig). (Nicht: körniger Grassamen und pulvriger Dünger - Verstopfungsgefahr!)
  • Mischen Sie Grassamen und Dünger nach der Gebrauchsanweisung auf den Packungen und stellen Sie die Streulöcher am Anfang nicht zu groß ein. Gedüngt werden sollte am Anfang nicht zu viel, weil der Dünger die jungen Triebe gleich verbrennt.
  • Fahren Sie gleichmäßig in Bahnen über die Erdfläche. Befeuchten Sie im Anschluss den Rasen vollständig.
  • Der Streuwagen hat gegenüber dem Säen per Hand den Vorteil, dass er gleichmäßig Grassamen und Dünger abgibt, sodass keine leeren Stellen auftreten.
  • Wenn der gewachsene Rasen 8 - 10 cm hoch ist, können Sie ihn das erste Mal mähen.
Teilen:

Verwandte Artikel