Alle Kategorien
Suche

Google: Blog erstellen - so geht's

Google ist nicht nur eine Suchmaschine, sondern verfügt über verschiedene Dienste, die Besucher nutzen können, um eigene Inhalte zu erstellen und zu teilen. Unter dem Namen Blogger können Sie ganz einfach ansprechende Weblogs und Internetseiten erstellen.

Blogs eignen sich wunderbar als Tagebuchersatz.
Blogs eignen sich wunderbar als Tagebuchersatz.

Was Sie benötigen:

  • Google-Konto
Bild 0

Was ist Google Blogger?

  • Unter dem Namen Blogger betreibt der Internetkonzern Google eine große Community, in der schreibfreudige Nutzer ihre eigenen Internettagebücher erstellen können. Die Nutzung des Dienstes ist generell kostenlos.
  • Blogger startete als unabhängiger Blog-Anbieter, wurde dann aber von Google aufgekauft. Seitdem wurde der Anbieter immer weiter in die eigene Produktfamilie eingegliedert, sodass eine sehr intensive Verzahnung mit anderen Webseiten wie YouTube (Video-Streaming), AdSense (Werbung) oder Google+ (soziales Netzwerk) besteht und genutzt werden kann.
  • Möchten Sie einen eigenen Blog erstellen, benötigen Sie keine Programmierkenntnisse, sondern nur ein Google-Konto, das Sie sich jederzeit auf der Homepage von Google kostenfrei erstellen können.

Einen eigenen Blog erstellen

  1. Nach der Anmeldung bei Google mit Ihrem Google-Konto können Sie den Blog-Anbieter auf zwei Arten erreichen. Entweder Sie klicken in der dunkelgrauen Menüleiste am oberen Bildschirmrand auf den Link "Mehr" und suchen sich aus der Liste der Dienste den Eintrag "Blogger" heraus. Alternativ können Sie die Internetseite von Blogger direkt ansteuern, wobei Sie, sofern Sie in Ihrem Browser keine Cookies akzeptieren, sich dort erneut mit Ihren Kontodaten anmelden müssen.
  2. Anschließend wird Ihnen eine Übersicht all Ihrer Google-Blogs angezeigt. Haben Sie noch keinen, können Sie über den Button "Neuer Blog" mit dem Erstellen des Online-Tagebuchs beginnen.
  3. Sie müssen sich nun einen Titel und eine Adresse aussuchen. Diese sind beliebig wählbar, jedoch muss die Adresse, unter der das Weblog später erreichbar sein soll, einzigartig sein. Zu guter Letzt müssen Sie sich noch für ein Design entscheiden. Dieses können Sie jedoch später immer noch anpassen.
  4. Mit einem Klick auf "Blog erstellen" wird das Internettagebuch angelegt und kann von Ihnen zum Teilen von Erlebnissen genutzt werden. Die Übersicht zeigt den neuen Webblog an. Über das Stiftsymbol können Sie nun sofort mit dem Schreiben beginnen oder aber mithilfe der "Weiteren Optionen" die Webseite noch genauer anpassen.
Bild 4
Bild 4
Teilen: