Alle Kategorien
Suche

Glücksrad selber bauen

Ob Geburtstag, Vereinsfest oder Werbung - ein selbstgebautes Glücksrad ist Mittelpunkt vieler unterhaltsamer Spiele und leicht zu bauen.

Bauen Sie sich Ihr Glücksrad selbst und werden Sie zum Showmaster!
Bauen Sie sich Ihr Glücksrad selbst und werden Sie zum Showmaster!

Was Sie benötigen:

  • 1x1 Meter Holzplatte 10 Millimeter Stärke
  • Drei gerade Dachlatten
  • Rundholz 10mm Durchmesser
  • Scharnier
  • Holzschrauben
  • Gewindeschraube M8 mit Muttern und Unterlegscheiben
  • Rohrstück als Lager
  • Stichsäge
  • Bohrmaschine
  • Zollstock
  • Winkelmesser
  • Holzsäge
  • Farbe und Pinsel
  • Holzleim
  • Schnur
  • Malerkrepp
  • Bleistift

Selber bauen - eine Anleitung

Das hier entstehende Glücksrad mit seinen farbigen Segmenten erinnert an eine große Torte oder ein Roulette. Etwas schwierig beim Bauen des Glücksrades ist der kreisrunde Ausschnitt mit der Stichsäge. Wenn Sie eine Dachlatte und einen Bleistift als großen Zirkel benutzen, geht es leichter. Fertige Platten im Tischformat aus dem Baumarkt sind schwer und teuer.

  1. Mittelloch bohren. Legen Sie die Dachlatte diagonal über die Platte, und verbinden Sie mit dem Bleistift die gegenüberliegenden Ecken mit einer Linie. In den Kreuzungspunkt bohren Sie ein Loch von acht Millimetern Durchmesser.
    Das Mittelloch als Zentrum des Glücksrades.
    Das Mittelloch als Zentrum des Glücksrades. © Horst Rudolf
  2. Kreislinie markieren. Bohren Sie an einem Ende der Dachlatte ein Loch von acht Millimetern in die Dachlatte und ein weiteres in 49 Zentimetern Abstand für den Bleistift. Die Bleistiftspitze muß möglichst exakt neben der Kante auf die Holzplatte treffen. Ziehen Sie mittels Dachlatte und Bleistift wie mit einen Zirkel einen Kreis um den Mittelpunkt.
    Eine Dachlatte dient als großer Zirkel.
    Eine Dachlatte dient als großer Zirkel. © Horst Rudolf
  3. Kreis aussägen. Sägen Sie den Kreis entlang der Kreislinie mit der Stichsäge aus.
    Das Sägeblatt folgt der Kreislinie.
    Das Sägeblatt folgt der Kreislinie. © Horst Rudolf
  4. Kreissegmente markieren. Teilen Sie den Kreiswinkel 360 Grad durch die Anzahl der gewünschten Felder. Bei 18 Feldern liegen diese jeweils im Winkel von 20 Grad um den Mittelpunkt. Markieren Sie diese mit Winkelmesser, Dachlatte und Bleistift.
    Markierung der Kreissegmente.
    Markierung der Kreissegmente. © Horst Rudolf
  5. Rundhölzer vorbereiten. Damit der Zeiger beim Spiel immer eindeutig auf einem Segment steht, wird jedes Feld durch ein Rundholz begrenzt. Sägen Sie Stücke von je sechs Zentimetern zu. 
    Eine Gehrlade erleichter gerade Schnitte.
    Eine Gehrlade erleichter gerade Schnitte. © Horst Rudolf
  6. Rundhölzer verleimen. Markieren Sie auf jeder der Begrenzungslinien der Felder ein Bohrloch im Abstand von einem Zentimeter von der Außenkante. Bohren sie jeweils ein Loch von zehn Millimetern und leimen Sie die Rundhölzer ein.
  7. Die Achse. Erweitern Sie das Mittelloch so, dass zusätzlich zu der Gewindeschraube ein Stück Rohr als Buchse hineinpasst. Schrauben Sie damit die Dachlatte auf die Rückseite des Glücksrades. 
    Ein Stück Rohr dient als Lager.
    Ein Stück Rohr dient als Lager. © Horst Rudolf

Das Glücksrad gestalten - Tipps

Vor dem ersten Einsatz des Glücksrades braucht es noch etwas Farbe. Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt: Wählen Sie beispielsweise Ihre Vereinsfarben. Jedes Feld erhält eine Nummer, einen Buchstaben oder für Kinder ein Symbol. Die Markierung der Kreissegmente hilft Ihnen dabei. Mit Malerkrepp gelingen gerade Linien leichter.

Die Dachlatte sollte etwas über der Platte sichtbar sein. Dort bringen Sie mit Hilfe eines weiteren Stückes Rundholz einen Zeiger oder Pfeil aus flexiblem Material an, wie beispielsweise ein Stück Fußbodenbelag. Bauen sie ihn so ein, dass er von selber zwischen den Rundhölzern liegt aber das Rad nicht zu sehr bremst.

Am sichersten befestigen Sie das Glücksrad mit zwei Dübeln an der Wand. Im Garten befestigen Sie es mit einem Verzurrgurt an einem Baum oder Pfeiler.

Glücksräder bieten eine Vielzahl von Spielvarianten. Sie können eine Tombola veranstalten oder ein Quiz. Seien Sie kreativ, und werden Sie selber zum Showmaster.

Teilen: