Alle ThemenSuche
powered by

Gewinnerzielungsabsicht kontra Liebhaberei - so überzeugen Sie das Finanzamt

Das Finanzamt unterscheidet eine Gewinnerzielungsabsicht von einer Liebhaberei. Beide Einstufungen können sowohl Vorteile als auch Nachteile bringen.

Weiterlesen

Pferdezucht wird schnell als Liebhaberei abgestempelt.
Pferdezucht wird schnell als Liebhaberei abgestempelt.

Die Vorteile einer Gewinnerzielungsabsicht

Sollten Sie zusätzlich zu Ihrem Hauptberuf noch eine Nebentätigkeit ausüben wollen, um damit ein paar Euros extra zu verdienen, dann kann besonders in der Anfangsphase ein gewisser Vorteil darin liegen, dass Sie in den ersten Jahren Verluste erzielen:

  • Alle mit der Nebentätigkeit erzielten Verluste können mit Ihren positiven Einkünften verrechnet werden, und so den Steuersatz für die positiven Einkünfte niedriger setzen. Selbstverständlich fällt der komplett zu zahlende Steuerbetrag niedriger aus.
  • Ebenfalls können Sie gewisse Ausgaben als Betriebsausgaben absetzen, die zusätzlich die Steuerlast niedriger ausfallen lassen.
  • Diese erzielten Verluste werden von Finanzamt jedoch nur in den ersten Jahren akzeptiert. Soll das Nebengewerbe in Zukunft als Einkommensmöglichkeit gesehen werden, dann sollten sich die Verluste zumindest vermindern, oder es sollte nach ein paar Jahren eine Gewinnerzielungsabsicht ersichtlich sein. Ansonsten könnte Ihnen das Finanzamt eine Liebhaberei vorwerfen.

Die Vor- und Nachteile einer Liebhaberei

Solange Ihnen das Finanzamt eine Liebhaberei unterstellt, haben Sie hiermit sowohl ein paar Nach-, als auch ein paar Vorteile:

  • Erzielte Gewinne werden nicht zu den restlichen positiven Einkünften gezählt, sodass sich hierdurch die Steuerlast nicht erhöht.
  • Auf der anderen Seite können Verluste nicht mit den negativen Einkünften verrechnet werden. So kann es passieren, dass Sie trotz nicht unerheblicher Verluste die gleiche Steuerlast zu tragen haben und so eventuell ins Minus geraten.
  • Sie können keine Betriebsausgaben steuerlich geltend machen.

Das Finanzamt zu einer Gewinnerzielungsabsicht oder Liebhaberei überzeugen

Bevor Sie das Finanzamt von einer Gewinnerzielungsabsicht oder einer Liebhaberei überzeugen, sollten Sie selbst darüber im Klaren sein, was für Sie günstiger ist. Dementsprechend können Sie das Finanzamt überzeugen:

  • Sollten Sie eine Nebentätigkeit aus Liebhaberei betreiben, dann müssen Sie dem Finanzamt gegenüber darlegen, dass Sie Ihr Hobby zum Beruf gemacht haben und es für Sie im Vordergrund steht, Ihr Hobby auszuführen, anstatt einen Gewinn zu erzielen. Ebenso fehlen bei einer Liebhaberei bestimmte Tätigkeiten einer Betriebswirtschaft. Wenn Sie dies dem Finanzamt gegenüber gut begründen können, dann sollte das Darlegen einer Liebhaberei kein Problem sein. Beispiel: Sollte Sie Ihr Boot oder Ihr Pferd verleihen und hiermit nur die reinen Kosten pro Stunde berechnen, aber Ihre eigene Arbeitszeit (Organisation, Fahrkosten, Buchhaltung usw.) nicht einberechnen, dann liegt eine Liebhaberei vor.
  • Wenn Sie in der Tat ein Gewerbe gründen möchten, dann sollten Sie dem Finanzamt gegenüber beweisen können, warum Sie noch keine Gewinne erzielt haben. Grund hierfür kann eine seit Jahren bestehende Konkurrenz sein oder eine allgemeine schlechte wirtschaftliche Situation. Wollen Sie auf Dauer beweisen, dass eine Gewinnerzielungsabsicht vorliegt und keine Liebhaberei, dann sollte sich der Verlust minimieren bzw. ein kleiner Gewinn eingespielt werden.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Steuererklärung - Abgeltungssteuer richtig angeben
Manuela Träger
Finanzen

Steuererklärung - Abgeltungssteuer richtig angeben

Die Abgeltungssteuer ist sozusagen die Einkommenssteuer auf Kapitalerträge und auf Erträge aus Veräußerungsgeschäften. Unter bestimmten Voraussetzungen kann diese …

Quittung ausfüllen - so machen Sie es richtig
Anne Leibl
Finanzen

Quittung ausfüllen - so machen Sie es richtig

Als Privatperson kommt man selten in die Lage eine Quittung ausfüllen zu müssen. Falls Sie aber doch mal eine Quittung ausstellen müssen, können Sie das mit Hilfe der richtigen …

Ähnliche Artikel

Nachhilfekosten lassen sich nur im Ausnahmefall steuerlich absetzen.
Heike Schoch
Finanzen

Nachhilfe beim Finanzamt melden - so klappt's

Kosten für den Nachhilfeunterricht können Sie in vielen Fällen nicht beim Finanzamt steuerlich geltend machen. Jedoch sieht das Steuerrecht Ausnahmen vor, die Ihnen in einigen …

Die Lohnsteuererklärung lässt sich mit wenig Aufwand selber machen.
Simoné Goldschmidt
Finanzen

Lohnsteuererklärung selber machen

Lohnsteuererklärungen sind eine lästige und langwierige Angelegenheit. Es bietet sich natürlich an, die Steuererklärung dem Steuerberater zu überlassen, aber das kostet auch …

Einkommensteuer fällt erst bei Einkommen oberhalb des Grundfreibetrags an.
Heike Schoch
Finanzen

Ab wann Einkommensteuer - Hinweise

In Deutschland ist zunächst jeder einkommensteuerpflichtig. Allerdings kann jeder Steuerpflichtige einen Grundfreibetrag nutzen, sodass Sie nicht mit jedem Einkommen …

Setzen Sie die Brille steuerlich ab.
Christoph Weber
Finanzen

Brille steuerlich absetzen - so geht's

Es kann sein, dass Sie im Laufe Ihres Lebens eine Brille oder unter Umständen auch Kontaktlinsen haben müssen. Leider wurden durch die Gesundheitsreform die Leistungen der …

Immer schön den Überblick behalten!
Gastautor
Finanzen

Abfindung versteuern - so macht man es richtig

Abfindungen müssen Sie versteuern, genau wie Ihre monatlichen Gehaltszahlungen. Da Ihre Abfindung als einmalige und außerordentliche Zahlung eine Entschädigung für den Verlust …

Die Umsatzsteuer kann man mit Elster voranmelden.
Lena Lehmann
Finanzen

Umsatzsteuer-Voranmeldung mit Elster - so geht’s

Als Selbstständiger hat man leider immer eine Menge Ärger mit Papierkram, um seinen Betrieb am laufen zu halten. Gerade Freiberufler, die ein kleines Ein-Mann-Unternehmen …

Beantragen Sie bei Bedarf eine Fristverlängerung.
Gastautor
Finanzen

Steuererklärung: Frist verlängern - so geht's

Wenn Sie für Ihre Steuererklärung die Frist verlängern möchten, haben Sie grundsätzlich drei Möglichkeiten. Die schriftliche Verlängerung ist die sicherste Möglichkeit. Daneben …

Schon gesehen?

Bruttolistenneupreis ermitteln - so geht's
Roswitha Gladel
Beruf

Bruttolistenneupreis ermitteln - so geht's

Den Bruttolistenneupreis benötigen Sie in der Regel nur, wenn Sie eine Steuererklärung abgeben müssen. Er ist manchmal nicht leicht zu ermitteln, da er nichts mit dem Preis …

Steuerklasse bei Rentnern - das sollten Sie beachten
Ariane Windsperger
Finanzen

Steuerklasse bei Rentnern - das sollten Sie beachten

Auch wenn Sie zu den Rentnern gehören, können Sie noch von Steuerzahlungen betroffen sein. Generell ist es also empfehlenswert, sich zumindest einmal damit auseinanderzusetzen, …

Fahrtenbuch führen - so macht man es richtig
Sandra Christian
Beruf

Fahrtenbuch führen - so macht man es richtig

Wenn Sie einen Firmenwagen privat nutzen, müssen Sie die Nutzung nach der üblichen 1%-Methode versteuern oder ein Fahrtenbuch führen, das den Mindestanforderungen des …

Das könnte sie auch interessieren

Sie müssen BAB zurückzahlen, wenn Sie im Antrag falsche Angaben machen.
Roswitha Gladel
Beruf

BAB zurückzahlen

Wenn Sie eine Ausbildung absolvieren, kann Ihnen eine finanzielle Unterstützung der Bundesagentur für Arbeit zustehen. Die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) hilft Ihnen, die …

Als Sportsoldat sind Sie mehr Sportler als Soldat.
Roswitha Gladel
Beruf

Alles über Sportsoldaten

Ein Sportsoldat ist kein Soldat im herkömmlichen Sinn. Es handelt sich vielmehr um ein Förderprogramm, bei dem die Bundeswehr Arbeitgeber ist. Diese sorgt für den …