Alle ThemenSuche
powered by

Genickstarre - Ursachen und was Sie dagegen tun können

Für eine Genickstarre gibt es zwei Ursachen - Muskelprobleme oder eine Meningitis. Entsprechend ist unterschiedliches Handeln gefragt.

Weiterlesen

Eine Genickstarre hat meist harmlose Ursachen.
Eine Genickstarre hat meist harmlose Ursachen.

Wer eine Genickstarre hat, kann den Kopf nicht gut bewegen und hat das Gefühl, als sei der Hals eingerostet. Viele Menschen lernen so eine Genickstarre früher oder später kennen; daher ist es gut, zu wissen, was Sie in diesem Fall machen können.

Mögliche Ursachen für eine Genickstarre

Zunächst gilt es sauber zu unterscheiden, woher die Genickstarre kommt. Da es zwei mögliche Ursachen gibt, sollten Sie diese auch erkennen, nur dann können Sie hilfreich eingreifen.

  • Wenn Sie einfach nur den Kopf nicht richtig bewegen können und Schmerzen im Nacken haben, ist das zwar nicht schön, aber kein Grund, sich ernsthaft zu sorgen. In diesen Fällen sind sehr wahrscheinlich Muskelschmerzen die Ursache der Genickstarre.
  • Aufmerksam sollten Sie werden, wenn Sie zudem ausstrahlende Schmerzen haben. In diesem Fall könnte auch das Nervensystem mitbeteiligt sein, hier sollte ein Arzt hinzugezogen werden.
  • Gefährlich wird es dann, wenn neben der Genickstarre auch Bewusstlosigkeit, hohes Fieber, Lärm- und Lichtempfindlichkeit auftreten. Dann ist die vermeintliche Genickstarre mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Meningismus und damit ein Zeichen für eine Entzündung der Hirnhäute. So eine Meningitis ist ein Notfall, sofortige ärztliche Hilfe ist erforderlich.

Die richtigen Maßnahmen bei einem steifen Hals

  • Sollten Sie Zeichen einer Meningitis haben, gibt es keinerlei Hausmittelempfehlung. Begeben Sie sich zum Arzt, so schnell es geht. Dies ist ein Notfall.
  • Wenn die Ursachen für die Genickstarre muskuläre Dysbalancen sind - und das ist meist der Fall - können Sie einiges unternehmen, damit es Ihnen besser geht. Eine muskuläre Genickstarre entsteht immer dann, wenn Muskeln falsch oder zu viel belastet oder aber kalt wurden, z. B. in Zugluft.
  • Daher ist die Empfehlung gegen den Schmerz denkbar einfach: Wärme. Nutzen Sie jede Form von Wärme, die Ihnen möglich ist - Wärmflasche, Sauna, eine heiße Badewanne oder eine heiße Dusche. Bewegen Sie sich anschließend mäßig, aber regelmäßig.
  • Kommt diese Genickstarre häufiger, lassen Sie sich von einem Physiotherapeuten untersuchen. In der Regel sind nicht die Hals- und Nackenmuskeln selbst das Problem, sondern weiter entfernte Muskelgruppen. Diese aufzuspüren, das Problem zu behandeln und hilfreiche Übungen für zu Hause zu entwickeln, ist Zweck einer Physiotherapie.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

HWS-Übungen für daheim - Anregungen

HWS-Übungen für daheim - Anregungen

Wenn Sie daheim Ihre Muskulatur der HWS ein wenig kräftigen möchten, benötigen Sie keine speziellen Geräte, um die Übungen ausführen zu können.

Verspannter Rücken - so entspannen Sie sich

Verspannter Rücken - so entspannen Sie sich

Der Rücken muss im Alltag viel aushalten. Langes Sitzen auf unbequemen Stühlen, schweres Heben, wenig Bewegung. Als Reaktion darauf treten oft Verspannungen im …

Nacken-Muskelaufbau fördern - so geht´s

Nacken-Muskelaufbau fördern - so geht's

Nicht nur im Sport kann ein kräftiger Nacken von Vorteil sein, sondern die Muskulatur dient darüber hinaus auch als Schutz der Halswirbelsäule. Mit entsprechenden Übungen für …

Ähnliche Artikel

So führt man isometrische Übungen richtig aus

So führt man isometrische Übungen richtig aus

Krafttraining und Muskelaufbau bedeutet nicht immer Training mit Gewichten, auch mit isometrischen Übungen lassen sich die Muskeln gut trainieren. Wie Sie isometrische Übungen …

Spagat trainieren - so funktioniert´s

Spagat trainieren - so funktioniert's

Sie bewundern bewegliche Leute und wollten schon immer mal einen Spagat machen? Träumen Sie nicht länger davon und trainieren Sie es sich an.

Übungen bei Ischiasschmerzen - Anleitung

Übungen bei Ischiasschmerzen - Anleitung

Sie schießen meist plötzlich vom Gesäß bis hinunter ins Bein: Die Ischiasschmerzen. Oftmals ist die Ursache ein Bandscheibenvorfall, bei dem der Ischiasnerv eingeklemmt wird. …

Zwei Dehnübungen gegen Tennisarm

Zwei Dehnübungen gegen Tennisarm

Der Begriff „Tennisarm“ führt zu der irrigen Annahme, diese Erkrankung könne man sich lediglich beim Tennisspielen zuziehen. Richtig ist, dass ein Tennisarm durch …

Rückenmuskulatur trainieren - so geht´s

Rückenmuskulatur trainieren - so geht's

Egal ob Sie Sportler oder Beamter mit Rückenbeschwerden sind. Das Training und die Ausführung der richtigen Übungen werden Ihre Rückenmuskulatur stärken und Ihnen zu einem …

Ein verrenkter Hals ist schmerzhaft.

Hals verrenkt - so lindern Sie die Beschwerden

Der Hals reagiert auf einseitige Belastung sehr empfindlich, wer nicht aufpasst leidet sehr schnell unter einem verrenkten Hals. Was Sie tun können, um die Beschwerden zu …

Ein steifer Hals lässt sich mit einigen Mitteln gut therapieren.

Steifer Hals - was tun?

Wer morgens aufwacht und den Kopf nicht mehr bewegen kann oder nach einer langen Autofahrt eine schmerzhafte Bewegungseinschränkung hat, leidet unter einer Blockade in der …

Massage lindert die Beschwerden.

Steifer Hals - diese Übungen helfen

Wenn die Halswirbelsäule blockiert ist oder die Muskeln verspannt sind, dann leidet man unter Bewegungscheinschränkungen und Schmerzen. Im Volksmund ein steifer Hals. Mit …

Schon gesehen?

Übungen bei Ischiasschmerzen - Anleitung

Übungen bei Ischiasschmerzen - Anleitung

Sie schießen meist plötzlich vom Gesäß bis hinunter ins Bein: Die Ischiasschmerzen. Oftmals ist die Ursache ein Bandscheibenvorfall, bei dem der Ischiasnerv eingeklemmt wird. …

Zwei Dehnübungen gegen Tennisarm

Zwei Dehnübungen gegen Tennisarm

Der Begriff „Tennisarm“ führt zu der irrigen Annahme, diese Erkrankung könne man sich lediglich beim Tennisspielen zuziehen. Richtig ist, dass ein Tennisarm durch …

Nacken-Muskelaufbau fördern - so geht´s

Nacken-Muskelaufbau fördern - so geht's

Nicht nur im Sport kann ein kräftiger Nacken von Vorteil sein, sondern die Muskulatur dient darüber hinaus auch als Schutz der Halswirbelsäule. Mit entsprechenden Übungen für …

Mehr Themen

Bubble Tea gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Bubble Tea schädlich? - Erklärungsansätze

Bubble Tea ist ein Getränk, das auf Basis gesüßten Tees in Verbindung mit so genannten Bubbles hergestellt wird. Die Bubbles sind kleine Perlen, die beim Zerbeißen ihren …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …