Alle Kategorien
Suche

Geburt von einem Mädchen feiern - so organisieren Sie eine Pullerparty

Haben Sie eine Tochter bekommen, möchten Sie die Geburt von Ihrem kleinen Mädchen sicher ein wenig feiern. Um das Baby Freunden und Verwandten vorzustellen, können Sie eine "Pullerparty" organisieren. Diese Feste werden immer beliebter.

Ihr Baby wird von der Party nicht viel mitbekommen.
Ihr Baby wird von der Party nicht viel mitbekommen.

Die Geburt eines Kindes ist ein ganz besonderes Ereignis im Leben. Es bleibt für die Eltern, die Geschwister und die Freunde unvergessen. Immer mehr Familien feiern eine Party, um das Kind im erweiterten Familienkreis und im Freundeskreis vorzustellen. Eine solche Party wird als Pullerparty bezeichnet. Der Begriff steht mit dem Konsum von alkoholischen Getränken auf der Party in Zusammenhang. Sie sollen dem Brauch zur Folge dem Kind beim schmerzfreien Wasserlassen helfen.

Das kleine Mädchen den Freunden und der Familie vorstellen

  • Sie können Ihre kleine Tochter den Freunden und der Familie vorstellen, indem Sie für Ihr Mädchen eine Pullerparty veranstalten. Auch wenn sich der Name daher ableitet, muss es keine feuchtfröhliche Runde werden. Sehr schön ist eine Feier, zu der die Familie und Freunde eingeladen werden.
  • Auch, wenn Sie Ihr Kind vorstellen möchten: Beachten Sie, dass Ihr Mädchen nicht einem zu großen Stress ausgesetzt werden darf und seinen Rhythmus und trotz des Trubels Ruhe braucht. Zeigen Sie es Ihren Gästen, reichen Sie es aber nicht von Arm zu Arm. Legen Sie es in seinem Zimmer zur Ruhe und behalten Sie es für die Zeit auf dem Arm, in der es wach ist.
  • Bitten Sie Ihre Eltern oder Ihren Mann, sich abwechselnd um die Kleine zu kümmern. So haben auch Sie die Möglichkeit, sich Ihren Gästen zu widmen. Versuchen Sie, den Aufwand für die Party so gering wie möglich zu halten. Bitten Sie alle Gäste, etwas mitzubringen, oder bestellen Sie das Essen bei einem Partyservice.

So können Sie die Party zur Geburt perfekt organisieren

  • Geben Sie so viel wie möglich aus der Hand, denn Sie haben ein Baby und damit genug zu tun. Freunde, Verwandte, Ihr Mann oder die Eltern werden sicher gerne bei der Organisation helfen.
  • Eine Mitbringparty ergibt ein tolles Buffet, denn jeder hat andere Ideen. Sie haben nicht so viel Arbeit. Sie müssen die Mitbringsel jedoch koordinieren, ansonsten haben Sie viele Kartoffelsalate und keine Abwechslung.
  • Wenn Sie die finanziellen Möglichkeiten haben, sollten Sie einen Partyservice beauftragen. Dieser kann auch die Getränke komissionieren, Geschirr und Besteck mitbringen oder das Grillen übernehmen. So können Sie sich ganz auf Ihre Gäste konzentrieren und Ihre kleine Tochter in den Mittelpunkt stellen.

Wenn Sie die Pullerparty kurze Zeit nach der Geburt feiern, sollten Sie bedenken, dass Sie noch Zeit brauchen, um sich körperlich zu erholen. Kurze Nächte sind vor allem dann ein Problem, wenn Sie sich um ein Geschwisterkind kümmern müssen. Es hat keinen Sinn, wenn Sie eine große Party feiern und hinterher völlig erschöpft sind. Halten Sie einen Rahmen ein, feiern Sie nicht so lange oder beschränken Sie sich auf einen Brunch. Ihre Gäste werden dafür sicher Verständnis haben!

Teilen: