Alle Kategorien
Suche

Fußsohle - Schmerzen bei Wanderungen mit Hausmitteln behandeln

In vielen Fällen treten Schmerzen an der Fußsohle ausgerechnet dann auf, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann. Bei einer Wanderung ist es sehr hinderlich, wenn die Füße nicht mehr weiterwollen. Mit ein paar Hausmitteln kann man sich aber helfen, sodass zumindest der Weg in die nächste Hütte gesichert sein sollte.

Schmerzen machen jede Wanderung zunichte.
Schmerzen machen jede Wanderung zunichte.

Schmerzen bei Wanderungen behandeln

  • Unglücklicherweise sind Schmerzen an der Fußsohle in den meisten Fällen kein Problem, das sich von jetzt auf gleich behandeln lässt. Wenn die Beschwerden stärker werden, sollten Sie die Wanderung abbrechen und sich stattdessen einige Tage Pause gönnen.
  • Ein Fersensporn ist häufig dafür die Ursache, dass der Fuß vor allem im Bereich der Ferse schmerzt. Durch Mikroverletzungen kommt es hier zu kleinen Bildungen von Knochengewebe, das beim Gehen auf Nerven drückt. Starke Schmerzen sind dann die Folge.
  • Mit einem schmerzenden Fersensporn werden Sie kaum weitergehen können. Wenn ein kühler See oder Bach in der Nähe ist, lassen Sie Ihren Fuß darin baumeln. Viele Betroffene empfinden Kälte als angenehm.
  • Vielleicht haben Sie einen Kühlpack in Ihrem Rucksack. Legen Sie diesen mit einer Lage Stoff als Zwischenschicht auf Ihre Fußsohle und machen Sie eine Pause.
  • Sind Sie zu Hause oder in einem Gasthof angekommen, lassen Sie sich etwas Quark und ein sauberes Geschirrtuch geben. Den Quark streichen Sie fingerdick auf das Tuch und legen es dann unter Ihren Fuß. Durch die Kälte des Quarks können die Schmerzen etwas gelindert werden. Wenn Sie wieder zuhause sind, suchen Sie einen Orthopäden auf, der Ihnen spezielle Einlagen verschreibt.
  • Sind Sie umgeknickt und tut Ihnen nun die Fußsohle weh, kann Ihr Tibialisnerv im Fuß eingeklemmt worden sein. Er versorgt Ihre Fußsohle sensibel.
  • Ist der Nerv nun gereizt, wie es außerdem durch Überlastungen entstehen kann, können Sie hier ebenfalls Kälte und Quarkwickel ausprobieren. Um den Nerv aber zu schonen, brauchen Sie eine Pause. Ihre Wanderung ist nun leider beendet.

Beschwerden der Fußsohle

  • Ihre Fußsohle kann sich aber auch durch Schmerzen bemerkbar machen, wenn Sie unter einem Senk- oder Spreizfuß leiden.
  • Durch lange Wanderungen und die Überbelastung kann es durch die Fehlstellung zu Nervenreizungen führen. Sie brauchen in diesem Fall einen Termin beim Orthopäden, damit Sie passgenaue Einlagen bekommen.
  • Vielleicht haben Sie an der Fußsohle aber auch Dornwarzen. Da diese nach innen wachsen, drücken sie beim Gehen auf Nerven und lösen so Schmerzen aus.
  • Bei Warzen helfen häufig Hausmittel, allerdings müssen sie über mehrere Wochen angewendet werden. Sie können Warzen mit Zwiebelsaft, Knoblauchzehen, Zitronensaft oder verdünntem Teebaumöl einreiben. Im Allgemeinen wird dieses zwei Mal täglich, also morgens und abends, empfohlen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.