Alle Kategorien
Suche

Fußbodenheizung entlüften - so wird's gemacht

Besonders in den harten Wintermonaten ist es nicht gerade angenehm, wenn auf einmal die Heizung nicht mehr so funktioniert, wie sie das eigentlich soll. Dies macht sich zumeist durch ungewöhnliche Geräusche bemerkbar, die immer dann auftreten, wenn die Heizkörper aufgedreht werden. Bei einer Fußbodenheizung macht sich dies durch Wärmeverlust in einigen Bereichen am Boden bemerkbar. Hier sollten Sie schnellstens handeln und Ihre Fußbodenheizung entlüften.

Auch eine Fußbodenheizung muss von Zeit zu Zeit entlüftet werden.
Auch eine Fußbodenheizung muss von Zeit zu Zeit entlüftet werden.

Was Sie benötigen:

  • zwei Wasserschläuche

Im Gegensatz zu der herkömmlichen Methode, eine Heizung zu entlüften (wo dies direkt an den Heizkörpern durchgeführt wird), muss diese Arbeit bei der Fußbodenheizung am Verteiler, der sich bei der Heizanlage befindet, durchgeführt werden.

    Ihre Fußbodenheizung sollten Sie richtig entlüften

    1. Zuerst müssen Sie die Kugelhähne für den Vorlauf und den Rücklauf schließen. Dann müssen Sie alle Heizkreise am Handrad des Rücklaufverteilers verschließen.
    2. Jetzt müssen Sie am Hahn des Vorlaufverteilers Ihrer Fußbodenheizung einen Wasserschlauch anschließen, den Sie mit einem Zapfventil verbinden müssen.
    3. Am Hahn des Rücklaufverteilers schließen Sie ebenfalls einen Wasserschlauch an. Diesen führen Sie dann direkt zu einem Abfluß.
    4. Nun müssen Sie den ersten Heizkreis an Ihrem Rücklaufverteiler öffnen und so lange entlüften, bis Sie keinen Luftaustritt mehr bemerken und nur noch Wasser austritt. Danach schließen Sie diesen Heizkreis wieder und machen dasselbe mit dem zweiten Heizkreis.
    5. So verfahren Sie dann weiter mit allen Ihnen zur Verfügung stehenden Heizkreisen. Es darf allerdings immer nur ein Heizkreis geöffnet werden. Wenn Sie damit durch sind, entfernen Sie die Wasserschläuche und versetzen Ihren Verteiler wieder in den Ausgangszustand. Nun müsste die Fußbodenheizung wieder einwandfrei arbeiten.
    6. Da auch Fußbodenheizungen unterschiedlich geartet sind, schauen Sie aber trotzdem immer zuerst in Ihre Anleitung, was gerade an Ihrer Heizung beim Belüften vorgeschrieben ist.
    Teilen: