Alle ThemenSuche
powered by

Freie Tage bei Todesfall in der Familie - so reden Sie mit Ihrem Arbeitgeber über Sonderurlaub

Ein Todesfall, ob in der Familie oder im Bekanntenkreis, ist immer ein traumatisches und einschneidendes Erlebnis. Falls Sie einen nahen Angehörigen aus Ihrer Familie verloren haben, so haben Sie bei einem solchen Todesfall Anspruch auf zusätzliche freie Tage: Sonderurlaub.

Weiterlesen

Bei einem Todesfall in der Familie sollten Sie sich ein paar Tage frei nehmen.
Bei einem Todesfall in der Familie sollten Sie sich ein paar Tage frei nehmen.

Bei einem Todesfall im engeren Familienkreis steht Ihnen ein kurzer Sonderurlaub zu, damit Sie angemessen trauern können. In dieser Anleitung finden Sie Hinweise darauf, wie viel Sonderurlaub Ihnen zusteht und wie Sie am besten mit Ihrem Arbeitgeber reden, um ein paar freie Tage in Anspruch zu nehmen.

Gesetzliche Regelung über freie Tage bei einem Todesfall

  • Im Falle des Todes eines nahestehenden Menschen aus Ihrer Familie haben Sie das Recht, sich ein paar freie Tage zu nehmen und diese Zeit mit Ihrer Familie zu verbringen, um trauern zu können.
  • Dieser Anspruch auf Sonderurlaub findet sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) wieder. In § 616 ist festgehalten, dass Sie bei vorübergehender Verhinderung, die nicht Ihre eigene Schuld ist, Anspruch auf eine Lohnfortzahlung haben. Durch einen Todesfall in der Familie ist der im BGB beschriebene Umstand der Verhinderung durch einen, in der Person liegenden Grund ohne eigenes Verschulden erfüllt.
  • Leider findet sich in diesem Gesetz keine genaue Regelung wieder, wie viel Sonderurlaub Ihnen bei einem Todesfall im Kreise Ihrer Familie zusteht. Als Faustregel könnte man sagen, dass zwei bis drei Tage angemessen sind. In jedem Fall aber mehr als einer.

Mit dem Arbeitgeber über die Familie reden

Die Familie und besonders Todesfälle sind in der Regel kein übliches Thema für ein Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber. In diesem Fall müssen Sie Ihren Arbeitgeber jedoch vom Todesfall im Familienkreis in Kenntnis setzen, um Ihren Anspruch auf Sonderurlaub geltend zu machen.

  • Ein solches Gespräch ist in dieser Situation oftmals eine unangenehme Sache. Den Betroffenen gehen in solchen Situationen eine Menge Dinge durch den Kopf. Auch wenn es schwer ist, bei einem Todesfall nicht zu emotional zu reagieren, sollten Sie bei einem Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber darauf achten, dass Sie nicht die Fassung verlieren (dies ist in einer Situation wie dieser nicht einfach).
  • Am besten ist, Sie reden persönlich mit Ihrem Arbeitgeber. Natürlich können Sie den Sonderurlaub auch am Telefon besprechen; machen Sie dies von Ihrer persönlichen Befindlichkeit abhängig. Eine persönliche Mitteilung ist in diesem Falle jedoch angemessener.
  • Seien Sie gefasst und versuchen Sie, so ruhig wie möglich Ihren Arbeitgeber von dem Todesfall in der Familie zu unterrichten (auch dies ist nicht einfach). Teilen Sie Ihrem Arbeitgeber auch mit, dass Sie ein paar freie Tage zur Verarbeitung dieses Ereignisses benötigen. Ein Todesfall ist keine Berechtigung für Sie, übermäßig viel Sonderurlaub zu nehmen. Meist ist eine Zeitspanne von zwei bis drei Tagen üblich. Sagen Sie dies auch Ihrem Arbeitgeber, wenn Sie auf den Sonderurlaub zu sprechen kommen.
  • Für den sehr unwahrscheinlichen Fall, dass Ihr Arbeitgeber Ihnen den Sonderurlaub verwehren sollte, machen Sie ihn darauf aufmerksam, dass dies Ihr rechtlicher Anspruch ist und im Bürgerlichen Gesetzbuch festgehalten ist. Jedoch zeigen sich die Arbeitgeber in der Regel verständnisvoll bei einem Todesfall.

Der Sonderurlaub ermöglicht es Ihnen, sich ein paar Tage in einer für Sie angemessenen Art und Weise mit einem Todesfall im Kreis der Familie zu beschäftigen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Kondom richtig überziehen - Anleitung
Christine Hügel

Kondom richtig überziehen - Anleitung

Besonders für abenteuerlustige Singles mit häufig wechselnden Sexualpartnern ist das Verwenden eines Kondoms sehr wichtig. Es ist das einzige Verhütungsmittel, das auch vor der …

Handschrift verbessern - einfache Übungen
Sima Moussavian

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Es heißt die Handschrift eines Menschen spiegelt sein Inneres wider und verrät so einiges über des Schreibers Sorgfalt und Ausgeglichenheit. Das mag ein Grund sein, aus dem das …

Ähnliche Artikel

Vater gestorben - bei diesem Ereignis haben Sie das Recht auf Sonderurlaub.
Jürgen Hemminger

Vater gestorben - so beantragen Sie Sonderurlaub

Man möchte es ja nicht hoffen, doch ein Todesfall in der Familie kommt nicht eben selten vor. Da ist zum Beispiel der Vater gestorben. Nun sind viele Formalitäten zu erledigen …

Trauer braucht Zeit.
Volker Beeden

Urlaub bei Todesfall - das sollten Sie beachten

Ein Todesfall in der Familie ist eine belastende Situation. Möchten Sie bei einem Todesfall Urlaub beantragen, kommt es auf die Umstände an. Sie sollten daher Ihre Rechte kennen.

Beerdigungen finden oft wochentags statt.
Markus Tacik

Frei bei Beerdigung - so bekommen Sie Sonderurlaub

Ein Todesfall ist nicht nur ein tragisches Ereignis, sondern oft auch solcher Natur, dass er nicht vorhersehbar ist. Dementsprechend kann es vorkommen, dass eine Beerdigung für …

Schon gesehen?

Wie misst man Winkel? - So klappt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Küssen üben - so gelingt der erste Kuss garantiert
Christine Bärsche

Küssen üben - so gelingt der erste Kuss garantiert

Der erste Kuss: Jeder und Jede wünscht sich von ihm eine Erinnerung fürs ganze Leben, zart und erfüllend und mit dem Menschen, in den man sich gerade unsterblich verliebt hat. …

Das könnte sie auch interessieren

Zeitschriften verteilen - erst ab 13!
Britta Jones

Zeitschriften verteilen - rechtliche Hinweise

Das Verteilen von Zeitschriften ist ein Job, der ideal für Schüler geeignet ist. Sie können damit Ihr Taschengeld aufbessern, wenn Sie sich an die gesetzlichen Regelungen …

So werden Sie Skilehrer.
Theresa Schuster

Wie werde ich Skilehrer?

Sie möchten den ganzen Winter auf der Piste verbringen und dabei noch Geld verdienen? Wenn das Ihrer Vorstellung von einem gelungenen Winter entspricht, sollten Sie …