Alle Kategorien
Suche

Foto im Pop-Art-Stil - so erstellen Sie es mit GIMP

Wenn Sie Ihre Fotos gerne etwas aufpeppen wollen, könnte Sie der Pop-Art-Stil interessieren. Lesen Sie in dieser Anleitung, wie es im Bildbearbeitungsprogramm GIMP funktioniert.

Mit GIMP ist Pop-Art kein Problem.
Mit GIMP ist Pop-Art kein Problem.

Was Sie benötigen:

  • Bildbearbeitungsprogramm GIMP
  • Foto

Fotos im Pop-Art-Stil sieht man immer öfter. Es sieht peppig aus und ist mit den richtigen Bildbearbeitungsprogrammen recht einfach zu erstellen. So werden Ihre Fotos in Internet-Communitys zum echten Hingucker. Versuchen Sie doch einmal mit GIMP Ihr Foto im Pop-Art-Stil zu gestalten.

Ihr Foto im Pop-Art-Stil mit GIMP

  1. Um ein Foto im Pop-Art-Stil zu erstellen, müssen Sie GIMP erst einmal öffnen. Anschließend klicken Sie im Menü unter „Datei“ (File) auf „Öffnen“ (Open) und wählen in dem Fenster, das sich dadurch öffnet, den Ordner und das Foto aus, das Sie im Pop-Art-Stil gestalten möchten. Klicken Sie das Foto an und wählen dann den „Öffnen“ (Open) Button.
  2. Klicken Sie nun oben in der Menüleiste auf „Farben“ (Colors) und wählen dort „Posterisieren“ (Posterize) aus. Dadurch öffnet sich ein kleines Fenster, in dem Sie durch den Schieberegler den Grad des Pop-Art-Stils einstellen können. Je weiter Sie den Regler nach rechts schieben, umso mehr verschwindet der Pop-Art-Stil im Foto.
  3. Stellen Sie den Pop-Art-Stil von der Stärke her so ein, dass er Ihnen zusagt. Schließen Sie dann das Posterisieren-Fenster, indem Sie mit „OK“ bestätigen. Klicken Sie anschließend in der Menüleiste wieder auf „Farben“ (Colors), nur wählen Sie dieses Mal „Farbton/Sättigung“ (Hue-Saturation) aus. In diesem Fenster können Sie jetzt die Farbbereiche verändern und somit Ihr Foto nach Ihrem Geschmack im Pop-Art-Stil gestalten.
  4. Stellen Sie jetzt mithilfe der Regler den „Farbton“ (Hue), die Helligkeit (Lightness) und die „Sättigung“ (Saturation) ein. Oder geben Sie die gewünschten Werte hinter den Reglern, durch die Pfeile, in Zahlen an. Ist das Foto fertig, bestätigen Sie im Farbton/Sättigung-Fenster mit dem „OK“ Button. Das Fenster schließt sich dadurch automatisch.
  5. Wenn Sie wollen, können Sie am Ende noch den Hintergrund im Foto ändern, das Foto zuschneiden, vergrößern oder verkleinern. Dann speichern Sie es über die Menüleiste ab, indem Sie auf “Datei” (File) klicken und “Speichern unter” (Save As) auswählen. Geben Sie Ihrem Foto im Pop-Art-Stil einen Namen und bestätigen Sie mit dem “Speichern” (Save) Button.

Da es GIMP in deutscher und englischer Version gibt, stehen in der Anleitung hinter den deutschen Befehlen die englischen Bezeichnungen. Viel Spaß beim Erstellen Ihrer Fotos im Pop-Art-Stil!

Teilen: