Alle Kategorien
Suche

Fiktionaler Text - Begriffserklärung und Merkmale

Im Deutschunterricht steht wieder eine Textanalyse auf dem Plan, doch was war nochmal ein fiktionaler Text? Was waren die Merkmale und was bedeutete fiktional überhaupt?

Was ist ein fiktionaler Text?
Was ist ein fiktionaler Text?

Was ist ein fiktionaler Text? Welche Merkmale hat er? Hier finden Sie die Antwort.

Fiktionaler Text - Begriffserklärung

Wenn Sie auf die Wortbedeutung von fiktional eingehen, was bedeutet dieses Wort?

  • Fiktional ist das lateinische Wort für "bilden" oder auch "erdichten".
  • Ein fiktionaler Text ist ein Text, der an der außersprachlichen Realität nicht überprüfbar ist.
  • Der fiktionale Text beruht also auf einer Fiktion, etwas Vorgestelltes oder sogar Fantasievolles. Eine Fantasiewelt oder auch erfundene Personen, wie z. B. in vielen Werken Kafkas.
  • Das Gegenteil des fiktionalen Textes ist der faktuale Text, der auf der außersprachlichen Wirklichkeit beruht.

Merkmale des fiktionalen Textes

  • Sie sollten darauf achten, dass sich der fiktionale Text auch auf Orte und Sachverhalte, in der nicht-textuellen Wahrheit beziehen kann.
  • Sie als Leser brauchen ein gewisses Hintergrundwissen zur Entstehung und zum Autor, damit Sie den Text als fiktional einordnen können.
  • Z. B. bei Kafka weiß man, dass er für seine fiktionalen Welten bekannt ist, sodass man bei dem Buch "Der Prozess" weiß, das es fiktional ist.
  • In fiktionalen Texten kommen vermehrt Verben der Wahrnehmung vor, so beschreibt die Person die Umgebung etc.
  • Die Person wird meist in der dritten Person eingeführt, darauf sollten Sie achten.
  • Bei Kafkas "Die Verwandlung", beschreibt eine Person ihre Umgebung detailgetreu und diese Person wird in der dritten Person eingeführt. Dies lässt auf einen fiktionalen Text schließen.
  • Der Autor weiß alles über den Gefühlsstand und die Gedanken der Person. Er kann sich hineinfühlen.
  • Es gibt auch verschiedene Formen der Bewusstseinswiedergabe, die häufig in fiktionaler Prosa auftreten.
  • Achten Sie auch auf die Zeitform, denn meist wird ein fiktionaler Text im Präteritum oder im Imperfekt erzählt.
  • Durch diese Zeitformen wirkt der fiktionale Text zeitlos und man kann sich besser in die Situation der Personen hineinversetzen.

Achten Sie also bei Ihrer nächsten Textanalyse auf diese Merkmale und Sie werden erkennen, welcher der fiktionale und welcher der faktuale Text ist.

Teilen: