Alle Kategorien
Suche

Feuerzeug: Gas nachfüllen - so geht's

Egal ob als leidenschaftlicher Raucher zum Anzünden einer Zigarette, für den Grill im Garten oder im Wohnzimmer für die Kerzen - überall benötigt man ein Feuerzeug. Dieser kleine Helfer ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Doch all zu oft zündet im entscheidenden Moment das Feuerzeug nicht mehr, weil das Gas aufgebraucht ist. Hier schafft ein Feuerzeug Abhilfe, welches Sie einfach immer wieder mit Gas neu befüllen können. Wie Sie das Gas in Ihrem Feuerzeug nachfüllen, lesen Sie im folgenden Artikel.

Auch für Raucher geeignet - nachfüllbare Feuerzeuge.
Auch für Raucher geeignet - nachfüllbare Feuerzeuge.

Was Sie benötigen:

  • wiederauffüllbares Gasfeuerzeug
  • Gas zum Nachfüllen (Butan)
  • evtl. Adapter
  • gut gelüfteter Raum

So befüllen Sie ein Feuerzeug

Kaufen Sie das Gas für Ihr Feuerzeug am besten in einem Tabakwarenladen. Hier werden Sie im Zweifel auch die notwendigen Adapter für den Übergang zwischen Gasflasche und Feuerzeugventil erhalten.

  1. Nehmen Sie das Auffüllen in einem gut gelüfteten Raum vor, damit so eventuell auftretende Gaskonzentrationen sich schnell verflüchtigen.
  2. Vermeiden Sie eventuelle Zündquellen, wie zum Beispiel brennende Kerzen oder eine glühende Zigarette, in der Nähe beim Auffüllen.
  3. Überprüfen Sie in einer "Trockenübung", ob das Ventil des Feuerzeugs und das der Nachfüllflasche miteinander kompatibel sind. Verwenden Sie ansonsten einen passenden Adapter.
  4. Nehmen Sie nun das Feuerzeug in die eine Hand und halten Sie es so, dass das Ventil nach oben zeigt.
  5. Das Original-Zippo ist ein wahres Kultfeuerzeug, das nicht nur äußerst praktisch bei …

  6. Anschließend setzen Sie die Nachfüllflasche mit dem Gas senkrecht auf das Feuerzeug.
  7. Führen Sie die Flaschenöffnung so in das Ventil, dass das Gas zwar in das Feuerzeug, jedoch nicht am Ventil vorbei fließen kann.
  8. Ausströmendes Gas erkennen Sie durch die auftretende Kälte an der Austrittsstelle und dem sichtbar werdenden Gas. Dies sollten Sie unbedingt vermeiden.
  9. Hat das Feuerzeug einen durchsichtigen Korpus, so können Sie den Füllstand beobachten und den Befüllungsvorgang entsprechend beenden, wenn das Feuerzeug komplett befüllt ist.
  10. Sollte das Feuerzeug keinen durchsichtigen Korpus haben, so bemerken Sie am Gegendruck am Ventil, wenn der Füllvorgang abgeschlossen ist.
  11. Nun sollten Sie vor der ersten Benutzung ein wenig warten, damit das Gas dir Raumtemperatur angenommen hat. Ihr Feuerzeug ist nun wieder einsatzbereit.

Ein wiederauffüllbares Feuerzeug ist meist ein besonderes Stück, etwas, das man gerne öfter verwendet und nicht wegschmeißen möchte, wenn es leer ist. Durch das Auffüllen erhalten Sie nicht nur die Funktion, sondern auch ein Erinnerungsstück.

Teilen: