Alle Kategorien
Suche

Das Sturmfeuerzeug auffüllen - so gelingt's

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie ein Sturmfeuerzeug auffüllen können. Der praktische wetterfeste Begleiter bleibt Ihnen so lange erhalten.

Sturmfeuerzeug selbst auffüllen.
Sturmfeuerzeug selbst auffüllen.

Was Sie benötigen:

  • Feuerzeugbenzin
  • Küchentücher
  • Sturmfeuerzeug

Feuerzeug auffüllen in wenigen Schritten 

Wenn Sie ein Sturmfeuerzeug auffüllen möchten, haben Sie schon längst die Vorteile dieses Feuerzeugs erkannt. Dieses praktische Feuerzeug, das ursprünglich für den Einsatz beim Militär entwickelt wurde, erfreut sich inzwischen steigender Beliebtheit. Doch was ist, wenn das Benzin aufgebraucht ist? Es muss aufgefüllt werden. Hier erfahren Sie, wie es geht:

  1. Legen Sie zuerst Küchentücher vor sich hin. Sie sind saugfähig und verhindern Flecken aus Feuerzeugbenzin.
  2. Nehmen Sie nun das Sturmfeuerzeug und ziehen Sie es aus dem Metallgehäuse.
  3. Heben Sie den Filzdeckel auf der unteren Seite an.
  4. Füllen Sie nun das Feuerzeugbenzin nach und klappen Sie den Deckel wieder zu. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Benzin einfüllen. Mit der Zeit bekommen Sie ein Gefühl dafür.
  5. Nun schieben Sie den Einsatz wieder in das Gehäuse. Ihr Sturmfeuerzeug ist aufgefüllt.
  6. Prüfen Sie bei der Gelegenheit, ob der Feuerstein und der Docht ersetzt werden müssen oder noch verwendbar sind.
  7. Arbeiten Sie außerdem bei offenem Fenster. Benzindämpfe sind für den Menschen schädlich, wenn sie eingeatmet werden. 

Sturmfeuerzeug pflegen für lange Haltbarkeit 

  • Um lange Freude an Ihrem Sturmfeuerzeug zu haben, sollten Sie es regelmäßig nachfüllen - nicht erst, wenn es schon leer ist, sondern an festgesetzten Tagen.
  • Legen Sie nach dem letzten Auffüllen einen Feuerstein zwischen die Filzdecke und der Watte, die Sie mit Benzin tränken. So haben Sie immer Nachschub an Feuersteinen - selbst, wenn der andere aufgebraucht ist.
  • Sollte Ihr Sturmfeuerzeug doch einmal aufgebraucht sein, weil Sie vergessen haben, es nachzufüllen, nehmen Sie einfach ein Centstück zur Hand und schrauben damit den Feuersteinschacht auf und das Feuerzeug nachfüllen.
  • Achten Sie darauf, dass der Docht nicht zu kurz oder zu lang ist. In diesem Fall kann es entweder zu einer großen Flamme kommen oder die Flamme erstickt.
  • Prüfen Sie also immer Docht und Feuerstein, wenn Sie Ihr Sturmfeuerzeug auffüllen und Sie haben lange Freude daran. 
Teilen: