Alle Kategorien
Suche

Fensterreiniger selber herstellen - so geht's

Wenn der Blick nach Draußen auch bei strahlendem Wetter trübe bleibt, ist es wieder Zeit für den nächsten Fensterputz. Egal mit welcher Strategie man dabei vorgeht: Er ist fast immer mit der Mühe verbunden, das Fenster sauber zu bekommen ohne Streifen zu hinterlassen. Mit dem richtigen Fensterreiniger, den man auch selber herstellen kann, werden die Fenster wieder 100%ig durchsichtig und teure Putzhilfen werden überflüssig.

Mit einem selbst hergestellten Fensterreiniger werden Ihre Fenster wieder sauber.
Mit einem selbst hergestellten Fensterreiniger werden Ihre Fenster wieder sauber.

Was Sie benötigen:

  • Eimer
  • Putztuch
  • Spülmittel
  • Haushaltsessig
  • Spiritus
  • leere Sprühflasche
  • Auch wenn schlechtes Wetter alles andere als motivierend ist für die Fensterreinigung – verzichten Sie darauf, ihr Fenster bei Sonnenwetter zu putzen. Die warme Sonne beschleunigt das Trocknen der Fenster, so dass es schwierig ist, schnell genug alle Streifen wegzuwischen. Putzen Sie Ihre Fenster lieber an bewölkten Tagen.
  • Prinzipiell benötigen Sie kaum Hilfsmittel, um Ihre Fenster strahlend sauber zu bekommen: Eine Tageszeitung (schwarz-weiß) und ein Eimer lauwarmes Wasser reichen schon.

Fensterreiniger selber herstellen

Falls Sie keine Zeitung zur Hand haben, aber trotzdem kein Geld für teure Putzmittel ausgeben wollen, können Sie sich mit Zutaten, die jeder bei sich im Haushalt hat, ganz einfach selbst einen Fensterreiniger mischen:

    1. Wer an einer stark befahrenen Straße wohnt oder die Fensterreinigung einfach zu lange aufgeschoben hat, wird das Fenster erstmal vom gröbsten Schmutz befreien müssen. Dieser hinterlässt auf dem Putzlappen meist einen schwarzen, schmierigen Film. Mischen Sie in das lauwarme Wasser dafür am besten ein paar Tropfen Spülmittel.
    2. Anschließend geht es darum, Putzrückstände auf dem Fenster zu  entfernen und es zum Glänzen zu bringen. Füllen Sie dafür einen Eimer mit einem Liter lauwarmen Wasser und geben Sie jeweils ein paar Spritzer Spülmittel, Haushaltsessig, sowie Spiritus. Die Mischung ist lange haltbar – Sie können sie direkt in eine leere Sprühflasche geben, die Sie in jedem Baumarkt oder Haushaltswarengeschäft erhalten. Alternativ können Sie die selbstgemachte Mischung auch in eine leere Flasche Fensterreiniger geben.
    3. Mit dieser Mischung und einem Putztuch, das Sie aus einem alten Baumwolltuch ausgeschnitten haben, lässt sich jedes Fenster mühelos polieren.
    Teilen: