Facebook bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit, sich mit Ihren Freunden auszutauschen, sondern Sie können auch persönliche Dinge wie Fotos oder Videos teilen. Vor allem bei privaten Bildern sollten Sie jedoch darauf achten, dass Sie diese nicht für jeden zugänglich machen. Feucht-fröhliche Partybilder haben schon manchen Chef gestört.

Legen Sie die Sichtbarkeit von Facebook-Bildern fest

  1. Laden Sie einige Fotos auf Facebook hoch, indem Sie diese in einem Album zusammenfassen. Sie können dies direkt von der Plattform starten oder aber aus Ihrer Fotobearbeitung heraus, wie beispielsweise Photoshop oder iPhoto.
  2. Wählen Sie nun aus, wer Ihr Album sehen darf. Klicken Sie dazu auf das entsprechende Album und dann auf "Album Bearbeiten".
  3. Am unteren Rand sehen Sie den Status "Privatsphäre". Hier können Sie festlegen, wer Ihr Fotoalbum anschauen darf. Empfehlenswert ist es, wenn Sie diese Einstellung auf "Freunde" setzen.

Haben Sie die Fotos nicht in Alben organisiert, können Sie auf für jedes Foto einzeln festlegen, wer es sehen darf.

Verbergen Sie ein Foto vor bestimmten Nutzern

Sie haben auch die Möglichkeit, Bilder vor bestimmten Personen zu verbergen:

  1. Klicken Sie auf ein Foto oder ein Album und klappen Sie das Sichtbarkeits-Menü auf.
  2. Wählen Sie den Menüpunkt "benutzerdefiniert". Hier können Sie Personen festlegen, vor denen Sie das Foto oder das Album verbergen möchten. Es können nur Personen definiert werden, mit denen Sie befreundet sind. Andere werden Ihnen von dem Programm nicht vorgeschlagen.

Wenn Sie die Chronik in Facebook verwenden, gibt es zwei Fotos, die generell öffentlich sind und die Sie vor niemandem verbergen können. Dies ist Ihr Profilbild und das Titelfoto, welches hinter Ihrem Profilbild eingeblendet wird.