Alle Kategorien
Suche

F90-Decke - Hinweise

Bei dem Bau von öffentlichen Gebäuden, wie Schulen, Bürohäuser oder anderen Mehrgeschossigen Gebäuden erfordert der Brandschutz den Einbau von F90-Decken. Aber auch bei dem Bau eines Eigenheimes sollten Sie diese Decken benutzen. Denn auch da leisten diese einen guten Schutz.

F90 Decke einbauen.
F90 Decke einbauen.

Wenn Sie ein Eigenheim bauen möchten ist es wichtig für Sie, zu wissen, welche Brandschutzverordnungen vorgeschrieben sind. Es gibt ja verschiedene Verordnungen für frei stehende Eigenheime oder für Reihenhäuser.

Das bedeutet F90

Zum Schutz der Gebäude gibt es dabei sogenannte F30- und F90-Decken. Die Zahlen bezeichnen die Zeit, wie lange die Etage darüber oder darunter noch geschützt sein sollte.

  • Eine weitere Unterscheidung bei diesen Brandschutzdecken gibt es in Brandschutzdecke von unten und in Brandschutzdecke von oben. Von unten bedeutet, das alles, was oberhalb der Decke liegt, für die Zeit von 30 oder 90 Minuten geschützt wird und von oben bedeutet, das alles unterhalb der F30- oder F90-Decke geschützt wird.
  • Es gibt für jeden Gebäudetyp eine Brandschutzverordnung. Über diese sollten Sie sich sehr genau informieren, um dann auch keine Probleme bei der Bauabnahme zu bekommen. Bei einem Einfamilienhaus, was in alle Richtungen genügend Abstand hat, brauchen Sie zum Beispiel keine besonderen Decken oder Wände einzubauen. Da obliegt es dem Bauherren ganz alleine, ob er es für sinnvoll hält oder nicht.
  • Dagegen werden beim Bau eines Reihenhauses, Brandschutzdecken und Brandschutzwände gefordert. Da sollten z.B. die Trennwände den Feuerwiderstand F90 betragen. Die Außenwände müssen dagegen auch keine besonderen Vorgaben erfüllen, wenn der Abstand zu weiteren Häusern groß genug ist. Informieren Sie sich vorher immer bei den zuständigen Stellen.

Brandschutz-Decke - Sicherheitshinweise

  • Natürlich können Sie eine Brandschutzdecke alleine bauen. Dabei müssen Sie aber eine  ganze Menge beachten, was das Material betrifft und wie Sie diese Decke anbauen, womit sie verspachtelt wird, welche Schrauben Sie verwenden dürfen und noch einige andere Fragen. Die Decke muss ja am Ende den Anforderungen einer F90-Decke entsprechen und somit für 90 Minuten Schutz geben.
  • Auch beim Anbringen von Beleuchtung oder Hohlraumdosen müssen da bestimmt Auflagen erfüllt werden.

Besser ist es, wenn Sie für diesen Bau eine Firma beauftragen. Wenn dann ein Brand eintritt und der Brandschutz nicht richtig funktioniert, dann tritt diese Firma in Haftung. Und eine Versicherung zu überzeugen, das Sie alles korrekt gebaut haben, ist bestimmt eine schwierige Angelegenheit.

Teilen: