Alle Kategorien
Suche

Euro in Schweizer Franken anlegen - so lassen Sie sich richtig beraten

Aufgrund der wirtschaftlichen Krisen in Griechenland, Portugal, Spanien und weiteren EU-Staaten hat der Euro als Anlagewährung sehr an Glaubwürdigkeit und Beliebtheit eingebüßt. Viele Sparer setzen daher auf Schweizer Franken. Sie können Ihr Geld auch in Schweizer Franken anlegen; die Schweiz verfügt über eine stabile Wirtschaft.

Sicherheit und schnelles Wachstum durch Anlagen in Schweizer Franken.
Sicherheit und schnelles Wachstum durch Anlagen in Schweizer Franken.

    Das Geld bei den Schweizern anlegen

    • Die Gemeinschaftswährung ist längst nicht mehr so attraktiv wie einst. Die Gründe hierfür sind Kursabfälle und -schwankungen, die durch die instabile ökonomische Situation einiger EU-Länder hervorgerufen wurden.
    • Zurzeit kann der Euro noch nicht als sichere Anlagewährung angesehen werden: Zu erwarten sind weitere Rettungsaktionen für Staaten mit finanziellen Defiziten, die den Kurs weiter nach unten treiben. Bis sich eine eindeutige Richtung herausstellt, bzw. sich mehr Stabilität entwickelt, weichen immer mehr Anleger auf Schweizer Franken aus.
    • Die Schweiz erfreut sich einer blühenden Wirtschaft. Sparer, die ihr Geld in Schweizer Franken anlegen, müssen sich weniger mit Kursschwankungen befassen. Schweizer Franken gelten als äußerst rentable Währung für Kapitalanlagen jeder Art.

    Verschiedene Möglichkeiten, in Franken zu investieren

    • Die Entscheidung, Euro in Schweizer Franken anzulegen, ist im Rahmen der aktuellen Wirtschaftslage nicht verkehrt: Ihre Anlage ist sicher und Schweizer Banken sind für Ihre kundenfreundlichen Produkte bekannt Hierfür können Sie zwischen verschiedene Optionen wählen.
    • Sie können ein Tagesgeldkonto in der Schweiz eröffnen. Bei Tagesgeldkonten handelt es sich um eine flexible Anlageform, die jederzeit kündbar ist, mit variablem Zins. Die Verzinsung findet monatlich, viertel- oder halbjährlich oder jährlich statt. Eine häufigere Zinsgutschrift ist von Vorteil, da Sie zusätzlich durch den Zinseszins Gewinne erzielen. Achten Sie also nicht nur auf die Höhe der Zinsen sondern auch auf die Art der Verzinsung.
    • Sie haben Kapital? Dann sagen Sie es nicht jedem! Möchten Sie 50000 Euro anlegen, …

    • Falls eine konstante, längerfristige Anlageform bevorzugen, sind sie mit einem Festgeldkonto gut beraten. Festgeldanlagen sind zwar nicht so flexibel gestaltet wie die Tagesgeldkonten, doch sie haben auch ihre Vorteile: Sie profitieren zwar nicht von Zinsanstiegen, dafür ist ihr Erspartes auch von Kurssenkungen nicht betroffen. Das Konto vor der Vertragslaufzeit zu kündigen, ist unvorteilhaft; sofern es überhaupt möglich ist. Der Zweck von Festgeldkonten besteht schließlich im Sparen für die Zukunft. Folglich sollten Sie bei der Wahl des Finanzdienstleistungsunternehmens äußerste Sorgfalt an den Tag legen.
    • Tagesgeld- sowie Festgeldkonten sind umso vorteilhafter, wenn es sich um eine Direktbank handelt, die alle Geschäfte ausschließlich über das Telefon oder das Internet vollzieht. Diese Banken können Ihre Produkte so günstig anbieten, da sie weniger Verwaltungskosten haben. Dies gilt häufig auch für Online-Konten bei konventionellen Kreditinstituten.
    • Neben Sparkonten existieren noch unzählige weitere Anlagemöglichkeiten wie Aktien, Fonds, Immobilien, Projekte etc. Wenn Sie Ihr Geld in Schweizer Franken anlegen möchten, können Sie zwischen allen bekannten Kapitalanlageformen wählen. 
    • Welche Art des Sparens für Sie die geeignete ist, lässt sich nicht pauschal sagen: Es kommt darauf an, welcher Anleger-Typ Sie sind, welches Risiko Sie eingehen können und möchten, wie Ihre finanzielle Lage aussieht, die Pläne mit Ihrem Ersparten usw. All diese Aspekte können Sie bei Beratungsgesprächen mit Finanzmaklern klären. Damit Sie sich richtig beraten lassen, wie Sie Ihre Euro am besten in Schweizer Franken anlegen, empfiehlt es sich, die Meinung mehrerer Experten einzuholen.
    Teilen: