Alle ThemenSuche
powered by

Endotherm und exotherm - eine Erklärung aus der Chemie

Die beiden Begriffe "endotherm" und "exotherm" beziehen sich auf chemische Reaktionen. Im Folgenden bekommen Sie eine einfache Erklärung sowie zwei anschauliche Beispiele dafür.

Weiterlesen

Hoffentlich nicht stark exotherm.
Hoffentlich nicht stark exotherm.

Was Sie benötigen:

  • Grundwissen Chemie
  • Interesse an Naturwissenschaften

Chemische Reaktionen - das sollten Sie wissen

  • Bei einer chemischen Reaktion werden Stoffe umgesetzt.
  • Dabei entstehen aus einer Anzahl von Ausgangsstoffen ("Edukte" genannt) die Endstoffe, "Produkte" genannt.
  • Meist wird die chemische Reaktion in einer Reaktionsgleichung oder einem Reaktionsschema dargestellt. Auf der linken Seite stehen die Edukte, auf der rechten Seite die Produkte. Der Reaktionspfeil dazwischen zeigt die Richtung der Reaktion an.
  • Wichtig: Da bei einer chemischen Reaktion kein Atom verloren geht, muss die Anzahl der Atome auf beiden Seiten übereinstimmen.

Endotherm versus exotherm - eine chemische Erklärung

  • Schon aus dem Alltag ist bekannt, dass manche chemische Reaktionen nach einer "Initialzündung" quasi von allein ablaufen, bei anderen muss man ständig "etwas nachhelfen", beispielsweise in Form von Wärme oder Licht.
  • Genauer formuliert gibt es chemische Reaktionen, die Energie freisetzen und solche, die nur unter ständigem Energieaufwand ablaufen.
  • Diese beiden Grundtypen chemischer Reaktionen sind für die Erklärung hilfreich.
  • Dementsprechend wird eine chemische Reaktion als "endotherm" bezeichnet, wenn ein merklicher Stoffumsatz nur dann stattfindet, wenn man der Reaktion fortlaufend (!) Energie zuführt. Die Produkte entstehen nur durch Energiezufuhr, das heißt, die Produkte sind in diesem Fall energiereicher als die Edukte.
  • Eine chemische Reaktion, die (oft beachtliche) Mengen an Energie freisetzt, wird dagegen als "exotherm" bezeichnet. Vielfach ist es hier zwar nötig, die Reaktion durch eine einmalige Energiegabe in Gang zu setzen, die bei der Reaktion freigesetzte Energie übersteigt diese Aktivierungsenergie jedoch um ein Vielfaches. Die Energiebilanz der chemischen Reaktion ist in diesem Fall ein Energiegewinn. Dementsprechend sind die Produkte energieärmer als die Edukte, sprich: In ihnen ist weniger Energie "stofflich" gebunden. 

Zwei Beispiele für chemische Reaktionen

Die doch eher theoretischen Erklärungen sollen anhand von zwei bekannten Beispielen erläutert werden:

  • Bei der Knallgasreaktion werden Sauerstoff und Wasserstoff (in passenden Mengenverhältnissen) in einem Behälter zusammen und mithilfe eines Funkens zur (überaus heftigen) Reaktion gebracht. Dabei entsteht Wasser. Diese Reaktion ist exotherm, da die bei der Reaktion freigesetzte Energie weitaus größer ist als die Aktivierungsenergie des Funkens.
  • Setzt man Wasser bei der Elektrolyse der andauernden Wirkung von Gleichstrom aus, so scheiden sich an den Elektroden jeweils Wasserstoff und Sauerstoff ab. Diese Reaktion ist endotherm, benötigt also zu ihrer Aufrechterhaltung ständige Energiezufuhr in Form von Strom. Bricht man nämlich die Stromzufuhr ab, kommt die Reaktion unmittelbar zum Stillstand.

Die beiden Beispiele zeigen: Ist eine chemische Reaktion (Knallgas) exotherm, dann ist die Umkehrreaktion (Elektrolyse von Wasser) endotherm.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Zellatmung von Pflanzen - das wird darunter verstanden
Roswitha Gladel
Weiterbildung

Zellatmung von Pflanzen - das wird darunter verstanden

Die chemischen Vorgänge, die in Pflanzen ablaufen sind sehr komplex. Dabei können Pflanzen sowohl Sauerstoff abgeben (Photosynthese) als auch diesen zu Kohlendioxid verbrennen. …

Chemie - Dipol leicht erklärt
Sarev Dago
Weiterbildung

Chemie - Dipol leicht erklärt

Die Polarität in der Chemie befasst sich mit der Verteilung von Ladung in Atomgruppen, also Molekülen. Dabei können mehrere Verteilungsarten vorkommen, wie beispielsweise die des Dipols.

Ähnliche Artikel

Chemische Stoffe lassen sich vielfältig verändern.
Sandra Borchert
Weiterbildung

Chemische Veränderung von Stoffen - eine Erklärung

Wenn Sie von der chemischen Bezeichnung von Stoffen ausgehen, so werden meistens Feststoffe gemeint. Wie fast alles, können auch diese einer Veränderung unterzogen werden, …

Wasserstoff mit Anleitung herstellen
Susanne Wierschalka
Schule

Wie wird Wasserstoff hergestellt? - Eine Anleitung

Im Chemieunterricht wird die Frage, wie Wasserstoff hergestellt wird, durch verschiedene Experimente beantwortet. Mit dieser Anleitung können Sie auch Wasserstoff herstellen.

Energiediagramme verdeutlichen den Unterschied zwischen exothermen und endothermen Reaktionen.
Sebastian Pekrul
Schule

Energiediagramm - Tipps

Energiediagramme werden in der Chemie dazu verwendet, verschiedene Stoffgemische im Hinblick darauf zu vergleichen, wie viel zugeführte Energie für eine Reaktion erforderlich …

Schon gesehen?

Zerteilungsgrad in der Chemie - Begriffserklärung
Anne Leibl
Weiterbildung

Zerteilungsgrad in der Chemie - Begriffserklärung

Der Zerteilungsgrad eines Stoffes ist eine wichtige Größe bei vielen Reaktionen in der Chemie. Oft kann es vorkommen, dass ein Experiment ganz anders verläuft, wenn man den …

Höhenenergie einfach erklärt
Sandra Hett
Weiterbildung

Höhenenergie einfach erklärt

Früher oder später wird jeder in der Schule mit dem Thema Energie und Höhenenergie in Kontakt kommen. Da dieses Thema nicht immer einfach zu verstehen ist, wird es hier noch einmal erklärt.

Das könnte sie auch interessieren

Steigung in Prozent in Grad umrechnen - so geht's
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Steigung in Prozent in Grad umrechnen - so geht's

Egal, ob Sie ein Verkehrsschild an einer Steigung sehen oder Angaben in einer Radtourkarte anschauen: Stets ist die Steigung in Prozent angegeben. Diese lässt sich jedoch …

Wie schreibt man einen gelungenen Essay? Eine Frage, die sich wohl jeder schon einmal gestellt hat.
Lorenz Moosmüller
Weiterbildung

Essay schreiben - wichtige Punkte

Wie anfangen einen Essay zu schreiben? Diese Frage stellt sich jeder, der vor dem blanken Papier oder der leeren Worddatei sitzt. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen gibt es …

Glückliche Kunden sind das wichtigste Ziel des Immobilienmaklers.
Yvonne Weber
Weiterbildung

Wie werde ich Immobilienmakler?

Wie werde ich Immobilienmakler? Vielleicht haben Sie sich diese Frage schon öfters gestellt, angesichts der Preise, zu denen manche Häuser verkauft werden. Der Makler kassiert …

Lexika sind ein Hort des Wissens.
Markus Tacik
Weiterbildung

Lexikonartikel schreiben - nützliche Hinweise

Egal ob bei Wikipedia oder bei einem anderen Online-Lexikon, wenn Sie als Autor Lexikonartikel schreiben wollen, gibt es eine Reihe von Verhaltensweisen, die Sie …