Alle ThemenSuche
powered by

Endotherm und exotherm - eine Erklärung aus der Chemie

Die beiden Begriffe "endotherm" und "exotherm" beziehen sich auf chemische Reaktionen. Im Folgenden bekommen Sie eine einfache Erklärung sowie zwei anschauliche Beispiele dafür.

Weiterlesen

Hoffentlich nicht stark exotherm.
Hoffentlich nicht stark exotherm.

Was Sie benötigen:

  • Grundwissen Chemie
  • Interesse an Naturwissenschaften

Chemische Reaktionen - das sollten Sie wissen

  • Bei einer chemischen Reaktion werden Stoffe umgesetzt.
  • Dabei entstehen aus einer Anzahl von Ausgangsstoffen ("Edukte" genannt) die Endstoffe, "Produkte" genannt.
  • Meist wird die chemische Reaktion in einer Reaktionsgleichung oder einem Reaktionsschema dargestellt. Auf der linken Seite stehen die Edukte, auf der rechten Seite die Produkte. Der Reaktionspfeil dazwischen zeigt die Richtung der Reaktion an.
  • Wichtig: Da bei einer chemischen Reaktion kein Atom verloren geht, muss die Anzahl der Atome auf beiden Seiten übereinstimmen.

Endotherm versus exotherm - eine chemische Erklärung

  • Schon aus dem Alltag ist bekannt, dass manche chemische Reaktionen nach einer "Initialzündung" quasi von allein ablaufen, bei anderen muss man ständig "etwas nachhelfen", beispielsweise in Form von Wärme oder Licht.
  • Genauer formuliert gibt es chemische Reaktionen, die Energie freisetzen und solche, die nur unter ständigem Energieaufwand ablaufen.
  • Diese beiden Grundtypen chemischer Reaktionen sind für die Erklärung hilfreich.
  • Dementsprechend wird eine chemische Reaktion als "endotherm" bezeichnet, wenn ein merklicher Stoffumsatz nur dann stattfindet, wenn man der Reaktion fortlaufend (!) Energie zuführt. Die Produkte entstehen nur durch Energiezufuhr, das heißt, die Produkte sind in diesem Fall energiereicher als die Edukte.
  • Eine chemische Reaktion, die (oft beachtliche) Mengen an Energie freisetzt, wird dagegen als "exotherm" bezeichnet. Vielfach ist es hier zwar nötig, die Reaktion durch eine einmalige Energiegabe in Gang zu setzen, die bei der Reaktion freigesetzte Energie übersteigt diese Aktivierungsenergie jedoch um ein Vielfaches. Die Energiebilanz der chemischen Reaktion ist in diesem Fall ein Energiegewinn. Dementsprechend sind die Produkte energieärmer als die Edukte, sprich: In ihnen ist weniger Energie "stofflich" gebunden. 

Zwei Beispiele für chemische Reaktionen

Die doch eher theoretischen Erklärungen sollen anhand von zwei bekannten Beispielen erläutert werden:

  • Bei der Knallgasreaktion werden Sauerstoff und Wasserstoff (in passenden Mengenverhältnissen) in einem Behälter zusammen und mithilfe eines Funkens zur (überaus heftigen) Reaktion gebracht. Dabei entsteht Wasser. Diese Reaktion ist exotherm, da die bei der Reaktion freigesetzte Energie weitaus größer ist als die Aktivierungsenergie des Funkens.
  • Setzt man Wasser bei der Elektrolyse der andauernden Wirkung von Gleichstrom aus, so scheiden sich an den Elektroden jeweils Wasserstoff und Sauerstoff ab. Diese Reaktion ist endotherm, benötigt also zu ihrer Aufrechterhaltung ständige Energiezufuhr in Form von Strom. Bricht man nämlich die Stromzufuhr ab, kommt die Reaktion unmittelbar zum Stillstand.

Die beiden Beispiele zeigen: Ist eine chemische Reaktion (Knallgas) exotherm, dann ist die Umkehrreaktion (Elektrolyse von Wasser) endotherm.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Zerteilungsgrad in der Chemie - Begriffserklärung
Anne Leibl

Zerteilungsgrad in der Chemie - Begriffserklärung

Der Zerteilungsgrad eines Stoffes ist eine wichtige Größe bei vielen Reaktionen in der Chemie. Oft kann es vorkommen, dass ein Experiment ganz anders verläuft, wenn man den …

Ähnliche Artikel

Wasserstoff mit Anleitung herstellen
Susanne Wierschalka

Wie wird Wasserstoff hergestellt? - Eine Anleitung

Im Chemieunterricht wird die Frage, wie Wasserstoff hergestellt wird, durch verschiedene Experimente beantwortet. Mit dieser Anleitung können Sie auch Wasserstoff herstellen.

Zerteilungsgrad in der Chemie - Begriffserklärung
Anne Leibl

Zerteilungsgrad in der Chemie - Begriffserklärung

Der Zerteilungsgrad eines Stoffes ist eine wichtige Größe bei vielen Reaktionen in der Chemie. Oft kann es vorkommen, dass ein Experiment ganz anders verläuft, wenn man den …

Energiediagramme verdeutlichen den Unterschied zwischen exothermen und endothermen Reaktionen.
Sebastian Pekrul

Energiediagramm - Tipps

Energiediagramme werden in der Chemie dazu verwendet, verschiedene Stoffgemische im Hinblick darauf zu vergleichen, wie viel zugeführte Energie für eine Reaktion erforderlich …

Schon gesehen?

Zerteilungsgrad in der Chemie - Begriffserklärung
Anne Leibl

Zerteilungsgrad in der Chemie - Begriffserklärung

Der Zerteilungsgrad eines Stoffes ist eine wichtige Größe bei vielen Reaktionen in der Chemie. Oft kann es vorkommen, dass ein Experiment ganz anders verläuft, wenn man den …

Höhenenergie einfach erklärt
Sandra Hett

Höhenenergie einfach erklärt

Früher oder später wird jeder in der Schule mit dem Thema Energie und Höhenenergie in Kontakt kommen. Da dieses Thema nicht immer einfach zu verstehen ist, wird es hier noch einmal erklärt.

Mehr Themen

Wer oder was ist Gott?
Sima Moussavian

Negative Theologie - Gott in der Verneinung finden

Der Allmächtige. Der Allsichtige. Der Verzeihende. Die letzte Zufluchtsstelle. Wer oder was Gott ist, kann mit einer Unmenge von Worten erklärt werden. Greifbar oder klar …

Ungleiche Zwillinge - Loom und Rattan sehen fast gleich aus, unterscheiden sich aber voneinander.
Nane Gisela Busse

Rattan und Loom - die wichtigsten Unterschiede

Rustikale Natur oder Eleganz - welchen Möbelstil favorisieren Sie? Möbel aus Geflecht sind zeitlos schön und in vielen Varianten erhältlich. Als Sitzmöbel, Tische und Betten. …

Auswendig lernen - Tipps & Tricks
Ulrike Fritz

Auswendig lernen - Tipps & Tricks

Ob in der Schule, an der Uni, für die Goldene Hochzeit der Eltern – auswendig lernen begleitet einen das ganze Leben hindurch. Vielen fällt es nicht leicht, sich Gedichte, …

Zwischen Vokabeln und Grammatik: So verbessern Sie Ihre englische Aussprache.
Alexandra Riebow

In Englisch die Aussprache trainieren - so geht's

Englisch ist die am weitesten verbreitete Sprach der Welt. Wer Englisch spricht, kann sich in fast jedem Land zurechtfinden und interessante Gespräche mit Menschen aus anderen …

Lageenergie - eine Erläuterung mit Beispielen
Markus Tacik

Lageenergie - eine Erläuterung mit Beispielen

Gerade dann, wenn der Physikunterricht schon ein paar Jahre zurückliegt, geraten viele Begriffe in Vergessenheit. So auch jener der Lageenergie. Dass diese in Ihrem Leben …